BMW-Gewinn ist Schwindel

Region Rhein-Main – Friedrich von Haber hat versucht, in den vergangenen Tagen viele Menschen in der Region glücklich zu machen. „Sie haben einen Dreier-BMW gewonnen“, sagte die offensichtlich auf Band gesprochene Stimme am Telefon. Wahlweise könne der Gewinn in Höhe von 30.000 Euro auch ausgezahlt werden. Der Angerufene müsse lediglich innerhalb von 48 Stunden eine teure 0900-Nummer anrufen. Von Norman Körtge

„Das habe ich natürlich nicht gemacht“, berichtet eine EXTRA-TIPP-Leserin aus Mühlheim. Ihr sei der Anruf mit unterdrückter Nummer von Anfang an unseriös vorgekommen. Zumal es sich auch nur um eine Bandansage gehandelt hat. Allerdings ärgert sich die Mühlheimerin wie viele andere EXTRA-TIPP-Leser – die sich in der Redaktion meldeten – über die versuchte 0900-Abzocke.

Nummer bereits abgeschaltet

Noch mehr haben sich direkt an die Bundesnetzagentur in Bonn gewandt. „Uns ist die Nummer bekannt. Wir haben bereits das Abschalten der Rufnummer beantragt“, sagt Cord Lüdemann, Sprecher der Bundesnetzagentur. Auch für diejenigen, die der Versuchung nicht widerstehen konnten und die Nummer angerufen haben, müssen sich jetzt nicht vor einer hohen Telefonrechnung fürchten. Rückwirkend zum 15. Januar sei ein Rechnungslegung- und Inkassierungsverbot für die Nummer erlassen worden, so Lüdemann.

Damit die Bundesnetzagentur gegen dubiose Gewinneranrufe vorgehen kann, bittet sie um Meldung im Internet unter bundesnetzagentur.de.

Kommentare