Ein bisschen mehr Po wagen

Frauen, steht zu euren Rundungen. Denn nichts ist unerotischer als Magerwahn. Nichts ist unpersönlicher, als eine Figur, die Modezeitschriften und Fernsehwerbung vorgeben. Und nichts ist freiheitsberaubender als der tägliche Zwang, jemand zu sein, der aufgrund seines Körpers bewundert wird.

Dafür brauchtâ??s keine neuen Erkenntnisse und keine Tiefenpsycholgie, sondern einfach nur eine gesunde Portion Selbstbewusstsein. Wer sich dazu noch in seiner Haut wohl fühlt, hat das beste Rüstzeug, um in der Welt des permanenten Gefallen-Wollens zu bestehen. Dies gilt nicht nur für Frauen, sondern erst recht für Männer. Daher gilt für den nächsten Sommer: Ein bisschen mehr Po wagen. (siehe Seite

Kommentare