„Pass mal ein bisschen auf“

Autofahrerin lässt Kind nach Unfall verletzt liegen

Mörfelden-Walldorf - Eine bisher unbekannte Frau hat ein Schulkind angefahren und schwer verletzt liegen lassen.

Eine Autofahrerin hat ein Kind in Walldorf-Mörfelden (Kreis Groß-Gerau) bei einer Kollision schwer verletzt und es am Boden liegen lassen. Die Frau habe noch „Pass mal ein bisschen auf“ zu dem Kind gesagt und sei dann weggefahren, teilte die Polizei in der Nacht zum Freitag in Mörfelden-Walldorf mit.

Das Kind war nach Angaben der Polizei bereits am Dienstag von dem Auto erfasst worden und von seinem Fahrrad gestürzt. Es wurde nach dem Unfall mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion