Nach dem  Tod ihres Ehemanns

Monika Ackermann kommt nicht an ihr Konto heran

+
Monika Ackermann aus Mühlheim kommt nach dem Tod ihres Mannes nicht an das gemeinsame Konto – trotz Testament.
  • schließen

Mühlheim  – Bereits drei Monate wartet Monika Ackermann  aus Mühlheim auf Post vom Amtsgericht. Nachdem ihr Mann verstorben ist, hat sie ohne den Erbschein keinen Zugriff auf das gemeinsame Konto. Von Angelika Pöppel 

Lesen Sie außerdem:

Mord: Frankfurter Polizei fahndet mit Foto nach Auftraggeber

Obwohl ihr Ehemann Herbert bereits im Oktober verstorben ist, wartet Monika Ackermann aus Mühlheim bis heute auf den Erbschein  vom Amtsgericht Offenbach. Ohne diesen hat die Rentnerin keinen Zugriff auf die gemeinsamen Konten. „Ich kann nicht mal die Heizöl-Lieferung nächste Woche bezahlen“, sagt Ackermann. Lediglich 250 Euro im Monat kann sie vom Girokonto  abheben. „Das reicht doch hinten und vorne nicht“, sagt sie. Sie hat keinen Zugriff, obwohl die Eheleute das Konto gemeinsam eröffneten.
„Das Konto wurde bereits 1995 von den Eheleuten Ackermann eröffnet. Damals war die Klausel ‘über den Tod des Kontoinhabers hinaus’ nicht standardmäßig im Vertrag enthalten“, klärt ein Mitabeiter der Sparkasse Langen-Seligenstadt  auf. Es sei auch möglich diese Klausel nachträglich einzufügen. Da Monika Ackermann davon nichts wusste, ist sie nun verpflichtet, der Bank einen Erbschein vorzulegen.

Nach drei Monaten noch kein Erbschein

Doch auf diesen wartet die Rentnerin bereits seit drei Monaten. Die Regelzeit für die Bearbeitung beträgt beim Amtsgericht Offenbach sechs bis acht Wochen. Auf Nachfragen sagt Pressesprecher Andreas Gimmler: „Es sind Umbauten im Gange, aber generell dauern die Bearbeitungen nicht länger.“

Auch wenn die Rentnerin noch auf den Erbschein wartet, hat sich die Situation entschärft. „Wenn Kosten anfallen, kann Frau Ackermann die Rechnungen bei der Bank einreichen, dann werden sie gezahlt“, heißt es bei der Sparkasse. Und schon am Freitag sind erste Unterlagen vom Amtsgericht eingetroffen. Und die Rentnerin ist überglücklich: „Endlich tut sich was, Danke EXTRA TIPP!“

Mehr zum Thema

Angelika Pöppel

Angelika Pöppel

E-Mail:angelika.poeppel@extratipp.com

Kommentare