63.000 Euro Strafe gegen Swingerclub

Frankfurt - – Lange Gesichter für Swinger und Erfolg für die Bauaufsicht Frankfurt in dieser Woche vor dem Amtsgericht Frankfurt: Das Gericht hat entschieden, dass die Bauaufsicht zu Recht einen Bußgeldbescheid gegen einen Hausbesitzer in Frankfurt-Sossenheim erlassen hat.

Der Mann hatte sein Einfamilienhaus zum Betrieb eines Swingerclubs vermietet. Das Gericht ließ die Frage offen, ob es sich hierbei um ein getarntes Bordell gehandelt hatte. Es komme ausschließlich darauf an, dass eine illegale gewerbliche Nutzung vorlag, die in einem allgemeinen Wohngebiet unzulässig ist.

Die verhängte Geldbuße gegen den Mann beträgt 63.000 Euro. red

Kommentare