EXTRA-TIPP verteilt Überraschungen

Wundertüten auf Open Doors Festival

+
Cashma Hoody spielen ab Samstagabend ab 21.30 Uhr auf dem Open Doors Festival.

Neu-Isenburg – Die 21. Auflage des renommierten Musikspektakels Open Doors in Neu-Isenburg steht auch 2013 wieder für Musik und Unterhaltung aus den verschiedenen Stilrichtungen. Vom 12. bis zum 14. Juli wird Neu-Isenburg wieder zu Hessens Musikhauptstadt.

Lesen Sie mehr über Neu-Isenburg:

Neunjähriger Wasserspringer-Nachwuchs

Bekämpfung gegen Eichenprozessionsspinner

Erstmals gibt’s eine EXTRA-TIPP-Bühne. Die Schirmherrschaft des diesjährigen Festivals hat SunExpress, das Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Turkish Airlines, übernommen. Mit der deutsch-türkischen Fluggesellschaft als Titelsponsor sorgen mehr als 50 Bands und Künstler an 15 verschiedenen Spielstätten für abwechslungsreiches Programm und Party pur in der ganzen Stadt. Von Rock und Pop über Swing, Soul und Salsa bis hin zu Comedy, Zauberei und Kleinkunst findet garantiert jeder Besucher das Programm seines Geschmacks – und das alles wie gewohnt bei freiem Eintritt.

Neu: Comedy- und Kleinkunstbühne

Mit von der Partie sind die Lokalmatadoren und Hessen-Helden von den Rodgau Monotones, mit Cashma Hoody eine der bekanntesten deutschsprachigen Reggae-Formationen, die Irish-Folk-Legenden von Paddy goes to Hollyhead, Floyd Reloaded mit einer der am aufwändigsten produzierten Pink-Floyd-Bühnenshows Deutschlands und die Queen Tribute-Stars von The Queen Kings.

Harry Keaton zaubert am Samstagabend.

Auch den Jungtalenten wird mit dem renommierten Newcomer-Bandcontest wieder eine Bühne gewidmet. Größte Neuerung auf dem Festival ist die Comedy- und Kleinkunstbühne am Samstagabend in der TV-Halle, auf welcher ein mannigfaltiges Programm von der Lesung über Mentalkunst, Zauberei bis hin zum Improtheater geboten wird. Selbstverständlich findet auch die große Standmeile auf der gesperrten Frankfurter Straße mit Kinderzone und lukullischen Genüssen aus aller Welt wieder statt.

EXTRA-TIPP-Bühne direkt vor Hugenottenhalle

Direkt vor der Hugenottenhalle wird die EXTRA-TIPP-Bühne aufgebaut. Am Freitagabend eröffnet um 19 Uhr die Band Power of Tower mit ihrer vielseitigen Blasmusik den Abend. Ab 21.30 Uhr gibt es dann mit Sweetheart ein Kontrastprogramm. Denn die Glam-Rocker mit ihren Vokuhila-Perücken und Plateauschuhen sind ein ganz besonderer Hingucker. Und Musik zum Mitsingen und Abrocken machen sie auch noch. Am Samstag erobert von 14 bis 17.30 Uhr die Tanzschule „EDanceFever“ aus Dreieich/Neu-Isenburg unter Leitung Eren Dogan die EXTRA-TIPP-Bühne. Ab 19 Uhr kommt mit Salsa Verde karibischer Flair auf. Bis 23.30 Uhr will die Band spielen. Den Beweis, dass Oldies jung machen, treten am Sonntag Merlins Fantasy Farm an. Von zwölf bis 17 Uhr spielen sie auf der Bühne vor der Hugenottenhalle.

EXTRA-TIPP verteilt Wundertüten

An der EXTRA-TIPP-Bühne gibt es aber noch etwas Besonderes: Wundertüten. Darin sind tolle Überraschungen, die die Stimmung weiter anheizen werden. Die Wundertüten mit den vielen Geschenken gibt es jeweils Samstag und Sonntag von 19 bis 21 Uhr – nur solange der Vorrat reicht.

Nach den Spendenerfolgen in den vergangenen Jahren und zirka 80.000 Euro zu Gunsten karikativer Einrichtungen steht auch in diesem Jahr wieder der Charity-Gedanke im Mittelpunkt des Festivals: Den dreitägigen Spendenmarathon beim Open Doors Festival läuten Floyd Reloaded mit einem Konzert in der Hugenottenhalle am Freitag ein. Weiter geht’s am Samstag und Sonntag auf der Charity-Bühne (Bier Müller Gelände), von jedem verkauften Getränk wandert ein Euro in die Spendenbüchse. Bedacht wird auch diesem Jahr wieder die Kinderhilfestiftung, welche die auf dem Festival generierten Spenden für die medizinische Kinderschutzambulanz in Frankfurt zur Früherkennung von Missbrauch-Verdachtsfällen bei Kindern und Kleinkindern verwenden wird. Infos mit dem kompletten Programm auf www.open-doors-festival.de. red

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare