Hessisches Spezialitätenbuch gewinnen

+
Die Titelseite des hessischen Spezialitäten-Buches.

Region Rhein-Main – „Der Herr der Ringe“ – so titelte der EXTRA TIPP im März 2012 über den Bad Sodener Metzgermeister Volker Best und seine prämierte Fleischwurst.  Jetzt hat er es in den Spezialitäten-Reiseführer „Fünfzig mal Mund auf in Hessen – Was man gegessen haben muss“ geschafft.

Die Frankfurter Autorinnen Barbara Goerlich und Ingrid Schick haben es sich auf ihren Reisen gut gehen lassen. Auf ihren Streifzügen vom Waldecker Land in Nordhessen bis in den Odenwald im Süden haben sie feste und flüssige Gaumenfreuden erlebt. Dabei zeigen die beiden auf 120 Seiten: Es gibt viel mehr als den Apfelwein – liebevoll Streuobstwiesen-Champagner genannt – Handkäs und Grüne Soße. Zum Beispiel den Kasseler Rippenspeer. „Es ist wie Rippchen. Nur dass das Kassler Rippchen nach dem Pökeln noch geräuchert wird“, erzählt Goerlich. Spannend auch der Rüdesheimer Kaffee – die hessische Antwort auf den Irish Coffee. Nicht mit irischem Whiskey, sondern mit Asbach . Das Spirituosenunternehmen war einmal einer der größten Arbeitgeber in Rüdesheim. Der hessische Exportschlager schlechthin darf natürlich auch nicht fehlen: Das Frankfurter Würstchen.

Volker Best und seine Fleischwurst

Der kulinarische Reiseführer durch Hessen ist im Dryas Verlag erschienen und im Buchhandel ab sofort erhältlich. Der EXTRA TIPP verlost drei Exemplare von „Fünfzig Mal Mund auf in Hessen“. Einfach bis Mittwoch, 24. April, zwölf Uhr Fan des EXTRA TIPPS auf Facebook – www.facebook.de/ rheinmainextratipp – und unter den Link zu diesem Artikel „Gefällt mir“ klicken.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare