Nackte Männer wollen helfen

Klein-Umstadt - Sie tragen Leder, zeigen Po, schauen lasziv über die Schulter und zeigen ganz viel nackte Haut. Sie nennen sich die "Dancing Bulls" (Tanzende Bullen) und sind eigentlich die Mitglieder des Männerballetts des Klein-Umstädter Kerbvereins.

Und daher schon aus Überzeugung für jeden Spaß zu haben. Daher istâ??s für sie auch kein Problem gewesen, sich (teilweise) auszuziehen und für einen Sexy-Männer-Kalender zu posieren. Mit Augenzwinkern, aber für einen guten Zweck.br /Jörg Heil ist nicht nur Pressewart im Kerbverein, sondern auch der Ideengeber für die Auszieh-Session. Seine Vorbilder: Die Omas, die ähnliches in dem Film "Kalendergirls" machen. Die Tanzbullen posieren jedenfalls halbnackt im Sattel oder leicht bekleidet auf einem Bierfass. Heil selbst bezeichnet den Kalender als "lustigen Erotikkalender". Er selbst hat sich mit Laserschwert und Fantasy-Umhang ablichten lassen (siehe Foto). Einige Frauen der Erotikmodels waren zunächst nicht begeistert, andere haben die Ergebnisse noch gar nicht gesehen.br /Geld wollen die lustigen Klein-Umstädter damit nicht verdienen. Der Erlös des Kalenders (Din A3, 9,90 Euro) kommt ohne Abzüge der Deutschen Kinderkrebshilfe zugute.br /Bestellen kann man den Kalender unter www.kerbverein89.de.

Kommentare