Zum Ritterspektakel „Lux et Umbra“ in Groß-Zimmern

Jetzt bewerben: Der EXTRA TIPP sucht seinen Ritter

+
Manuel Zinnecker (links), Horst Bulheller und Sandra Strietz organisieren das Spektakel.

Region Rhein-Main – An Ostern treffen die Heerscharen des Himmels und der Hölle bei den Ritterspielen „Lux et Umbra“ in Groß-Zimmern aufeinander. Ein mutiger EXTRA TIPP-Leser darf bei dem Turnier sogar mitkämpfen. Von Christian Reinartz 

Am Ostersamstag macht Groß-Zimmern den Zeitsprung. Dann verwandeln sich die Koppeln am Ortsrand zum vierten Mal in eine mittelalterliche Zeltstadt, die schon von weitem zu sehen sein wird. Zahlreiche bunte Zeltdächer und Rauchsäulen werden dann von dem künden, was dort am Osterwochenende stattfinden wird: Ein waschechtes Ritterturnier samt mittelalterlichem Markttreiben sowie Gauklern, Zauberern und Spielleuten.

Höhepunkt des Mittelalter-Wochenendes werden die Ritterturniere sein, bei denen Kunstreiter auf speziell ausgebildeten Pferden demonstrieren werden, wie spektakulär ein solcher Wettkampf vor über 1000 Jahren war.

Einer von diesen Stuntreitern ist der Dieburger Horst Bulheller, der zusammen mit Manuel Zinnecker die Firma EHS-Team (European Horse Show) führt und mit seiner Kunstreiterei für zahlreiche Mittelaltermärkte in Europa gebucht wird. Mit dabei im Team ist auch Reitlehrerin Sandra Strietz, die auf ihrem spanischen Hengst die Amazone geben wird.

„Damit das authentisch wirkt, müssen die Reiter extrem gut ausgebildet sein“, sagt Bulheller. „Die Pferde sind nämlich ziemlich wild und schwierig zu reiten.“ Zinnecker erklärt: „Während ein normales Pferd erstmal langsam in Trab und dann in den Galopp wechselt, zischen unsere bei der kleinsten Berührung davon. So haben wir sie trainiert.“

Bei dem Spektakel wird es in diesem Jahr um den Kampf zwischen den Mächten des Himmels und der Hölle gehen. Mehr verraten will Bulheller aber nicht. Nur so viel: „Ein irdischer Ritter wird bei diesem Kampf eine ganz besondere Rolle spielen.“

Und genau dieser Ritter wird ein Leser des EXTRA TIPPs sein. Denn wer schon immer einmal bei einem Ritterturnier mitreiten wollte, kann sich jetzt bewerben. Die Voraussetzungen: Die Bewerber sollten keine Angst vor Pferden haben, nicht ganz unsportlich und bestenfalls schon mal geritten sein. „Den Rest bringen wir ihm oder ihr vorher bei“, verspricht Bulheller. Einfach eine E-Mail mit Bild und kurzer Beschreibung bis Mittwoch, 26. März, an redaktion@extratipp.com schicken und Daumen drücken.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare