Hunderte Leser spenden für Therapie

+
Farah El-Malki und ihr kleiner Yassin freuen sich über die vielen Genesungswünsche auf den Kontoauszügen.

Region Rhein-Main – Riesen Resonanz auf den Artikel über den gelähmten Yassin. Der kleine hat mit seinem Lachen offenbar den Weg direkt ins Herz der EXTRA-TIPP-Leser gefunden. Von Christian Reinartz

Der Vierjährige sitzt nach einer schweren Gehirnhautentzündung im Rollstuhl, drei Viertel seines Körpers sind gelähmt. Gemeinsam mit seiner Mutter Farah El-Malki will er sich aus dem Rollstuhl kämpfen. Doch das Geld reicht nicht für teure Extra-Therapien.

EXTRA TIPP Leser helfen gelähmten Yassin

Yassin

Frankfurt - Nach einer schweren Hirn- und Rückenmarksentzündung sitzt Yassin im Rollstuhl. EXTRA-TIPP-Leser haben geholfen.

Zum Video

Lesen Sie außerdem:

Nach Horror-Hirnentzündung will Yassin sich aus dem Rollstuhl kämpfen

Nach einem Spendenaufruf im EXTRA TIPP dann die Sensation: Hunderte Leser wollten dem süßen Oberräder helfen. „Ich habe das gar nicht glauben können“, sagt Farah El-Malki. Freudentränen laufen der Mutter über die Wangen. 8000 Euro Leser-Spenden sind schon zusammengekommen. Dazu will der Lions-Club Rodgau-Rödermark die Rechnung für Yassins hochkalorische Nahrung übernehmen, die die AOK nicht zahlt. „Wir haben 1000 Euro für den Jungen beiseite gelegt. Die kann die Familie jetzt nach und nach aufbrauchen.“
Mich hat vor allem berührt, dass die meisten Spender persönliche Wünsche für Yassin auf die Überweisung geschrieben haben“, sagt Farah El-Malki: „Und ein einzelner Spender hat sogar 3000 Euro gegeben.“

Das Geld will El-Malki für eine Delfintherapie sparen. „Damit werden bei gelähmten Kindern gute Erfolge erziehlt.“ Ihr Kinderarzt habe ihr ebenfalls dazu geraten, die Therapie zu machen. Noch fehlt allerdings Geld, denn die Therapie ist teuer.

Yassin selbst ist glücklich, dass so viele Menschen für ihn gespendet haben und er bald mit den Delfinen schwimmen kann.

Spenden an:

Yassin Azegouaghi

Konto: 1202642568

BLZ: 50050201

Frankfurter Sparkasse

Mehr zum Thema

Kommentare