Fotograf Wolfgang Mothes

Rookie im Rotlicht: Waschbär auf Freiersfüßen

+
Nach anfänglicher Scheu war Waschbär Rookie ganz fasziniert von den vielen bunten Lichtern der Bordelle an der Elbestraße.

Region Rhein-Main – Wochenlang hat Waschbär Rookie auf Wunsch der EXTRA TIPP-Leser Frankfurt erkundet. Jetzt beendet er seine Tour mit einem Abstecher in den sündigsten Stadtteil: Dem Bahnhofsviertel. Von Christian Reinartz 

Als klar war, dass die EXTRA TIPP-Leser Waschbär Rookie ins Frankfurter Bahnhofsviertel geschickt haben, schien dem kleinen Fellknäul ein bisschen mulmig ums Waschbärenherz zu werden. Doch die Neugier überwog. Und so hat sich Rookie nach einem Abstecher in die Welt der Wissenschaft (Senckenberg-Museum) und die der Politik auch einen ins Rotlichtviertel gemacht. Besonders fasziniert haben ihn dort die grellbunten Leuchtreklamen. Vorbei ging’s auf seinem Spaziergang durch den sündigen Stadtteil an den zahlreichen Bordellen an der Elbestraße über die Flaniermeile Kaiserstraße bis hin zur Münchner Straße, wo der kleine Waschbär sein Näßchen ganz interessiert in die Luft streckte, um die vielen Gerüche der dort angesiedelten internationalen Küchen zu schnuppern.

An Rookies Seite war wie immer der aus Langen stammende Fotograf Wolfgang Mothes, der mit seiner Kamera die Abenteuertouren des ausgestopften Waschbären dokumentiert und ihn in den scheinbar kuriosesten Momenten ablichtet.

Die Idee zur Rookie-Serie hatte Mothes schon vor Jahren, ließ sich damals den kleinen Waschbären extra ausstopfen. Rookie hat mittlerweile offenbar eine große Fangemeinde. „Ich bin unglaublich oft angesprochen worden und Rookie ist dank dem EXTRA TIPP jetzt ein richtiger kleiner Star geworden.“ Sogar beim Fernsehen habe man den Artikel gelesen und wolle nun einen Bericht über Rookie drehen, sagt Mothes stolz. „Man wird also in Zukunft noch viel von Rookie hören und sehen.“

Alle Stationen von Waschbär Rookie

Neue Rookie-Bilder von Fotograf Wolfgang Mothes

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare