EXTRA TIPP-Leser helfen gelähmten Jungen

Spendenaktion für Yassin: Ziel ist schon greifbar

+
Sechs Schritte kann er schon: Damit Yassin stabiler laufen lernt, benötigt er ein spezielles Trainingsgerät.
  • schließen

Frankfurt – Wenn es darum geht, einem kleinen Jungen wieder auf die Beine zu helfen, fackeln die EXTRA TIPP-Leser nicht lange. Schon knapp 6000 Euro für ein Trainingsgerät wurden gespendet. Dennoch kann der kleine Yassin noch nicht aufatmen. Von Christian Reinartz 

Farah El-Malki laufen Tränen der Rührung über die Wangen. Sie sitzt in ihrem kleinen Wohnzimmer in Frankfurt Oberrad und liest ihrem Sohn Yassin aus den Kontoauszügen vor. Dort haben die EXTRA TIPP-Leser zusammen mit ihrer Spende zahlreiche Glück- und Genesungswünsche hinterlassen. Da heißt es etwa „Yassin, du schaffst das“, „Für den tapferen Yassin. Möge Allah ihm helfen“ oder „Ich wünsche mir, dass ich dir auf der Straße begegne und dich laufen sehe“.

Farah El-Malki wischt sich die Tränen ab und sagt: „Wenn man das liest, ist es unbeschreiblich ergreifend und herzlich und gibt mir auch die Stärke, Tag für Tag das Beste aus meinem Sohn rauszuholen, ihn zu stärken, zu motivieren und nicht aufzugeben.“ Aber das ist gar nicht so einfach, denn der kleine Yassin muss jeden Tag trainieren, damit seine Muskulatur im Rücken und in den Beinen, so stark wird, dass er irgendwann auch ohne Gestell wird laufen können.

Hirn-und Rückenmarksentzündung

Yassin war im Alter von zweieinhalb Jahren an einer schweren Hirn- und Rückenmarksentzündung erkrankt. In Folge waren drei Viertel seines kleinen Körpers gelähmt. Verzweifelt wendete sich seine Mutter an den EXTRA TIPP, der schon im Januar 2012 über das grausame Schicksal des Jungen berichtete. Damals überschlugen sich die Ereignisse. Spezialisten aus ganz Deutschland meldeten sich und boten Yassin ihre Hilfe an. Zahlreiche Leser spendeten für seine Therapien. Sogar eine Delfintherapie konnte Yassin damals absolvieren, „Danach konnte er schon eine Hand bewegen“, sagt Farah El-Malki stolz. „Das hat uns gezeigt, dass sich noch einiges zum Guten verändern kann, auch wenn einige Ärzte in Frankfurt den Kleinen schon aufgegeben hatten.“

Lesen Sie auch:

Sechs Schritte in ein neues Leben

Yassin lernt schwimmen

Yassin will sich aus dem Rollstuhl kämpfen

Seit damals trainiert Yassin täglich seine Muskeln, geht von einer Therapie in die nächste. Mit Erfolg: Mit Hilfe eines Gehgestells kann er nun schon sechs Schritte am Stück eigenständig laufen. „Das ist wie ein Wunder“, sagt Farah El-Malki glücklich. „Ohne die Leser des EXTRA TIPPs wäre das nicht möglich gewesen.“

Und die glauben offenbar weiter an Yassins Genesung und spendeten nach dem Bericht Anfang Mai für ein Trainingsgerät, dass seinen Gang sicherer machen soll. Insgesamt 8000 Euro kostet das Gerät, das die Krankenkasse nicht übernimmt. Dank der Spender sind schon knapp 6000 Euro zusammengekommen. 2000 fehlen noch. Außerdem steht die nächste Delfintherapie an. Aber Farah El-Malki ist zuversichtlich: „Denn ganz gleich wie lang und schwer der Weg sein wird. Am Ende wird es sich lohnen. Davon bin ich überzeugt und möchte allen danken, die uns dabei unterstützen.“

Mehr zum Thema

Christian Reinartz

Christian Reinartz

E-Mail:christian.reinartz@extratipp.com

Kommentare