FSV-Legende Bernd Reisig talkt mit prominenten Gästen

Babbeln mit Bernd und dem EXTRA TIPP

+
Tarek Al-Wazir (links), Moses Pelham (rechts) und Christopher Posch (links daneben) stellten sich in der Talkshow „Bembel & Gebabbel“ mit Bernd Reisig (Zweiter von links) der EXTRA TIPP-Frage.

Frankfurt - Bei „Bembel & Gebabbel“ plauderten Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir, 3P-Legende Moses Pelham  und TV-Anwalt Christopher Posch  unverblümt in uriger Atmosphäre mit Veranstalter Bernd Reisig. Hitzig wurde es bei der Kategorie: Die EXTRA TIPP-Frage! Von Angelika Pöppel 

Am Donnerstag hat der frühere Musikmanager und „Bembel & Gebabbel“-Veranstalter Bernd Reisig  zu seiner Talkrunde in die Friedberger Warte in Frankfurt eingeladen. Seine prominenten Gäste waren sich zumindest beim Ebbelwoi aus dem Bembel einig: Der stellvertretende hessische Ministerpräsident Tarek Al-Wazir, TV-Anwalt Christopher Posch und Rap-Urgestein Moses Pelham tranken ihr Stöffsche sauer gespritzt.

Wie steht Pelham zu Naidoo´s Auftritt vor Reichsbürgern?

Bei anderen Themen wurde dagegen auch kontrovers diskutiert. Vor allem in der Rubrik: Die EXTRA TIPP-Frage! So viel sei vorab schon mal verraten: Hitzig wurde die Diskussion durch die Frage an Moses Pelham: Wie steht er zu dem Auftritt von Musik-Kollege und Freund Xavier Naidoo  vor den nationalistisch angehauchten Reichsbürgern? Die Antwort gibt es ab Mittwoch in der Online-Ausstrahlung auf www.berndreisig.de. Dann wird es auch auf www.extratipp.com einen Link zur Talkrunde mit der ungemütlichen EXTRA TIPP-Frage an die Prominenten geben.

Al-Wazir nennt Vorteil in Offenbach geboren zu werden

Im Internet ist dann auch zu sehen, was Tarek Al-Wazir spontan für den guten Zweck tut. Außerdem verrät er, warum er sich mit 14 Jahren plötzlich entschied, in der Heimat seines Vaters Jemen zu leben. Diese Erfahrung habe ihn definitiv geerdet. Genauso wie seine Kindheit in Offenbach. Und deshalb lautete seine Antwort auf die EXTRA TIPP-Frage: Welche Vorteile hat man, wenn man in Offenbach geboren ist? „Wer es in Offenbach schafft, schafft es überall“. Vom Frankfurter Publikum erntete er dafür sogar Applaus. Außerdem verriet der Politiker, Fan der ersten Stunde von 3P-Legende Pelham zu sein. „Ich habe die erste Platte ‘Direkt aus Rödelheim’ gekauft“. Der gut aufgelegte Moses Pelham plauderte locker über seine Jugendsünden – den Nasenbruch von Stefan Raab  und die Battles mit den Fantastischen Vier. „Mir tut das heute ehrlich leid“, beteuert er. Und auch er und Thomas D., Mitglied der Fanta Vier, haben mittlerweile zahlreiche Gemeinsamkeiten entdeckt – nicht nur den Verzicht auf Fleisch.

Posch nimmt Stellung zu seinem TV-Auftritt

Auch Anwalt Christopher Posch, der im Privatfernsehen an der Seite von Comedian Mario Barth  Steuersünden aufdeckt, outet sich als Fan des Rödelheimers. Und von Falko! Den Song „Rock me Amadeus“ hat er sich für die Sendung ausgesucht und Pelham hantiert die Platte mit geübten Fingern in den Plattenspieler. Nach ein wenig Geschunkel, stellt der EXTRA TIPP die Frage, die sich viele in der urigen Apfelweinlokal-Atmosphäre stellen: „Kann man Trash-TV machen und gleichzeitig ein guter Anwalt sein?“ Obwohl er schon ganzen Schulklassen vor dem Gerichtssaal Autogramme geben musste, steht er zu seiner Arbeit. „Ein bisschen Entertainment gehört doch überall dazu“.

Kommentare