Zu Besuch im Römer

Aktion: Waschbär Rookie trifft Peter Feldmann

+
Bei seinem Besuch im Frankfurter Römer ist Rookie Oberbürgermeister Peter Feldmann über den Weg gelaufen. Der freute sich über den haarigen Gesellen auf dem Rathausbalkon. 

Region Rhein-Main – Waschbär Rookie steckt seine Nase immer tiefer in Frankfurter Angelegenheiten. Diesmal hat er dem Römer einen Besuch abgestattet und wurde dabei von einen Mitarbeiter überrascht: Oberbürgermeister Peter Feldmann. Von Christian Reinartz 

Es war der eindeutige Wunsch der EXTRA TIPP-Leser, dass Waschbär Rookie dem Frankfurter Römer einen Besuch abstattet. Das mutige Fellknäuel nahm es gelassen und dachte sich wohl, nach seiner Begegnung mit dem Tyrannosaurus-Rex am Senckenberg-Museum in der vergangenen Woche, würde dies ein ungestörter Besuch der heiligen Rathaushallen. Doch weit gefehlt, denn kaum hatte Rookie das Gebäude betreten, wurde er auch schon von Oberbürgermeister Peter Feldmann höchstpersönlich empfangen. Und der war über den ungewöhnlichen Waschbärenbesuch erfreut. „Ein sehr angenehmer Zeitgenosse, der keine Forderungen an mich gestellt hat“, sagte Peter Feldmann, nachdem er Rookie auf dem Balkon seines Dienstzimmers das Fell gekrault hatte.

Mit dabei war natürlich auch Fotograf und Rookie-Papa Wolfgang Mothes mit seiner Kamera. Der Langener dokumentiert die Abenteuertouren des ausgestopften Fellknäuels und scheint ihn dabei in den kuriosesten Momenten zu erwischen.

Die Idee zur Rookie-Serie hatte Mothes schon vor Jahren, ließ sich den kleinen Waschbären extra ausstopfen.

Rookie hat mittlerweile eine riesige Fangemeinde, die nun erneut entscheiden darf, welches Ziel Rookie als nächstes antippeln soll.

Abstimmung: Wo soll Rookie abgelichtet werden?

Die EXTRA TIPP-Leser dürfen mitentscheiden, wo Waschbär Rookie das nächste Mal zu sehen sein soll: Auf dem Maintower, der Frankfurter Galopprennbahn oder im Bahnhofsviertel. Einfach bei der Abstimmung mitmachen und den Wunschort anklicken.

Alle bisherigen Stationen seiner Reisen

Neue Rookie-Bilder von Fotograf Wolfgang Mothes

Mehr zum Thema

Kommentare