Adrenalin-Kick am Kaiserlei

Von Norman Körtgebr /Offenbach - Das ist nix für Weicheier! Am Golden-Tulip-Hotel an der Kaiserleistraße können sich Wagemutige nun regelmäßig Adrenalinschübe holen. Vom Dach des Hotels geht es 50 Meter die Fassade runter.

Sieht kinderleicht aus, kostet aber jede Menge Überwindung.br /House Running nennt die Münchner Event-Agentur von Jochen Schweizer das Erlebnis, das bei den Teilnehmern für reichlich Adrenalinstöße, Nervenkitzel und unglaubliche Glücksgefühle sorgt. Gestern trauten sich die ersten, sich in 50 Metern Höhe über die Dachkante zu beugen, um dann mehr oder weniger elegant die Hotel-Fassade herunter zu laufen. Gesichert selbstverständlich durch Klettergurte.br /Der spannendste und nervenaufreibendste Momente kommt gleich zu Beginn. "So jetzt ein bisschen in die Knie gehen und langsam nach vorne fallen lassen", heißt die einfache Aufgabe. Das kostet jede Menge Überwindung. Immerhin hängt man 50 Meter über dem Abgrund. Adrenalin schießt in den Körper. Doch nachdem die erste Schritte als Fassadenläufer getan sind, ist nicht nur jeder Schritt ein Genuss, sondern auch die tolle Aussicht auf die Frankfurter Skyline und den Taunus sorgen für erlebnisreiche Minuten. Das Tempo, mit dem man die Fassade herunterläuft, kann selbst bestimmt werden. Je nach dem, wie schnell der Wagemutige das Laufseil durch seine mit dicken Handschuhen geschützten Händen gleiten lässt.br /Den Doppel-Kick suchte gestern der 28-jährige Sofiane. Nicht nur, dass er die Fassade herunter lief; er machte auf dem Weg runter kurz Stopp, entrollte ein riesiges Transparent und machte seiner völlig überraschten Frau Nicole nachträglich einen Heiratsantrag. "Wir wollen noch kirchlich heiraten, aber ich habe ihr nie einen Antrag gemacht", erzählt er. Das hat er jetzt auf spektakuläre Weise nachgeholt.br /Auch Ralf Schibelius vom Golden-Tulip-Hotel ließ es sich nicht nehmen, sein Hotel mal auf die andere Art und Weise kennen zu lernen: "Der Gang über die Dachkante war Wahnsinn", sagte er berauscht von den Gefühlen. Rund 50 weitere Fassadenläufer holten sich ebenfalls den Adrenalin-Kick.br /Das Team von Jochen Schweizer bietet den Nervenkitzel am Kaiserlei noch am 19. Juli, 30. August und 18. Oktober (jeweils Samstag) an. Infos unter www.jochen-schweizer.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare