Vom Wohlfühl- bis Powercheck

BMW 2er Active Tourer unter die EXTRA TIPP-Lupe genommen!

+
Der EXTRA TIPP testet den BMW 2er Active Tourer.

Region Rhein-Main - Ein BMW mit Frontantrieb. Allein diese Premiere muss Fans des Münchner Fahrzeugbauers aufhorchen lassen. Doch der 2er Active Tourer hat noch mehr zu bieten: Die EXTRA TIPP-Redaktion testete drei Wochen und berichtet schonungslos subjektiv.

Zum ersten Mal kommt ein BMW mit Frontantrieb daher. Doch was bietet der Diesel-Flitzer noch alles? Wie macht er sich auf langen Strecken? Was taugt das automatische Parksystem? Wie bequem sind die Sitze? Wie groß ist der Wohlfühlfaktor? Die BMW-Niederlassung aus Frankfurt, Hanauer Landstraße 255, drückte den EXTRA TIPP-Redakteuren den Schlüssel in die Hand, der zum Starten des Wagens aber gar nicht mehr nötig ist: Der Motor röhrt via Knopfdruck auf.

Der Wohlfühlcheck von EXTRA TIPP-Redakteurin Angelika Pöppel

Überzeugt hat der Tourer mit viel Platz im Kofferraum – von rund 468 Litern oder meinen 1,67 Meter Körpergröße (ich habe es ausprobiert)! Allerdings vermisst man diese Geräumigkeit am Steuer. Dafür besticht das schicke Plexiglas-Display, das beim Starten automatisch hochfährt und ein echter Hingucker und dazu noch hilfreich ist. Denn neben der Geschwindigkeit wird die Navigation direkt im Sichtfeld angezeigt. Mit den klassischen Finessen, wie Sitzheizung, genügend Ablagen und tollem Sound besteht der schnelle Flitzer den Wohlfühlcheck.

Der Langstreckencheck von EXTRA TIPP-Redakteur Dirk Beutel

Bequemer Fahrspaß – kompakt aber dynamisch. Das geht. Gerade auf langen Strecken zeigt der Tourer was er kann. Die leicht erhöhte Sitzposition, die Komfortsitze und das aufgeräumte Cockpit garantieren eine gute Übersicht beim Rangieren und entspanntes Fahren. Nicht zuletzt dank des butterweich-gedämpften Fahrwerks und der variablen Sportlenkung. Spurhalteassistent und das Navigationssystem sind auf der Autobahn komfortable Helfer während der Fahrt. Vor allem der Tempomat ist Gold wert. Gerade in Baustellen kann so die Blitzfalle umgangen werden, wenn der Wagen auf die jeweilige Geschwindigkeitsbegrenzung eingestellt ist. So werden auch lange Autobahnfahrten zur angenehmen Tour.

Der Powercheck von EXTRA TIPP-Redakteur Oliver Haas

Der Vierzylinder-Dieselmotor hat 150 PS Power unter der Haube. In 8,9 Sekunden beschleunigt der BMW mit 330 Newtonmetern Drehmoment bei 1750 Touren auf Tempo 100. Damit wird eine Höchstgeschwindigkeit von 210 erreicht. Der Frontantrieb steht dem typischen BMW-Fahrgefühl kaum im Weg. Das Wagnis Frontantrieb dürfte sich gelohnt haben. Wer dynamischer fahren will, kann von der Automatik in den manuellen Modus schalten. Der Verbrauch ist bei 5,6 Litern auf 100 Kilometer eher durchschnittlich. Das alles hat seinen Preis und der liegt für den von uns getesteten BMW 218d Active Tourer bei über 40.000 Euro.

Der Alltagscheck von EXTRA TIPP-Redakteur Christian Reinartz

Vom VW Käfer in den Active Tourer – was für ein Wechsel. Der mit Technik vollgepackte Flitzer begeistert im Alltag. Vor allem dadurch, dass er ihn einfacher macht. Parkplatzsuche in der Innenstadt? Kein Problem. Die extrem genauen Sensoren ermöglichen einem Parklücken, die man sonst nur mit dem Smart ansteuert. Auf Knopfdruck parkt das Wunderding sogar alleine ein. Die direkte Automatik ist der Knaller: Im Stau bequem, beim schnellen Manöver in der Stadt spritzig ohne Ende. Versüßt wird alles durch das Gefühl von echtem Luxus, trotz Kompaktklasse.

Kommentare