Fotograf Wolfgang Mothes ist auf den Waschbär gekommen

Wo soll Rookie als nächstes abgelichtet werden? 

+
Was für eine Aussicht: Die EXTRA TIPP-Leser haben Waschbär Rookie auf den Eisernen Steg in Frankfurt gewählt.

Region Rhein-Main – Er ist klein, neugierig und einfach nicht zu bremsen: Waschbär Rookie und sein Fotografen-Freund Wolfgang Mothes erkunden das Rhein-Main-Gebiet aus ihrer eigenen Perspektive. Von Dirk Beutel 

Am Altar, beim Arzt, in der Waschküche oder auf der Treppe vor einer Langener Polizeistation. Es gibt keinen Ort den Waschbär Rookie nicht interessant findet um dort mal persönlich vorbeizuschauen. Aber niemals alleine. Immer an seiner Seite ist Fotografen-Experte Wolfgang Mothes mit seinem Kameraequipment. Der Langener dokumentiert die Abenteuertour des ausgestopften Fellknäuels und erwischt ihn dabei in den kuriosesten Momenten. Diese Idee hatte Mothes schon vor Jahren, ließ sich den kleinen Waschbären eigens ausstopfen. Wichtig für den Fotografen: Er will den Fotos immer ein bisschen Witz und Charme mitgeben. Nicht zuletzt durch die ungewöhnlichen Ort, die der Waschbär besucht.

Und das Beste: Die EXTRA TIPP-Leser dürfen entscheiden, welche Ziele sich Rookie als nächstes vornehmen soll. In der vergangenen Ausgabe des EXTRA TIPPs haben wir die Leserschaft vor die Wahl zwischen Frankfurter Kaiserdom, auf dem Eisernen Steg oder doch lieber im Frankfurter Palmengarten gestellt. Eine deutliche Mehrheit hat sich für den Eisernen Steg entschieden, die Fußgängerbrücke die den Römerberg mit dem Stadtteil Sachsenhausen verbindet und wo tausende Pärchen ihre Liebe mit einem Vorhängeschloss verewigen ließen.

Die EXTRA TIPP-Leser dürfen mitentscheiden, wo Waschbär Rookie das nächste Mal zu sehen sein soll: Im Frankfurter Senckenberg Museum, in der Commerzbank-Arena oder doch lieber in der Alten Oper. Einfach bei der Abstimmung unter diesem Artikel mitmachen und den Wunschort anklicken.

Rookies bisherige Stationen

Neue Rookie-Bilder von Fotograf Wolfgang Mothes

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare