Gepard bricht aus Zoo aus - und kehrt zurück

Salzburg - Im Zoo in Salzburg ist ein Gepard aus seinem Gehege ausgebrochen, aber nach zehn Minuten auf Anweisung eines Pflegers zurückgekehrt.

Das Weibchen „Ginger“ habe am Mittwoch eine mit Strom gesicherte zweieinhalb Meter hohe Mauer hinter einem Wassergraben überwunden, berichtete Zoo-Geschäftsführerin Sabine Grebner. Es war der dritte Vorfall dieser Art innerhalb von zwei Jahren.

„Wir sind mit unserem Latein zu Ende“, sagte die Zoo-Chefin der Nachrichtenagentur APA. Nach zwei Jaguar-Ausbrüchen 2012 war das Gehege zu einer angeblich absolut sicheren und artgerechten Anlage für die schnellen Raubkatzen umgebaut worden.

Besucher hatten angesichts des Raubtiers Alarm geschlagen. Alle Geparde müssen nun vorerst im Innenbereich bleiben. Außerdem wird der Wassergraben noch tiefer gegraben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare