Zusammenfassung Bundesliga

Köln ringt den Bayern Punkte ab

+
Nichts zu machen für Bayerns Thomas Müller (Mitte): Kölns Dominique Heintz (links) schirmt den Ball gekonnt vor dem deutschen Nationalspieler ab.

Frankfurt – So etwas kann es auch mal geben: Der übermächtige FC Bayern hat erstmals in dieser Saison Bundesliga-Punkte liegen lassen. Auch der Einstand von HSV-Trainer Mar kus Gisdol lief nicht wie gewünscht. Und Darmstadt kommt gegen Bremen nicht über ein Unentschieden hinaus.

Lesen Sie auch dazu:
Löwen Frankfurt legen Dresdens Löwen auf Eis

Frankfurt Skyliners gegen Baskets Bonn ohne Offensiv-Rhythmus

Wenige Tage nach der ersten Pflichtspiel-Niederlage im neuen Fußballjahr gegen Atlético Madrid in der Champions League reichte es für den deutschen Serienmeister Bayern München auch in der Liga gegen den 1. FC Köln nicht zu drei Punkten. Anthony Modeste (63. Minute) egalisierte die Bayern-Führung durch Joshua Kimmich (40.) und sorgte für gedrückte Stimmung auch bei Trainer Carlo Ancelotti, der sich am Sonntag erstmals beim traditionellen Oktoberfest-Besuch der Bayern präsentieren will. „Wenn wir drei Punkte holen, werde ich drei Bier versuchen, vielleicht auch vier“, hatte der Trainer vorab noch angekündigt. 

Der neue HSV-Trainer Markus Gisdol setzte bei seiner Premiere gegen Hertha BSC Berlin unter anderem auf Pierre-Michel Lasogga, der bei seinem Vorgänger Bruno Labbadia zuletzt keinen leichten Stand gehabt hatte. Doch dies nutzte in Berlin ebenso wie zwei weitere Umstellungen nichts. Vedad Ibisevic (29. und 70./Elfmeter) schoss die Herthaner zum vierten Saisonsieg und sorgte für neuerliche Enttäuschung bei den Hamburgern. Der Bundesliga-Dino hat weiter nur einen Zähler auf dem Konto. 

Fotos: Eintracht Frankfurt unterliegt gegen den SC Freiburg

Bemüht, aber glücklos – für wackere Ingolstädter gab es gegen das überaus abgebrüht auftretende Team aus Hoffenheim nichts zu holen. Mitten in die erste Druckphase der Gäste hinein erzielte Sandro Wagner (11.) die Führung für 1899, die Kerem Demirbay (35.) ausbaute und das Spiel damit frühzeitig entschied. Ingolstadt kam in der Nachspielzeit nur noch zu einem Handelfmeter-Treffer durch Lukas Hinterseer. 

Pogba, Sané und Co. - Top-Transfers der europäischen Ligen

Ein umstrittener Strafstoß verhalf dem SV Darmstadt 98 zur Führung gegen Werder Bremen. Nach einem langen Ball traf Theodor Gebre Selassie den davoneilenden Jérôme Gondorf im Strafraum vermeintlich unabsichtlich an der Wade. Antonio-Mirko Colak (19.) verwertete den anschließenden Elfmeter souverän. Die Bremer wurden erst im zweiten Abschnitt gefährlicher, dann aber so richtig: Erst gelang durch Lamine Sané (51.) der Ausgleich, dann durch Serge Gnabry (67.) das 2:1. Colak (73.) verhinderte mit seinem zweiten Treffer den möglichen Werder-Sieg. Die Begegnung Bayer Leverkusen gegen Borussia Dortmund war bis Redaktionsschluss noch nicht beendet. dpa

Das könnte Sie auch interessieren: Der SC Freiburg ist für Eintracht Frankfurt zu schnell

Traumtor und Turbostart: Bayern fertigen Bremen 6:0 ab

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen?

Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare