Nach dem Ausfall von Aufbauspieler Philip Scrubb

Fraport Skyliners verpflichten Antonio Graves

Frankfurt - Die Fraport Skyliners reagieren auf den Ausfall von Aufbauspieler Philip Scrubb und haben auf seiner Position Antonio Graves verpflichtet. Graves erhält einen Vertrag bis Mitte Januar mit Option bis zum Saisonende.

Mehr zum Thema:

Flügelspieler Tomas Dimsa verlässt Frankfurt

Aufgrund von Knieproblemen wird Fraport Skyliners Aufbauspieler Philip Scrubb zunächst mindestens zwei Monate pausieren müssen. In der vergangenen Saison erspielte Scrubb sich in der nationalen Liga im Schnitt 10.1 Punkte bei starken Quoten aus dem Feld (50.9% 2FG; 46.2% 3FG). Mit der kanadischen Nationalmannschaft verpasste er im Sommer im Finale gegen Frankreich knapp die Olympia-Qualifikation und lieferte im Turnierverlauf 4.2 Punkte, 2.8 Rebounds und 2.2 Ass.

Um die Lücke im Kader zu schließen, haben die Frankfurter Basketballer den erfahrenen Amerikaner Antonio Graves verpflichtet. In seiner Karriere spielte der 31-Jährige unter anderem bereits für Galatasaray Istanbul (TUR), KK Zagreb (CRO) oder Hapoel Holon (ISR). Die easyCredit BBL kennt der Shooting Guard aus seinen Stationen bei den Artland Dragons und zuletzt den Crailsheim Merlins. Zu den Merlins stieß der Familienvater im Laufe der vergangenen Spielzeit und avancierte in zwölf absolvierten Partien direkt zum Leistungsträger mit 15.3 Punkten, 2.8 Rebounds und 2.5 Assists in knapp 33 Minuten Einsatzzeit. Graves ist bereits in Frankfurt und hat die medizinischen Tests absolviert.

Graves will Erfahrung, Leidenschaft und Energie reinbringen

Antonio Graves: „Ich freue mich sehr, nach Frankfurt zu kommen. Aus meiner Zeit in Deutschland weiß ich, dass das Frankfurter Team immer sehr guten Basketball spielt. Es gibt ein System, in dem die Spieler sehr gut zurechtkommen und die Dinge umsetzen, welche die Trainer vorgeben. Man muss sich nur die Erfolge anschauen, die in den letzten Jahren erzielt wurden. Der Gewinn des FIBA Europe Cup zeigt viel vom Charakter des Trainers, des Teams und der Organisation an sich. Man hat immer den Eindruck, dass Teams in Frankfurt sehr gut harmonieren. Da will ich mit meiner Erfahrung, Leidenschaft und Energie genau ansetzen und meinen maximal möglichen Beitrag zum Teamerfolg hinzusteuern.“

Coach Gordon Herbert: „Antonio hat in Deutschland schon auf sehr hohem Niveau agiert und kennt die Liga. Ich bin sehr froh, dass wir einen Spieler seines Kalibers für uns gewinnen konnten, um den Ausfall von Phil aufzufangen.“

Das könnte Sie auch interessieren: Skyliners gewinnen Spiel gegen Lyon

Skyliners Frankfurt von hunderten Fans am Römer empfangen

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare