Coach Claus Perwas appelliert an Abwehr

Skyliners müssen heute gegen Offensiv-Künstler aus Ulm ran

+
Auch heute will Mike Morrison (rechts) wieder dynamisch zum Korb ziehen.

Frankfurt – Die Skyliners müssen heute Nachmittag ab 15.30 Uhr gegen Ratiopharm Ulm ran. Kein anderes Team der Liga erzielt momentan mehr Punkte pro Partie als das Ulmer Kollektiv.

Lesen Sie dazu auch:

Endlich: Skyliners feiern ersten Saisonsieg

Rhein-Main Baskets holen die Elite ins Bundesjugendlager

98,5 Zähler pro Spiel sind eine extrem hohe Ausbeute – zum Vergleich: Platz zwei belegen in dieser Statistik die Bamberger mit mehr als zehn Punkten Differenz (88,25). Dabei überzeugen drei Leistungsträger, die auch in der vergangenen Saison wichtige Stützen im Team von Trainer Thorsten Leibenath waren: Gefühlt alles gelingt derzeit Topscorer Chris Babb: 19,8 Punkte, 5,3 Rebounds und starke Quoten aus dem Feld sprechen eine deutliche Sprache. 

Nicht minder effektiv agieren Center Raymar Morgan mit 17 Punkten und Aufbauspieler Per Günther mit 15 Punkten und fast sechs Assists pro Spiel. Wie ausgeglichen sich das Team allerdings präsentiert, erkennt man unter anderem daran, dass gleich neun Spieler mehr als 13 Minuten pro Spiel auf dem Feld stehen.

„Ulm kann jederzeit ein Offensivfeuerwerk abfackeln. Sie haben sehr viele offensive Möglichkeiten. Dazu sind sie eingespielt und haben ihre wichtigsten Spieler gehalten“, blickt Skyliners-Coach Klaus Perwas auf das Ulmer Team.

Mit einem Schmunzeln erklärt er: „Es ist natürlich keine Überraschung, dass wir gegen eine so offensivstarke Mannschaft wie Ulm besonderen Fokus auf unsere Verteidigung legen müssen. Wir müssen das Tempo des Spiels kontrollieren.“

Der Terminkalender füllt sich in den kommenden Tagen merklich für die Skyliners. Denn bereits am Dienstag, 18. Oktober, starten die Frankfurter in ihre Basketball Champions League Saison 2016/17 in Monaco (Sprungball: 20.30 Uhr). Am folgenden Freitag, 21. Oktober, geht es direkt weiter zum Auswärtsspiel nach Würzburg (19 Uhr). Das erste Heimspiel findet dann wieder am Mittwoch, 26. Oktober, um 20 Uhr, statt. Zu Gast ist das türkische Team und neuer Club von Jordan Theodore aus Banvit. red

Das könnte Sie auch interessieren: Frankfurt Skyliners gegen Baskets Bonn ohne Offensiv-Rhythmus

Bilder: Das sexy Dance-Team der Fraport Skyliners

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare