Namensgeber hält weiter zum Verein

FSV Frankfurt spielt auch künftig im Volksbank Stadion

+

Frankfurt - Trotz des Abstiegs in die 3. Fußball-Liga kann der FSV Frankfurt weiter auf die Unterstützung seines Stadionnamensgebers setzen. Wie der Verein am Montag mitteilte, spielen die Hessen auch in der kommenden Saison im „Volksbank Stadion“.

Darauf haben sich die Frankfurter und das Geldhaus geeinigt. „Wir danken der Frankfurter Volksbank, dass sie ihr Engagement bei uns fortsetzt. Wir können damit auf solider wirtschaftlicher Basis die neue Saison angehen“, sagte FSV-Geschäftsführer Clemens Krüger. Über die Vertragsinhalte vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. dpa/lhe

Lesen Sie auch: Roland Vrabec setzt beim FSV auf Neuzugänge

Von sexy bis skurril: Fan-Fotos von der EM 2016

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare