Mannschaftskarussell dreht sich weiter

Eintracht Frankfurt: Hasebe verlängert, Ignjovski geht

+
Makoto Hasebe läuft auch weiterhin für die Eintracht auf. 

Frankfurt - Makoto Hasebe bleibt mindestens ein weiteres Jahr beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt. In der Defensive der Frankfurter entsteht dagegen eine Lücke. 

Lesen Sie dazu auch:

26.000 Dauerkarten verkauft: Eintracht erhöht Kontingent

Wie die Hessen am Dienstag mitteilten, unterschrieb der Japaner einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2017 mit der Option auf ein weiteres Jahr. „Ich bin froh, dass es geklappt hat, denn ich fühle mich sehr wohl in Frankfurt. Die Stadt ist sehr international und bietet mir viele Möglichkeiten. Mit der Eintracht habe ich in den vergangenen zwei Jahren viel erlebt und jetzt möchte ich dazu beitragen, dass wir in der kommenden Saison unsere Ziele erreichen“, erklärte der 32 Jahre alte Mittelfeldspieler. Hasebe war im Sommer 2014 vom 1. FC Nürnberg an den Main gewechselt.

Aleksandar Ignjovski verlässt die Eintracht dagegen. Der 25-jährige Defensivspieler wird sich dem Bundesliga-Aufsteiger SC Freiburg anschließen. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart, teilten die Hessen am Abend mit. „Iggy hat sich jederzeit professionell verhalten und alles für Eintracht Frankfurt gegeben. Wir danken ihm für seinen Einsatz. Darüber hinaus hat er mit seiner Art viele Sympathien in Frankfurt gewonnen“, sagte Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner. 

Der Abgang von Änis Ben Hatira ist bereits seit der vergangenen Woche bekannt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren: Eintracht-Profi Marc Stendera erfolgreich am Knie operiert

Fotos: Eintracht gewinnt die Relegation gegen Nürnberg

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare