Laserpointer-Attacke soll möglichen Ausgleich verhindert haben

Eintracht Frankfurt gewinnt 2:1 gegen Bayer Leverkusen

+
Frankfurter Spieler jubeln.

Frankfurt - Drei Tage nach der Enttäuschung in der Champions League hat Eintracht Frankfurt Bayer Leverkusen einen weiteren schweren Rückschlag beschert. Die Rheinländer verloren am Samstag mit 1:2 (0:0) und haben mit drei Punkten aus drei Spielen einen Fehlstart hingelegt.

Vor 43.000 Zuschauern brachte Torgarant Alex Meier (53. Minute) die SGE zunächst mit seinem zweiten Saisontor in Führung, bevor Chicharito (60.) die stärker werdende Werkself für ihren Aufwand belohnte. Als Bayer längst die bessere Mannschaft war, erzielte Offensivmann Marco Fabian (79.) das 2:1 für die Hausherren. Chicharito setzte kurz vor Schluss (88.) einen Foulelfmeter an den Pfosten. Wie später bekannt wurde, sollen Fans den Schützen mit einem Laserpointer abgelenkt habendpa

Lesen Sie auch:  SGE verlängert Vertrag mit dem an Krebs erkankten Marco Russ

Fotos: SGE-Saisoneröffnung und Spiel gegen Celta de Vigo 

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare