22-jähriger Basketballer kommt direkt vom College

Fraport Skyliners verpflichten Flügelspieler Shavon Shields

+
Symbolfoto

Frankfurt - Verstärkung für die Skyliners: Die Frankfurter haben Flügelspieler Shavon Shields unter Vertrag genommen. Der 22-jährige Collegeabsolvent mit amerikanischem und dänischem Pass kommt zur Saison 2016/17 mit Option auf die nachfolgende Spielzeit.

Lesen Sie auch:
Skyliners Frankfurt holen Mahir Agva aus Tübingen

Fraport Skyliners verlängern Vertrag mit Morrison

Shields kommt direkt vom College und spielte die vergangenen vier Jahre für die Nebraska Cornhuskers (NCAA 1). In seinem letzten Jahr erarbeitete er sich durchschnittlich 16.8 Punkte, 5.1 Rebounds und 2.7 Assists, bei Wurfquoten von 47 Prozent aus dem Feld, 36.4 Prozent  Dreier und 76.9 Prozent Freiwürfe. In der Historie seiner Universität hat er gleich in mehreren statistischen Bereichen seinen Fußabdruck hinterlassen. So ist er nur einer von fünf Spielern, die ihre Laufbahn in Nebraska mit mehr als 1.500 Punkten und 600 Rebounds beendeten.

Im Sommer 2013 spielte Shavon dank seiner doppelten Staatsbürgerschaft (seine Mutter ist Dänin) für die U20-Mannschaft von Dänemark. Sein Vater Will Shields wurde 2015 in die Hall of Fame der NFL (National Football League) aufgenommen. Neben den Erfolgen auf dem Basketball-Parkett verzeichnete Shavon auch auf akademischer Ebene große Errungenschaft und wurde zum Beispiel für seine sehr guten Noten in seinem Studienfach Biologie zweimal in Folge in das Academic All-American Team nominiert. Shavon wird bereits am Donnerstagmorgen in Frankfurt erwartet. Sein Einsatz beim nicht-öffentlichen Testspiel in der US-Kaserne in Wiesbaden gegen Köln ist noch offen.

Bilder

Shavon Shields: „Ich habe mit Headcoach Gordon Herbert über das Programm in Frankfurt gesprochen. Er sagte, dass er und der Club das Ziel haben, Spieler besser zu machen und zu entwickeln. Er war sehr begeistert von allem, was in Frankfurt passiert und ich freue mich sehr, Teil des Programms zu werden. Am College war es meine Aufgabe Punkte zu erzielen und viel zum Korb zu ziehen. In Frankfurt will ich alles tun, was der Coach von mir verlangt und das Team braucht – einfach mein Bestes geben.“

„Shavon war vier Jahre Starter für Nebraska, einer Universität, die in einer der besten Divisionen im amerikanischen College-Basketball spielt", sagte Skyliners-Coach Gordon Herbert, der wegen einer Rückenoperation in der Saisonvorbereitung fehlte. „Er war dort Kapitän der Mannschaft und kommt aus einer Familie mit großem sportlichem Hintergrund. Dies und seine guten akademischen Leistungen zeugen von seinem guten Charakter. Sportlich gesehen ist er ein sehr guter Allrounder und taff. Auf dem Parkett erledigt er viele Kleinigkeiten, die sich nicht in Statistiken niederschlagen.“ red

Lesen Sie auch: Frankfurter Basketballer spielen um den Weltpokal

Skyliners Frankfurt von hunderten Fans am Römer empfangen

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare