Commerzbank lässt Zukunft offen

1. FFC Frankfurt droht Rückzug des Hauptsponsors

+
Martin Zielke, der Vorstandsvorsitzende der Commerzbank-AG, lässt die Zukunft der Zusammenarbeit noch offen. 

Frankfurt - Die Fußball-Frauen des 1. FFC Frankfurt drohen nach elf Jahren ihren Hauptsponsor zu verlieren. Die Commerzbank unterstützt neuerdings auch ein anderes Team, das mehr in den Fokus rückt. 

Lesen Sie auch:

Wolfsburgs Frauen gewinnen Fernduell gegen Frankfurt

„Wir denken darüber nach, ob wir den Vertrag mit dem FFC verlängern“, sagte Martin Zielke, Vorstandsvorsitzender der Commerzbank AG, am Montag. Das Unternehmen wird künftig als Hauptsponsor der deutschen Frauen-Nationalmannschaft auftreten. Das verstärkte Engagement bei der DFB-Auswahl könnte Zielkes Worten zufolge zum Rückzug des jahrelangen Geldgebers beim siebenmaligen deutschen Meister führen.

Dies würde die Hessen im ohnehin schwierigen Konkurrenzkampf mit Großvereinen wie Bayern München oder VfL Wolfsburg weiter zurückwerfen. Der Saisonetat lag mit knapp zwei Millionen Euro zuletzt schon deutlich unter dem der beiden Bundesliga-Topteams. Als Meisterschaftsdritter hatte Frankfurt den Einzug in die Champions League für die Saison 2016/17 verpasstdpa

Das könnte Sie auch interessieren: Dzsenifer Marozsán verlässt 1.FFC Frankfurt

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare