Holst und Kalbfleisch siegen

Fotos: Rodgau Triathlon 2016 von Favoriten dominiert

Rund 780 Starter gingen beim Rodgau Triathlon in den verschiedenen Disziplinen an den Start.
1 von 25
Rund 780 Starter gingen beim Rodgau Triathlon in den verschiedenen Disziplinen an den Start.
Rund 780 Starter gingen beim Rodgau Triathlon in den verschiedenen Disziplinen an den Start.
2 von 25
Rund 780 Starter gingen beim Rodgau Triathlon in den verschiedenen Disziplinen an den Start.
Rund 780 Starter gingen beim Rodgau Triathlon in den verschiedenen Disziplinen an den Start.
3 von 25
Rund 780 Starter gingen beim Rodgau Triathlon in den verschiedenen Disziplinen an den Start.
Rund 780 Starter gingen beim Rodgau Triathlon in den verschiedenen Disziplinen an den Start.
4 von 25
Rund 780 Starter gingen beim Rodgau Triathlon in den verschiedenen Disziplinen an den Start.
Rund 780 Starter gingen beim Rodgau Triathlon in den verschiedenen Disziplinen an den Start.
5 von 25
Rund 780 Starter gingen beim Rodgau Triathlon in den verschiedenen Disziplinen an den Start.
Rund 780 Starter gingen beim Rodgau Triathlon in den verschiedenen Disziplinen an den Start.
6 von 25
Rund 780 Starter gingen beim Rodgau Triathlon in den verschiedenen Disziplinen an den Start.
Rund 780 Starter gingen beim Rodgau Triathlon in den verschiedenen Disziplinen an den Start.
7 von 25
Rund 780 Starter gingen beim Rodgau Triathlon in den verschiedenen Disziplinen an den Start.
Rund 780 Starter gingen beim Rodgau Triathlon in den verschiedenen Disziplinen an den Start.
8 von 25
Rund 780 Starter gingen beim Rodgau Triathlon in den verschiedenen Disziplinen an den Start.
Rund 780 Starter gingen beim Rodgau Triathlon in den verschiedenen Disziplinen an den Start.
9 von 25
Rund 780 Starter gingen beim Rodgau Triathlon in den verschiedenen Disziplinen an den Start.

Rodgau - Die Profi-Triathletin Tine Holst und die Staffeln von „Besi & Friends“ sind ihrer Favoritenrolle beim Rodgau Triathlon gerecht geworden. Bei der 15. Auflage des vom TSV Dudenhofen ausgerichteten Wettbewerbs schwammen, radelten und liefen sie der Konkurrenz davon. 

Laut Verein lagen am Sonntag 876 Anmeldungen vor, schätzungsweise 780 davon traten an. Bei gutem Triathlonwetter und vor der Kulisse des Badesees mit mehreren hundert Zuschauern wurde die erste von drei Disziplinen absolviert. Die Startgruppen schickte Bürgermeiste Hoffmann auf die Schwimmstrecke. 

Integriert waren auch in diesem Jahr wieder behinderte und chronische kranke Menschen, die trotz ihres Handikapes gute Leistungen erzielten. So fuhr der MS-kranke Andreas Beseler wiederholt die Bestzeit auf der Radstrecke der Olympischen Distanz. 

Gesamtsieger und -siegerin der Olympische-Distanz über 1,4 Kilometer Schwimmen, 41,5 Kilometer Radfahren und zehn Kilometer Laufen wurden Frank Kalbfleisch vom Team Sportona mit 2:03:24 Stunden und Tine Holst von Eintracht Frankfurt mit 2:08:56 Stunden. Staffelsieger auf der Olympischen Distanz wurden „Besi & Friends" mit Christo Herzog Christof, Andreas Beseler und Matthias Wimmhauer in 1:55:14 Stunden. 

Gesamtsieger und -siegerin der Jedermann-Distanz über 0,4 Kilometer Schwimmen, 14 Kilometer Radfahren und vier Kilometer Laufen wurden Harald Zemke, vom ASC Darmstadt mit 44:36:6 Minuten und Katia Schneider von der SG Frankfurt Nied mit 52:56:17 Minuten. Staffelsieger wurden „Besi & Friends 3“ mit Caroline Reitz, Rocco Gasteioger und Tobias Haberstich in 49:16:96 Minuten.

Gesamtsieger der Teamwertung in der Hessenliga auf der Olympische Distanz wurden in der 1. Seniorenliga die TUS Griesheim mit 6:23:14 Stunden, in der 2. Seniorenliga der VFL Münster mit 6:45:24 Stunden und in der Masterliga der DSW Darmstadt mit 6.36:55 Stunden. 

Ergebnisse über die Veranstaltung sind einzusehen unter www.tsv-dudenhofen.de.

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare