Fast 70.000 Läufer gehen Mitte Juni an den Start

Firmen machen sich fit für die J.P. Morgan Challenge in Frankfurt

+
Am 15. Juni startet der J.P. Morgan Challenge 2016. Im vergangenen Jahr glänzte das Team Memmert.

Frankfurt – Ehrgeizige Sportler können sich freuen: Am 15. Juni geht es wieder rund beim J. P. Morgan Corporate Challenge Lauf. Zum 24. Mal laufen Firmenteams eine Strecke von 5,6 Kilometern quer durch Frankfurt. Von Janine Drusche

Lesen Sie dazu auch:

Wettrennen mit dem Chef: Firmenläufe in Deutschland boomen

70.000 Bananen, 80.000 Liter Wasser und isotonische Getränke sowie 210.000 Pappbecher werden voraussichtlich am 15. Juni in der Frankfurter Innenstadt verbraucht. Dann fällt der Startschuss für den 24. J.P. Morgan Corporate Challenge Lauf (JPM). Für insgesamt 68.119 Läufer aus 2633 Unternehmen, die jeweils als Teams gegeneinander antreten, sind 38 Lkw für Materialtransporte und 281 Busse für die Anreise im Einsatz: Damit es den Läufern auf einer Strecke von 5,6 Kilometern, das sind 3,5 Meilen, an nichts mangelt, stehen überall Helfer bereit, um die Sportler zu verpflegen.

Doch nicht nur um das Wohl der Läufer geht es: Mit der Corporate Challenge ist eine Spende von 245.500 Euro verbunden. Diese setzt sich zur Hälfte aus einem Anteil der Meldegelder – ein Starter zahlt 1,80 Euro – und einem von J.P. Morgan Deutschland geleisteten Beitrag in gleicher Höhe zusammen. Damit werden über 30 Sportprojekte für junge Menschen mit Behinderung in ganz Deutschland finanziert und gefördert.

Getreu dem Motto des Laufs setzen sich Partner wie Rodel-Olympiasieger Georg Hackl, Eislauflegende Katarina Witt und die Eintracht Frankfurt für Teamgeist, Fairness und Gesundheit ein. Um die Spenden, die beim JPM für behinderte Jugendliche eingehen, kümmert sich schon seit zehn Jahren die Stiftung Deutsche Sporthilfe und seit vier Jahren die Deutsche Behindertensportjugend (DBSJ). „Durch die Spendengelder des J.P. Morgan Laufs können wir wieder junge Menschen für den Behindertensport begeistern“, sagt Lars Pickardt, Vorsitzender des DBSJ. Auch der Jugend-Länder-Cup für Tischtennis, Leichtathletik, Judo und Schwimmen werde mit dem Spendengeld unterstützt.

Doch jetzt geht es erst einmal ums Laufen: Das Startsignal zum größten Firmenlauf der Welt gibt Eiskunstlauf-Legende Katarina Witt am Mittwoch, 15. Juni, um 19.30 Uhr an der Bockenheimer Landstraße. Teams aus je vier Frauen, vier Männern oder gemischt werden ins Rennen starten. Die Besten dürfen mit zum Championship, dem Finale der lokalen Sieger.

J.P. Morgan Lauf durch Frankfurt

Beim JPM 2015 glänzten die Läufer von Memmert bei Nürnberg. Das Team gewann die Männerwertung, Sebastian Reinwand kam als Erster ins Ziel. Mit 1600 Läufern stellt die Lufthansa dieses Jahr das größte Team in Frankfurt, die Deutsche Bank startet mit 1327 Läufern. Und im Anschluss an den J.P. Morgan Challenge Lauf, an Anstrengung und Schwitzen, wird sich besonders einer Disziplin gewidmet: Dem gemeinsamen Feiern mit Teilnehmern und Kollegen.

Das könnte Sie auch interessieren: Zusammengebrochen: Mann stirbt nach J.P. Morgan-Lauf in Frankfurt

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare