„Totgeglaubte leben länger!!“

Erkrankter Marco Russ bedankt sich bei Eintracht für Anteilnahme

+
Marco Russ von Eintracht Frankfurt leidet an einer Tumorerkrankung.

Nürnberg - Der an einem Tumor operierte Frankfurter Fußball-Profi Marco Russ hat sich bei seinen Teamkollegen für die Anteilnahme bedankt und den Klassenerhalt bejubelt: „Danke Jungs!!! Totgeglaubte leben länger!!“

Weiter schreibt Russ auf Instagram: „Auf Euch!!! Nie mehr 2. Liga. Danke für die tolle Geste der Mannschaft vor'm Spiel! Wir haben es zusammen geschafft!! Ich bin stolz auf euch!“

Fotos: Eintracht gewinnt die Relegation gegen Nürnberg

Vor dem 1:0-Sieg im Relegationsduell beim 1. FC Nürnberg hatten sich die Eintracht-Spieler in Russ-Trikots mit der Rückennummer vier aufgewärmt. Der Frankfurter Kapitän war am Montag nicht vor Ort, sondern hatte sich einer Operation wegen seiner Tumorerkrankung unterzogen. dpa

Bilder

Das könnte Sie auch interessieren: Eintracht-Coach Kovac für Abschaffung der Relegation

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare