Keine Prognose vom Trainer

Eintracht Frankfurt-Verteidiger Carlos Zambrano erneut verletzt

+
Carlos Zambrano muss derzeit langsam machen.

Frankfurt - Eintracht Frankfurt bangt im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga um den Einsatz seines Verteidigers Carlos Zambrano. Der peruanische Nationalspieler konnte am Dienstag und auch am Mittwoch nicht mit der Mannschaft trainieren. 

Lesen Sie dazu auch:

Derby: Streit um Innenstadtverbot kostet 165.000 Euro

Grund ist eine alte Oberschenkelverletzung, die wieder neu aufgebrochen ist. „Vielleicht hat er ein bisschen zu früh wieder angefangen. Die alte Verletzung war wohl noch nicht ganz auskuriert. Das ärgert mich scho“, sagte Trainer Niko Kovac. Ob Zambrano rechtzeitig für das schwere Heimspiel gegen Borussia Dortmund am Samstag wieder fit wird, weiß Kovac noch nicht. „Ich kann keine Prognose mehr abgeben. Da lag ich zuletzt oft daneben. Ich hoffe aber, er ist dabei.“ dpa

Fotos: Eintracht Frankfurt gewinnt brisantes Hessenderby gegen Darmstadt

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare