Neunjähriger aus Offenbach sammelt Titel um Titel

Kampfsport-Knirps haut jeden um

+
Bereit für den Kampf: Christian Vodenksi beim Training in Frankfurt.

Offenbach – Treten, hebeln, boxen – das ist die Welt von Christian Vodenski. Der Neunjährige gehört zu den größten Kampfsporttalenten des Landes und will bei den besten Kämpfern der Welt mitmischen. Von Fabienne Seibel 

Kaum ein Gegner hatte bisher gegen Christian Vodenski eine Chance. Der Neunjährige wurde erst kürzlich Deutscher Meister seiner Altersklasse im Brasilian Jiu-Jutsu, einer Abwandlung und Weiterentwicklung des Judosports. Sogar bei der Kinderweltmeisterschaft im Taekwondo erreichte er den zweiten Platz. Auch beim Kickboxen und Ringen gewann der Offenbacher Grundschüler sämtliche Titel. „Ich habe selten so ein talentiertes Kind gesehen, wie Christian. Er ist sehr vielseitig und hat eine hohe Auffassungsgabe für Sport allgemein“, sagt Niels Schlaegel, Manager des Trainingscenters MMA Spirit in Frankfurt. Dort trainiert Christian fast täglich. Immer mit dabei: Vater Vanco Vodenski. Der Offenbacher machte jahrelang selbst Karate. „Ich habe Christian irgendwann mal beim Training dabei gehabt und von dem Zeitpunkt an war er infiziert.“ Schon mit fünf Jahren betrat Christian die erste Matte beim Taekwondo-Training. Bei seinen ersten Turnieren wurde er prompt Vize-Europameister. „Das war mir aber schnell zu langweilig und ich habe mit Kickboxen, Ringen und Brazilian Jiu-Jutsu angefangen“, sagt der Grundschüler. „Er hat ständig nur das Kämpfen im Kopf. Sogar sein Kinderzimmer ist mit Matten ausgelegt und manchmal trainieren wir auch zu Hause ein bisschen“, sagt Vodenski.

Nächster Wettkampf steht schon an

Lesen Sie auch:

Udo Krause aus Dreieich will WM-Titel im Armwrestling

Kampfsport-Paar Essaudi: Ein echt starkes Team

Und auch etwas anderes darf im Zimmer des kleinen Kämpfers nicht fehlen: Ein Poster von Kampfkunst-Legende Bruce Lee. Christian: „Ich schaue mir gerne die Bruce Lee Filme an und will später mal genauso gut kämpfen wie er.“ Um das zu schaffen, trainiert der Drittklässler fast täglich und von Turnier zu Turnier. „Am 8. November steht der nächste große Wettkampf an. Dann fahren wir zur Deutschen Kickbox-Meisterschaft“, sagt Vater Vanco. Christian: „Damit ich gewinne, muss ich aber noch ein paar gute Kicks üben.“ Weil im Kampf nicht nur Ausdauer und Technik, sondern auch Köpfchen gefragt ist, spielt der Offenbacher Grundschüler in seiner Freizeit auch gerne Schach. Vodenksi: „Das hilft ihm, seine Konzentration zu verbessern.“ Der Neunjährige gewinnt durch den Kampfsport nicht nur Titel, sondern auch Selbstbewusstsein. Vodenski sagt: „Christian war früher schüchtern und zurückhaltend. Durch den Sport ist er selbstsicherer und aufgeweckt geworden. Er strotzt vor Energie.“

Deshalb hat er auch große Ziele: Als Erwachsener will er als MMA-Kämpfer (Mixed Martial Arts) in der amerikanischen UFC (Ultimate Fighting Championship) mitmischen. Während das für Christian nicht schnell genug gehen kann, sagt sein Vater: „Bis dahin muss er aber noch ein bisschen zulegen, und braucht noch ein paar Muckies, dann sehen wir weiter.“

Mehr zum Thema

Kommentare