Zeremonie, Stars, Stadion 

Olympia 2016: Alle Infos zur Eröffnungsfeier in Rio

+
Es kann losgehen: Am 5. August steigt in Rio die Olympia-Eröffnungsfeier im Maracanã-Stadion.

Rio de Janeiro - Heute Nacht werden die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio durch eine große Zeremonie eingeleitet. Wir liefern Ihnen alle Infos zu der Eröffnungsfeier und sagen Ihnen, wo das Event im TV und Live-Stream gezeigt wird.

Der Sommer 2016 ist vollgepackt mit sportlichen Großereignissen - nach der Fußball-EM in Frankreich steht nun mit den Olympischen Spielen 2016 in Brasilien das nächste Mega-Event vor der Tür. Zum ersten Mal überhaupt findet Olympia auf dem südamerikanischen Kontinent statt. Vom 5. bis zum 21. August messen sich Athleten aus über 200 Ländern in 28 Sportarten und 42 Disziplinen, um für den Traum von Olympia-Gold zu kämpfen.

Zu Beginn der XXXI. Olympischen Sommerspiele am 5. August findet im berühmten Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro die Eröffnungsfeier (20 Uhr Ortszeit) statt. Aufgrund der Zeitverschiebung von fünf Stunden müssen sich deutsche Olympia-Fans bis 1 Uhr in der Nacht gedulden, um das Spektakel verfolgen zu können. Wir haben für Sie alle Infos zu der Eröffnungsfeier von Olympia 2016 in Rio zusammengefasst und sagen Ihnen, wo Sie die Zeremonie live im TV und Live-Stream sehen können.

Olympia 2016 in Rio: Die Eröffnungsfeier heute live im Free-TV bei der ARD

Wie gewohnt wechseln sich ARD und ZDF bei der Übertragung der Olympischen Sommerspiele in Rio ab. Insgesamt kommt der Olympia-Fan so in den Genuss von über 1000 Stunden Berichterstattung. Zusätzlich bieten beide Sender zahlreiche Zusammenfassungen und Wiederholungen der wichtigsten Disziplinen an. Wo und wann Sie die einzelnen Wettkämpfe sehen können, haben wir in unserem Sendeplan für Olympia 2016 zusammengefasst.

Den Start macht die ARD mit der Übertragung der Eröffnungsfeier am 5. August ab 23.40 Uhr. Wer durchhält, kann bis 5.30 Uhr morgens Olympia schauen. Durch die Nacht führen Moderator Gerhard Delling mit seinen Gästen Julius Brink und Franziska van Almsick - Reporter sind Tom Bartels und Ralf Scholt.

Olympia 2016 in Rio: Die Eröffnungsfeier heute im ARD-Live-Stream

Wer die Olympia-Eröffnung 2016 in Rio von unterwegs aus verfolgen will, kann auf den ARD-Live-Stream zurückgreifen. Parallel zu der TV-Übertragung bietet die ARD zu allen Olympia-Events auch einen Live-Stream an.

Der Live-Stream kann sowohl im jeweiligen Internetbrowser am PC als auch über mobile Endgeräte wie Laptop, Tablet oder Smartphone empfangen werden. Tablet- und Smartphone-User können den Live-Stream dabei über die ARD-App nutzen, die im iTunes-Store (für alle Apple-Geräte) und im Google-Play-Store (Android-Geräte) zum Download bereit steht.

Hinweis: Achten Sie bei der Nutzung eines Live-Streams auf eine stabile WLAN-Verbindung. Andernfalls kann das Datenvolumen ihres Mobilfunkvertrags schnell aufgebraucht sein und somit hohe Kosten anfallen.

Olympia 2016 in Rio: In diesem Stadion findet heute die Eröffnungsfeier statt

Das Maracanã-Stadion zählt zu den wohl bekanntesten Stadien der Welt. Nach der Fertigstellung im Jahr 1950 hatte es ein Fassungsvermögen von bis zu 200.000 Zuschauern und war damit das größte Stadion der Welt. Nach diversen Modernisierungsarbeiten finden mittlerweile "nur" noch knapp 75.000 Zuschauer Platz. Zum Stadion gehört zudem die Mehrzweckhalle "Maracanãzinho" und das Schwimmbad "Aquático Júlio Delamare".

Ursprünglich wurde das Stadion für die Fußball-WM 1950 in Brasilien erbaut. Im August 1948 begann man mit den Bauarbeiten.

Es ist das Zuhause der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft sowie der brasilianischen Fußball-Vereine CR Flamengo und Fluminense FC.  

Eröffnungsfeier Olympia 2016 in Rio: Das ist heute zu erwarten

Olympia-Eröffnungszeremonien stehen in der Regel für einstudierte Choreographien, laute Musik, Feuerwerk und bunte Farben. Das wird auch am 5. August in Rio nicht anders sein. Wer für Deutschland die Fahne tragen wird, lesen Sie hier. Nach den Inszenierungen in Peking (2008) und London (2012) ist der Druck auf die Veranstalter nochmal gewachsen. Die Zeremonien in Peking und London waren an Spektakel nicht zu überbieten und haben neue Maßstäbe gesetzt.

Bei der Eröffnungsfeier in Rio setzt man ganz auf die Unterstützung der Filmemacher Fernando Meirelles (Regisseur des Films "City of God") und Andrucha Waddington, um den Zuschauern eine atemberaubende Show zu bieten. In der vier Stunden langen Eröffnungsfeier wird es um den Mensch, Optimismus und das Feiern gehen. Dabei sollen Elemente des Karnevals natürlich mit einfließen - man befindet sich ja schließlich an der Copacabana.

Bei der Zeremonie sollen über 6000 Tänzer im Einsatz sein. Special Effects und ein imposantes Feuerwerk dürfen dabei auch nicht fehlen. Die Veranstalter versprechen ein farbenfrohes Spektakel, auch wenn das Budget nicht ansatzweise so üppig ist, wie es beispielsweise in Peking oder in London war. Laut dem Online-Portal bloomberg.com ließ sich China die Eröffnungsfeier 100 Millionen Dollar kosten - 15.000 Menschen waren bei der Feier im Einsatz. London hatte 2012 für die Eröffnungs- und Schlusszeremonie rund 80 Millionen Pfund zur Verfügung, also umgerechnet etwa genauso viel. Die Organisatoren von Olympia 2016 in Rio müssen laut dem Portal nur mit 10 Prozent des Londoner Budgets auskommen.

Olympia 2016: Wird Gisele Bündchen ausgeraubt?

Bei der Eröffnungsfeier wird sich auch die brasilianische Prominenz zeigen. So soll das ehemalige Super-Model Gisele Bündchen Teil der Zeremonie sein. Die brasilianische Schönheit soll laut der Veranstalter durch einen "futuristischen Torbogen" ins Stadion schreiten, zum Welthit "Garota de Ipanema" - und dann soll sie in einer filmreifen Szene ausgeraubt werden. Berichte darüber haben bereits für Furore gesorgt. Mehrere Zeitungen in Brasilien berichteten am Montag unter Berufung auf Augenzeugen, die bei den Proben am Sonntagabend anwesend waren, dass das Ex-Supermodel in einer Szene überfallen werde - eine zweifelhafte Hommage an die von hoher Kriminalität geprägte Metropole Rio de Janeiro.

Die Organisatoren der Zeremonie reagierten entrüstet, sie stuften die Berichte als falsch ein und kritisierten, dass überhaupt etwas von der streng geheimen Zeremonie durchgesickert sei. "Es gibt keinen Raubüberfall", erklärte das Organisationskomitee schlicht, ohne Details nennen zu wollen. Am späten Montagabend berichtete dann ein Kolumnist der Zeitung "Globo", die umstrittene Szene sei gestrichen worden. Demnach sollte es so aussehen, als renne ein Straßenhändler auf Bündchen zu, um ihr einen Bikini zu verkaufen. Das habe im Drehbuch perfekt ausgesehen - bei der Probe aber nicht gut funktioniert, schrieb Lauro Jardim.

Den Höhepunkt bilden natürlich die Sportler selbst. Bei dem traditionellen Nationen-Umzug machen die Athleten eine Runde durch das Stadion und werden von den Zuschauern bejubelt. Am Ende werden dann das Olympische Feuer angezündet und damit die 31. Spiele offiziell eröffnet.

Sobald die Zeremonie zu Ende ist, starten die Olympioniken in die Spiele. Hier können Sie sich einen Überblick über die Medaillenchancen der Deutschen machen.

Verfolgen Sie die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro in unserem Live-Ticker.

Olympia 2016: Alle Infos zu den Wettkämpfen, Zeitplan, Sendeplan und Themenseite

Hier finden Sie alle Informationen zu den Wettkämpfen in Rio de Janeiro 2016 im Überblick und erfahren in unserem Sendeplan, wann welche Disziplin live im TV und im Stream zu sehen ist. Wir haben für Sie zusammengestellt, welche neuen Disziplinen es bei den Olympischen Spielen gibt und warum die Fußball-Mannschaft statt des DFB-Logos den Bundesadler auf den Trikots trägt. Wie Sie noch an Tickets für Olympia 2016 kommen können, erfahren Sie hier. Damit Sie immer besten informiert sind: Alle Infos und News rund um die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro bekommen Sie auf unserer Themenseite zu Olympia 2016.

kus/SID

Mehr zum Thema

Kommentare