Wiederholung des Vorjahresduells

Golden State Warriors ziehen ins NBA-Finale ein

+
Stephen Curry lieferte wieder eine starke Partie ab.

Oakland - Meister Golden State Warriors steht erneut in den Endspielen der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA. Dort wartet nun der Finalgegner vom Vorjahr.

Meister Golden State Warriors hat seine Aufholjagd perfekt beendet und in der Basketball-Profiliga NBA erneut das Finale erreicht. Im entscheidenden siebten Halbfinalspiel gewann das Team um Superstar Stephen Curry 96:88 gegen Oklahoma City Thunder, die best-of-seven-Serie ging nach einem 1:3 Rückstand mit 4:3 an den Titelverteidiger.

Golden State trifft ab Donnerstag in der Neuauflage des Vorjahresfinales auf die Cleveland Cavaliers mit LeBron James, denen ein 4:2 über die Toronto Raptors gelungen war. Die Warriors, viermal NBA-Champion, haben zunächst zwei Heimspiele.

"Ich wusste, dass wir für diesen Moment bereit sein würden. Wir sind ein reifes Basketballteam und haben uns nicht aus der Ruhe bringen lassen, als es 1:3 stand. Die Stimmung in der Kabine war immer positiv", sagte Curry (28).

Im letzten Duell mit OKC kam Curry als Topscorer auf 36 Punkte, der wertvollste Spieler (MVP) der Saison hatte wieder einmal großen Anteil am Erfolg. Die Warriors sind erst das zehnte Team, dem in der NBA-Geschichte nach einem 1:3 das Weiterkommen gelang.

Im Vorjahr hatten die Warriors die Cavaliers in der best-of-seven-Finalserie mit 4:2 geschlagen und den ersten Titelgewinn seit 40 Jahren gefeiert.

sid/dpa

Kommentare