Wer wechselt wohin?

Ticker zum Nachlesen: Alle Transfers bis zum 30. August

+
Angeblich hat RB Leipzig eine Kaufoption für Kyriakos Papadopoulos.

München - Welche Spieler wechseln im Sommer den Verein? Hier finden Sie unseren Transferticker bis zum 30. August zum Nachlesen.

Update: Alle Transfernews vom 31. August gibt es hier in einem neuen Ticker.

Die Sommerpause ist die Zeit der Spielerwechsel. In diesem Sommer ist vor allem die Fußball-EM 2016 ein Katalysator auf dem Transfermarkt, schließlich beobachten die Vereinsvertreter sehr genau, welche Spieler sich dort in den Fokus spielen. Wir beleuchten vor allem die Transfer-Tätigkeiten der Teams aus der Bundesliga, schauen aber auch auf den internationalen Markt. In unserem Ticker bleiben Sie am Ball.

+++ Nun ist es auch offiziell: Der FC Schalke 04 verpflichtet den ukrainischen Außenstürmer Yevhen Konoplyanka vom FC Sevilla. Der 26-Jährige wird zunächst bis zum Saisonende ausgeliehen, im Anschluss daran können die Königsblauen eine Kaufoption ziehen.

+++ Der Wechsel von Shkodran Mustafi vom FC Valencia zum FC Arsenal ist nun auch formal perfekt. Der 24-Jährige unterzeichnete einen Vertrag, der nach Medienberichten bis 2021 gültig ist. Für den Verteidiger müssen die "Gunners" um Arsene Wenger 41 Millionen Euro auf den Tisch legen.

+++ Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat kurz vor Transferschluss noch Kyriakos Papadopoulos von Bayer Leverkusen verpflichtet. Der 24-jährige Innenverteidiger soll für ein Jahr ausgeliehen werden, teilte der Verein am Dienstagabend mit. Zuvor hatte die „Leipziger Volkszeitung“ (Online-Ausgabe) über den Transfer berichtet.

Der 1,85 Meter große griechische Nationalspieler, der in der Saison 2014/2015 vom FC Schalke nach Leverkusen gewechselt war, hatte bei Bayer noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Die Leipziger sollen jetzt eine Kaufoption besitzen.

+++ Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern ist auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger endlich fündig geworden. Die Pfälzer leihen den Brasilianer Ewerton bis zum Ende der Saison vom portugiesischen Erstliga-Club Sporting Lissabon aus, wie der Verein am Dienstagabend mitteilte. „Wir sind froh, die Vakanz des Innenverteidigers mit der Qualität von Ewerton geschlossen zu haben“, sagte FCK-Sportdirektor Uwe Stöver.

+++ Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat den Vertrag mit seinem Mittelfeldspieler Gideon Jung vorzeitig bis 2020 verlängert. Das gaben die Hanseaten am Dienstag auf ihrer Homepage bekannt. Jung war vor zwei Jahren von RW Oberhausen zu den Hamburgern gewechselt und hatte in der vergangenen Saison den Sprung in die erste Mannschaft geschafft.

+++ Der 1. FC Nürnberg hat mit Tim Matavz vom FC Augsburg die ersehnte Sturm-Alternative verpflichtet. Wie der Fußball-Zweitligist am Dienstag mitteilte, wird der 27-jährige Slowene bis zum Saisonende ausgeliehen. Matavz soll am Mittwoch erstmals mit seinen neuen Kollegen trainieren. In der Vorrunde der vergangenen Saison kam der Angreifer in Augsburg auf elf Einsätze und wechselte dann im neuen Jahr auf Leihbasis in die italienische Serie A zum FC Genua. Matavz war 2014 aus Eindhoven zum FCA gewechselt und bestritt insgesamt 27 Bundesligaspiele, dabei erzielte er drei Tore.

+++ Der frühere Dortmunder Bundesliga-Profi Tomas Rosicky kehrt nach insgesamt 15 Jahren in Deutschland und England zu seinem ersten Profiklub Sparta Prag zurück. Dies vermeldeten die Tschechen am Dienstag. Sein Vertrag beim FC Arsenal war diesen Sommer ausgelaufen. In der tschechischen Hauptstadt unterschrieb Rosicky einen Zweijahresvertrag. "Ich bin sehr glücklich darüber, zu Sparta zurückzukehren. Ich habe niemals vergessen, wo ich begonnen habe", sagte der Mittelfeldspieler.

+++ Zunächst deutete alles darauf hin, dass sich Serge Gnabry, der FC Bayern und Werder Bremen geeinigt hatten. Sogar der Vater des 21-Jährigen bestätigte gegenüber der Stuttgarter Zeitung, dass sein Sohnemann vom FC Bayern verpflichtet und dann sofort nach Bremen ausgeliehen werden soll. Doch an der Weser hieß es  nun, man wolle Gnabry direkt verpflichten, die Bayern hätten mit dem Geschäft nichts zu tun. Geht der Olympiasieger also direkt nach Bremen? Papa Gnabry ist jedenfalls verwirrt.

+++ RB Leipzig hat kurz vor Transferschluss Mittelfeldspieler Massimo Bruno an den RSC Anderlecht verliehen. Wie der belgische Erstligist am Dienstag auf Twitter mitteilte, wird der 22-Jährige für ein Jahr an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren.

Joe Hart hat einen neuen Verein gefunden

+++ Bayer Leverkusen verleiht Mittelfeldspieler Seung-Woo Ryu an Ferencvaros Budapest. Der Koreaner soll ein Jahr für den ungarischen Meister spielen, der vom ehemaligen HSV- und BVB-Coach Thomas Doll trainiert wird. Das gaben die Leverkusener am Dienstag bekannt. Ryus Vertrag beim Fußball-Bundesligisten endet am 30. Juni 2018. Zuletzt hatte Bayer den 22-Jährigen an Arminia Bielefeld verliehen.

+++ Jetzt ist es fix: VfB Stuttgart hat die Verpflichtung von Benjamin Pavard offiziell bestätigt. Der 20 Jahre alte Franzose wechselt vom OSC Lille zum Erstliga-Absteiger nach Stuttgart und erhält dort einen Vierjahresvertrag.

+++ Bei Manchester City wurde Joe Hart (29) unter Neu-Trainer Pep Guardiola gerade erst aussortiert. Doch nun hat der englische Nationalkeeper einen neuen Klub gefunden, bei dem er schon bald zwischen den Pfosten stehen wird. Zunächst hatte der Guardian berichtet, dass Hart auf Leihbasis in die Serie A wechseln wird, und zwar nach Turin. Allerdings nicht zum momentanen Tabellenzweiten Juve, sondern zum FC Turin (nach zwei Spieltagen Siebter). Nun bestätigte auch Harts Berater den Wechsel. Gegenüber der Tuttosport sagte er: "Joe Hart wird für Turin spielen. Er hat zugestimmt und jetzt hat auch Manchester City grünes Licht gegeben."

+++ Der Ex-Dortmunder Tomas Rosicky kehrt nach 15 Jahren zu Sparta Prag zurück. Das teilte sein neuer Verein am Dienstag mit. Der langjährige Kapitän der tschechischen Fußball-Nationalmannschaft hatte seine Profi-Karriere 1998 bei dem Prager Traditionsverein begonnen.

+++ Das wäre ein Hammer in der Bundesliga: Serge Gnabry steht angeblich kurz vor einem Wechsel zum FC Bayern - nur, um dann direkt an die Konkurrenz ausgeliehen zu werden.

+++ Der ehemalige französische Nationalspieler Florent Malouda kehrt für die kommende Saison zu Delhi Dynamos in die Indian Super League (ISL) zurück. Bereits in der vergangenen Spielzeit hatte der 36-Jährige die Mannschaft mit acht Torvorlagen in das Halbfinale der acht Teams umfassenden Liga geführt. Anschließend war er im Januar für ein halbes Jahr an Wadi Degla aus Ägypten verliehen worden. "Es ist eine andere Mannschaft in diesem Jahr. Ich hoffe, wir können auf dem, was wir im letzten Jahr erreicht haben, aufbauen und den Pokal in dieser Saison in die Höhe stemmen", sagte Malouda. In Europa spielte der Offensivmann unter anderem für Olympique Lyon und den FC Chelsea, mit dem er im Jahr 2012 in der Allianz Arena gegen Bayern München die Champions League gewann.

+++ Fußball-Zweitligist Union Berlin ist kurz vor dem Ende der Wechselperiode nochmals auf dem Transfermarkt tätig geworden. Die Köpenicker sicherten sich die Dienste des schwedischen Offensivspielers Simon Hedlund. Der 23-Jährige kommt vom schwedischen Erstligisten IF Elfsborg Boras und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

+++ Der FSV Mainz 05 hat seinen Abwehrspieler Pierre Bengtsson nach Frankreich verliehen. Der 28 Jahre alte Fußball-Profi spielt bis zum Ende der laufenden Saison für den Erstligisten SC Bastia. Für den FSV Mainz 05 hat Bengtsson seit Januar 2015 insgesamt 30 Pflichtspiele absolviert

+++ Der SV Darmstadt 98 hat sich für die Saison in der Fußball-Bundesliga weiter verstärkt. Die Hessen verpflichteten am Montag den slowenischen Nationalspieler Roman Bezjak vom kroatischen Tabellenführer HNK Rijeka. Über die Vertragsmodalitäten gaben die Darmstädter nichts bekannt.

+++ Der FC Schalke 04 will offenbar nach der Auftakt-Niederlage in der Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt noch einmal in die Offensive investieren. Laut Bild ist der heißeste Kandidat derzeit der ukrainische Star-Spieler Evgen Konoplyanka. Dieser soll 15 Millionen Euro kosten. Außerdem biete Schalke 12 Millionen Euro für Daniel Caligiuri vom VfL Wolfsburg. Der Ukrainer soll aber die erste Wahl der Schalker sein.

PSG an Draxler interessiert

+++ Der VfL Wolfsburg bemüht sich weiterhin um Offensivspieler Heung-Min Son von Tottenham Hotspur. Nach dem Wechsel von Stürmer Bas Dost zu Sporting Lissabon soll der Südkoreaner den Angriff des Fußball-Bundesligaclubs verstärken. Sollte es mit dem Transfer von Heung-Min Son bis Mittwoch klappen, könnte Daniel Caligiuri von Wolfsburg zum Ligarivalen Schalke 04 wechseln. Für Son, der in der Bundesliga für Bayer Leverkusen und den Hamburger SV gespielt hat, ist eine Ablösesumme von 30 Millionen Euro im Gespräch.

+++ Zwei Tage vor dem Ende der Transferfrist hat Zweitligist VfB Stuttgart offenbar noch einmal zugeschlagen. Die Verpflichtung des französischen Junioren-Nationalspielers Benjamin Pavard scheint in trockenen Tüchern zu sein. Außerdem verhandelt der Bundesliga-Absteiger nach Angaben der Stuttgarter Zeitung und von Sky Sport News HD mit Carlos Mané von Sporting Lissabon.

Die Schwaben haben die Verpflichtung von Parvard zwar noch nicht offiziell verkündet, auf Twitter kursiert allerdings bereits ein Foto des 20 Jahre alten Talents vom OSC Lille mit einem VfB-Trikot. Nach Angaben der Stuttgarter Zeitung soll der Abwehrspieler einen Vertrag über vier Jahre erhalten. Die Ablösesumme soll bei rund 2,5 Millionen Euro liegen.

Mané wechselt angeblich für zwei Jahre auf Leihbasis nach Stuttgart. Der 22 Jahre alte Stürmer hat beim portugiesischem Erstligisten Sporting Lissabon noch einen Vertrag bis 2020.

+++ Ausgerechnet der ehemalige Schalke-Profi Christian Fuchs von Leicester City soll der Wunschspieler von Ex-Dortmund-Coach Jürgen Klopp beim FC Liverpool sein. Wie die britische Zeitung The Sun meldet, hat Klopp nach mäßigem Saisonstart mit vier Punkten aus drei Partien Bedarf für die Position des linken Außenverteidigers angemeldet und plant eine Fuchs-Verpflichtung noch in der laufenden Transferperiode, die mit dem 31. August endet. Laut des Berichts soll der deutsche Trainer bereits seit Beginn des Sommers an Fuchs interessiert sein. Der 30-jährige Österreicher, der nach der Europameisterschaft in Frankreich überraschend aus dem Nationalteam zurückgetreten war, hat in Leicester noch einen Vertrag bis 2018. In der deutschen Bundesliga war Fuchs neben den Königsblauen auch für den VfL Bochum und Mainz 05 aktiv.

+++  Julian Draxler will den VfL Wolfsburg offenbar nach wie vor verlassen. Manager Klaus Allofs schließt einen Transfer des Offensiv-Allrounders aber weiterhin aus. Laut dem Kicker soll nun Paris Saint Germain bereit sein, 75 Millionen Euro für den deutschen Nationalspieler zu berappen. Der 22-Jährige besitzt aktuell einen Marktwert von 28 Millionen Euro, das Angebot von PSG liegt also deutlich darüber. Zuletzt war Draxler vor allem mit dem FC Arsenal um Trainer Arsene Wenger in Verbindung gebracht worden, auch der FC Everton soll interessiert sein.

+++ Stürmer Luc Castaignos verlässt Eintracht Frankfurt und wechselt zum portugiesischen Champions-League-Teilnehmer Sporting Lissabon. Dies teilte die Eintracht mit. Der Niederländer Castaignos (23) erhält bei Lissabon, in der Königsklasse Vorrundengegner des deutschen Vizemeisters Borussia Dortmund, einen Dreijahresvertrag mit einer Option auf zwei weitere Jahre und einer Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro. Weitere Details nannten die Vereine nicht.

RB Leipzig holt Verstärkung aus Salzburg

+++ Der Wechsel von Stürmer Bas Dost vom VfL Wolfsburg zu Sporting Lissabon ist perfekt. Dies bestätigte der portugiesische Klub am Sonntag via Twitter. Der 27 Jahre alte Niederländer hatte noch am Samstag beim 2:0-Erfolg der Niedersachsen beim FC Augsburg den Führungstreffer der Norddeutschen vorbereitet. Nachdem der VfL Nationalspieler Mario Gomez als neuen Stoßstürmer verpflichtet hatte, drohte Dost die Reservebank. Dost absolvierte für Wolfsburg 85 Bundesligaspiele und erzielte dabei 36 Tore. Die Ablösesumme soll bei rund zehn Millionen Euro liegen.

+++ RB Leipzig hat sich wenige Stunden vor seiner Premiere in der Fußball-Bundesliga noch einmal Verstärkung von Red Bull Salzburg geholt. Wie der Aufsteiger am Sonntagnachmittag mitteilte, wechselt Defensiv-Allrounder Bernardo (21) nach Sachsen. Der Brasilianer, der in der Innenverteidigung, auf dem Flügel und auf der "Sechs" agieren kann, unterzeichnete einen Fünfjahresvertrag.

+++ Trainer Zinedine Zidane von Champions-League-Sieger Real Madrid hat die Tür für einen Wechsel des kolumbianischen Stars James Rodriguez (25) zugeschlagen. "Er wird bei uns bleiben", sagte der Weltmeister von 1998 nach dem 2:1-Sieg der Königlichen in der Primera Division gegen Celta Vigo. Am Samstag saß James allerdings wiederum zunächst nur auf der Bank und wurde erst in der 69. Minute eingewechselt. Real gewann dank des Siegtores von Weltmeister Toni Kroos (81.). Vor zwei Jahren hatten die Madrilenen dem kolumbianischen WM-Star James für 80 Millionen Euro verpflichtet, den Durchbruch hat er aber bei Real bislang noch nicht geschafft. Kroos und der Kroate Luka Modric sind in der Gunst des Coaches höher angesiedelt.

+++ Trainer Arsene Wenger hat den Transfer von Fußball-Nationalspieler Shkodran Mustafi vom FC Valencia zum FC Arsenal bestätigt. „Wir haben zwei Spieler gekauft“, sagte Wenger am Samstag bei Sky Sports: „Mustafi und Perez. Wir werden ihnen helfen, sich ins Team zu integrieren.“ Eine offizielle Bestätigung der Wechsel gab es vom Verein noch nicht. „Beide haben den Medizin-Check bestanden. Jetzt muss nur noch der Papierkram erledigt werden“, zitierten die Gunners den Trainer auf Twitter.

+++ Vereinspräsident Klaus Hoffmann vom FC Augsburg reiht sich in den Kreis der Kritiker eines späten Transferschlusses im Profifußball ein. Es sei aus seiner Sicht „ein Unding, dass das Transferfenster auch noch nach Beginn der Saison geöffnet hat“, schrieb Hoffmann im Stadionheft des FC Augsburg zum Bundesligastart am Samstag gegen den VfL Wolfsburg. „Wie soll da gerade ein kleinerer Verein vernünftig planen und ein Trainer ein Mannschaftsgefüge in der Trainingsarbeit bilden?“ Hier liege ein dringender Handlungsbedarf bei den internationalen Verbänden FIFA und UEFA vor, meinte Hoffmann.

Das Transferfenster schließt am kommenden Mittwoch. Bis dahin will sich aber auch der FCA noch in der Innenverteidigung verstärken.

+++ Inter Mailands neue chinesische Investoren haben zur Verstärkung des italienischen Fußball-Nobelklubs erstmals richtig tief in die Tasche gegriffen. Der portugiesische Europameister Joao Mario kommt für 45 Millionen Euro Ablöse von Sporting Lissabon zu den Lombarden, die außerdem für weitere 27,5 Millionen Euro den brasilianischen Jungstar Gabriel Barbosa Almeida vom Pele-Klub FC Santos auf den Apennin lockten.

Schalke verpflichtet Stambouli 

+++ Der Hamburger SV steht unmittelbar vor der Verpflichtung des 17 Jahre alten Top-Talents Tomi Petrovic vom österreichischen Zweitligisten SV Kapfenberg. Das bestätigte Kapfenbergs Klubpräsident Erwin Fuchs dem TV-Sender Sky Austria: "Ich habe das zuletzt mit Didi Beiersdorfer besprochen", verriet Fuchs, dass der Transfer so gut abgeschlossen sei. Demnach soll der kroatische Stürmer von den Hanseaten fest verpflichtet, aber umgehend für den Rest der Saison an Kapfenberg verliehen werden. "Er soll hier noch zu Einsätzen kommen und seine schulische Ausbildung fortsetzen", so Fuchs. Petrovic war 2014 aus der Jugendakademie von Dinamo Zagreb nach Österreich gekommen.

+++ Kapitän Diego Benaglio hat bei Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg seinen Vertrag trotz des Verlustes des Stammplatzes im Tor vorzeitig bis 2019 verlängert. Das gaben die Niedersachsen am Samstag vor ihrem Saisonauftaktspiel beim FC Augsburg bekannt.  

+++ Nach dem Transfer von Jonathan Schmid zum Ligarivalen FC Augsburg hat Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim auch Tarik Elyounoussi abgegeben. Wie die TSG am Freitagabend bestätigte, wechselt der 28 Jahre norwegische Nationalspieler zum griechischen Serienmeister Olympiakos Piräus.

Benjamin Stambouli kommt von Paris St. Germain.

+++ Der FC Schalke 04 hat am Freitag den Transfer des französischen Mittelfeldspielers Benjamin Stambouli (26) vom französischen Meister Paris St. Germain bestätigt. Der frühere französische U21-Nationalspieler erhält bei den Königsblauen einen Vertrag bis 2020. Stambouli, der rund acht Millionen Euro Ablöse kosten soll, hatte bereits am Donnerstag den Medizincheck auf Schalke absolviert.

"Wir haben eine sehr junge Mannschaft, der weitere Erfahrung gut tut. Diese bringt Benjamin Stambouli mit, der bereits Kapitän in Montpellier war, in der englischen Premier League gespielt hat und als französischer Meister zu uns kommt", sagte Schalke-Sportvorstand Christian Heidel.

Zuvor hatten die Königsblauen am Donnerstag auf Leihbasis den defensiven Mittelfeldspielers Nabil Bentaleb (21) verpflichtet. Der algerische Nationalspieler kommt für ein Jahr vom englischen Premier-League-Klub Tottenham Hotspur. Am Samstag tritt Schalke zum Bundesliga-Auftakt bei Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr) an.

+++ Der spanische Fußball-Erstligist und Europa-League-Sieger, FC Sevilla, hat den italienischen Nationaltorwart Salvatore Sirigu verpflichtet. Der 29-Jährige wird für ein Jahr mit Kaufoption von Frankreichs Abonnementmeister Paris St. Germain ausgeliehen. Den Wechsel teilten die Spanier via Twitter mit.

+++ Der VfB Stuttgart hat den japanischen Nationalspieler Takuma Asano vom FC Arsenal ausgeliehen. Der 21 Jahre alte Offensivspieler kommt vom englischen Premier-League-Club für eine Saison zum schwäbischen Fußball-Zweitligisten mit der Option auf ein weiteres Jahr. „Takuma ergänzt uns im vorderen Bereich perfekt. Er strahlt große Torgefahr aus, ist beidfüßig, schnell und sehr beweglich“, sagte VfB-Sportvorstand Jan Schindelmeiser am Freitag.

Augsburg holt Schmid aus Hoffenheim

+++  Der FC Augsburg hat kurz vor seinem Bundesligastart Offensivspieler Jonathan Schmid verpflichtet. Wie der  Bundesligist am Freitag mitteilte, kommt der 26-Jährige vom Ligarivalen 1899 Hoffenheim. Schmid unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Im Gegenzug ist der Abgang von Alexander Esswein zu Hertha BSC perfekt. Der 26 Jahre alte Offensivmann besaß beim FCA noch einen Kontrakt bis zum Sommer 2017. Über die Ablösemodalitäten wurde in beiden Fällen Stillschweigen vereinbart. Auch Hertha BSC bestätigte am Freitag den Transfer.

+++ Einen passenden Ersatz für Claudio Bravo hat der FC Barcelona schon gefunden. Jasper Cillessen wechselt von Ajax Amsterdam zu den Katalanen. Der neue Konkurrent des deutschen Nationaltorhüters Marc-André ter Stegen erhält einen Fünfjahresvertrag und kostet 13 Millionen Euro Ablöse. Außerdem ist in Cillessens Vertrag nach Angaben des Klubs eine Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro verankert. 

+++ Claudio Bravo vom FC Barcelona wechselt zu Manchester City. Das gab der Verein auf seinem Twitter-Account bekannt. Der Chilene erhält einen Vierjahresvertrag. "Es ist nicht einfach, einen Klub wie Barcelona, bei dem ich zwei fantastische Jahre hatte, zu verlassen. Aber die Chance mit Pep Guardiola zu arbeiten war zu verlockend, um das Angebot abzulehnen", sagte der 33-Jährige. Die Ablösesumme soll sich derweil auf rund 20 Millionen Euro belaufen.

+++ Beim FC Schalke 04 soll offenbar auch nach den beiden Transfers für das defensive Mittelfeld noch etwas passieren. Manager Christian Heidel sagte am Donnerstag auf einer Pressekonferenz, dass er nicht mehr auf der Suche sei: "Ich habe immer gelesen, wir suchen Spieler. Wir suchen seit vier Wochen nicht mehr. Wir haben längst gefunden und sind dabei, die Dinge umzusetzen." Auf Heidels Liste steht dabei offenbar auch der deutsche Olympia-Teilnehmer Serge Gnabry vom FC Arsenal. Die Schalker sind aber wohl nicht die einzigen Interessenten: "Bis auf den FC Bayern beschäftigen sich 17 von 18 Bundesligaklubs mit ihm", erklärte Heidel. Zuletzt waren Gerüchte um einen Wechsel des Offensivspielers zu Hertha BSC und RB Leipzig aufgetaucht.

+++ Schalke 04 hat zwei Tage vor seinem Saisonauftaktspiel bei Eintracht Frankfurt (Samstag/15.30 Uhr/Sky) den Transfer des defensiven Mittelfeldspielers Nabil Bentaleb bestätigt. Der algerische Nationalspieler kommt leihweise für ein Jahr aus der englischen Premier League von Tottenham Hotspur. Kurz bevorstehen soll außerdem die Verpflichtung des Franzosen Benjamin Stambouli vom französischen Meister Paris St. Germain.

+++ Der FSV Mainz 05 hat sich kurz vor dem Saisonstart am Samstag (15.30 Uhr) bei Vizemeister Borussia Dortmund mit U21-Nationalspieler Levin Öztunali verstärkt. Der 20 Jahre alte Enkel von Deutschlands Ehrenspielführer Uwe Seeler, der vom Ligarivalen Bayer Leverkusen nach Rheinhessen kommt, erhält einen Vertrag bis 2021 beim Europa-League-Teilnehmer.

+++ Bas Dost steht beim VfL Wolfsburg offenbar vor dem Abschied. Nach Informationen des Kicker rückt der Wechsel des Niederländers immer näher. Angebote aus England und Portugal sollen bei den "Wölfen" bereits eingegangen sein. Dabei soll Sporting Lissabon dem VfL bereits ein offizielles Angebot vorgelegt haben. Außerdem seien zwei weitere Klubs aus England an dem Stürmer interessiert. Noch ist die Entscheidung aber offenbar nicht gefallen. Klaus Allofs bremst: "Wir haben bislang nicht die Entscheidung getroffen, ob wir Bas gehen lassen", so der Manager. Ursprünglich sei eine Vertragsverlängerung geplant gewesen. 

Dante geht nach Frankreich

+++ Hertha BSC steht vor der Verpflichtung des Wunschspielers Alexander Esswein. Das berichtet die „Bild“-Zeitung am Mittwoch. Der Außenbahnspieler des FC Augsburg soll in der Hauptstadt einen Vierjahres-Vertrag erhalten. In die zuletzt ins Stocken geratenen Verhandlungen zwischen Hertha und Augsburg ist Bewegung gekommen, weil die bayerischen Schwaben allem Anschein nach einen Ersatz für Esswein gefunden haben. Von 1899 Hoffenheim soll Jonathan Schmid kommen.

Hertha ist schon länger an Esswein interessiert. Der 26-Jährige entspricht dem Anforderungs-Profil von Trainer Pal Dardai. „Wir brauchen mehr Schnelligkeit und Tempo für unser Spiel. Deshalb suchen wir einen Spieler mit hoher Geschwindigkeit“, hatte der Ungar zuletzt betont.

+++ Der FC Augsburg leiht Offensivspieler Shawn Parker an den Zweitligisten 1. FC Nürnberg aus. Zugleich haben die Schwaben den 23 Jahre alten Deutsch-Amerikaner langfristig bis 2019 an sich gebunden. Der ursprünglich noch bis Sommer 2018 laufende Vertrag des ehemaligen Mainzers sei vorzeitig um ein Jahr verlängert worden, teilte der FCA am Dienstag mit. In Nürnberg wird der zuletzt lange verletzte 25-malige Bundesligaspieler als Verstärkung erwartet. Über die finanziellen Modalitäten des Leihgeschäftes vereinbarten die Vereine Stillschweigen. Parker sollte schon am Dienstag in Nürnberg die Trainingsarbeit aufnehmen.

+++ Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat Torhüter Justin vom Steeg verpflichtet. Wie der Club am Dienstag mitteilte, erhält der 19 Jahre alte US-Amerikaner einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. Der amerikanische U20-Nationalspieler spielte zuletzt bei UC Santa Barbara. Die Verpflichtung wurde notwendig, weil sich Fortunas Schlussmann Tim Wiesner eine schwere Schulterverletzung zugezogen hat.

+++ Der brasilianische Innenverteidiger Dante wechselt vom VfL Wolfsburg zum französischen Erstligisten OGC Nizza und damit zu seinem früheren Förderer Lucien Favre. Darauf einigten sich die beiden Vereine am Montagabend, über die Transfermodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Der 32-jährige Dante, der von Anfang 2011 bis Mitte 2012 unter Favre als Abwehrchef bei Borussia Mönchengladbach fungierte, war erst 2015 von Bayern München zu den Wölfen gewechselt.

SID mh eh

Änis Ben-Hatira.

+++ Darmstadt 98 verstärkt sich mit Offensivspieler Änis Ben-Hatira, dies gaben die Hessen am Montag bekannt. Der 28-Jährige stand zuletzt beim Rivalen Eintracht Frankfurt unter Vertrag. "Wir freuen uns, dass Änis Ben-Hatira den Weg gemeinsam mit uns geht und wir einen bundesliga-erfahrenen Außenspieler bekommen", sagte der sportliche Leiter der 98er, Holger Fach. Ben-Hatira ergänzte: "Die Gespräche mit den Verantwortlichen der Lilien haben mich überzeugt von dieser Aufgabe hier in Darmstadt. Ich bin sehr glücklich, in der Bundesliga zu bleiben, und kann es kaum erwarten, loszulegen."

Über die Vertragslaufzeit machte Darmstadt keine Angaben.

Der Vertrag des Ex-Herthaners Ben-Hatira bei der Eintracht lief im Sommer aus und wurde nicht verlängert, somit wird keine Ablöse für den vereinslosen Offensivspieler fällig.

Christian Benteke stürmt ab sofort für Crystal Palace.

+++ Der belgische Angreifer Christian Benteke wechselt innerhalb der englischen Premier League vom FC Liverpool zu Crystal Palace. Für den 25-Jährigen zahlt der Fußball-Club aus London Berichten zufolge eine Ablösesumme in Höhe von 27 Millionen Pfund (rund 31 Millionen Euro). Benteke, der bei Coach Jürgen Klopp in Liverpool keinen Stammplatz hatte, unterschrieb nach Palace-Angaben vom Samstag einen Vierjahresvertrag.

Mario Gomez wird ein Wolfsburger

+++ Mario Gomez hat beim VfL Wolfsburg einen Vertrag über drei Jahre bis Mitte 2019 unterschrieben. Das sagte der Torjäger am Donnerstag bei seiner Vorstellung. Der 31-Jährige schränkte allerdings ein: „Unser aller Ziel ist Europa und wenn Europa nicht geschafft wird“, werde man sich in einem Jahr wieder zusammensetzen. Gomez kehrt nach drei Jahren in die Fußball-Bundesliga zurück. Er war 2013 vom FC Bayern zum AC Florenz gewechselt, in der vergangenen Saison war er an Besiktas Istanbul ausgeliehen gewesen.

+++ Neue Entwicklung im Fall Mario Gomez: Der Kicker berichtet inzwischen, dass der VfL Wolfsburg nun unmittelbar vor der Verpflichtung des Nationalstürmers steht. Berater Uli Ferber sollte am Mittwoch nach Florenz reisen, um mit dem AC Florenz die letzten Details zu klären. Wir melden sofort, wenn es etwas Neues gibt. 

+++ Der VfL Wolfsburg will nach Informationen der italienischen Gazzetta dello Sport Nationalstürmer Mario Gomez verpflichten. Demnach sollen die Wölfe dem 31-Jährigen, der den türkischen Meister Besiktas Istanbul aufgrund der politischen Situation in der Türkei verlässt, schon ein konkretes Vertragsangebot unterbreitet haben.

In den vergangenen Wochen waren besonders Borussia Dortmund und der FC Barcelona als Kandidaten für eine Gomez-Verpflichtung gehandelt worden. Der Ex-Stuttgarter und -Münchner war in der vergangenen Saison vom AC Florenz an Besiktas ausgeliehen. Der Angreifer war Torschützenkönig in der Süper Lig geworden und hatte mit 26 Treffern maßgeblichen Anteil am Titelgewinn.

+++ Pep Guardiola hat den 105-Millionen-Weltrekord-Transfer von Paul Pogba zu Englands Fußball-Rekordmeister Manchester United mit dem 55-Millionen-Euro-Wechsel von Abwehrspieler John Stones vom FC Everton beantwortet. Der Teamanager von Manchester City, Lokalrivale von ManUnited, lockte den 22-Jährigen zu den Citizens. Der Defensivspezialist erhält einen Sechsjahresvertrag.

+++ 

Fußball-Bundesligist Darmstadt 98 rüstet den Kader weiter auf und hat den Ukrainer Denys Oliynyk unter Vertrag genommen. Der 29-Jährige wechselt von Vitesse Arnheim (Niederlande) zu den Lilien, über die Vertragslaufzeit machte der Klub keine Angaben.

"Denys ist ein schneller, agiler Spieler, der unseren Offensivbereich für die kommende Saison weiter verstärkt", sagte Holger Fach, Darmstadts sportlicher Leiter.

+++ 

Der ghanaische Fußball-Nationalspieler André Ayew ist für die Vereins-Rekordsumme von umgerechnet 24 Millionen Euro vom Premier-League-Klub Sw

ansea City zum Ligakonkurrenten West Ham United gewechselt. Der 26-Jährige erhielt einen Dreijahresvertrag. Ayew ist aktueller Fußballer des Jahres von Ghana.

Zuvor hatten die Hammers bereits den Gladbacher Havard Nordtveit, Sofiane Feghouli, Toni Martinez und Arthur Masuaku unter Vertrag genommen. Der Norweger Nordtveit hat einen Vertrag bis 2012 bei den Londonern erhalten.

Rekordtransfer von Pogba fix

Pogba spielt in der kommenden Saison bei den Red Devils in Manchester.

+++ Der Wechsel von Paul Pogba von Juventus Turin zu Manchester United ist perfekt. Der Mittelfeldmann kostet die Rekordsumme von bis zu 120 Millionen Euro Ablöse.

+++ Der italienische Meister Juventus Turin hat nach Medienberichten von Sky Italia eine Einigung mit dem brasilianischen Mittelfeldspieler Luiz Gustavo vom VfL Wolfsburg erzielt. Gustavo hat einen aktuellen Marktwert von 17,00 Millionen Euro und einen Vertrag bis 2018. Bereits in der vergangenen Woche war über ein Interesse der "Alten Dame" aus Turin im Rahmen eines 23-Millionen-Euro-Gesamtpackets berichtet worden. 

+++ Vorerst kein Draxler Wechsel: Der VfL Wolfsburg hat mit Julian Draxler das Sommer-Trainingslager in Österreich bezogen. Der wechselwillige Fußball-Nationalspieler absolvierte am Freitag das erste Training in Bad Waltersdorf. Er war am Vorabend beim 1:0-Sieg im Testspiel in Malmö nicht eingesetzt worden und reiste danach mit der Mannschaft nach Österreich. Dort bereitet sich der Bundesligaclub bis zum 12. August auf die neue Spielzeit vor. Die VfL-Führung hat Draxlers Wunsch nach einem sofortigen Vereinswechsel abgelehnt.

+++ Hertha BSC Berlin hat den 19 Jahre alten Mittelfeldspieler Allan vom FC Liverpool ausgeliehen. Dies bestätigten die Berliner am Freitag. "Wir freuen uns, dass wir einen jungen, talentierten Spieler für uns gewonnen haben", sagte Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz. Allan überzeugte im Hertha-Probetraining und im Testspiel gegen Eintracht Braunschweig. 2015 wechselte er aus seiner Heimat von Internacional Porto Alegre nach Liverpool. In der vergangenen Saison spielte er als Leihspieler für VV St. Truiden in der belgischen Jupiler Pro League. Liverpool-Coach Jürgen Klopp will das Talent verleihen, da Allan in der Premier League als Nicht-EU-Ausländer noch nicht spielberechtigt ist.

+++ Der SV Darmstadt 98 hat den nigerianischen Nationalspieler Victor Obinna nach einem mehrtägigen Probetraining verpflichtet. Das gab der Bundesligist am Freitag bekannt. Der 29 Jahre alte Offensivspieler stand zuletzt beim MSV Duisburg unter Vertrag, seine namhaftesten Karrierestationen waren aber zuvor Inter Mailand (Saison 2008/09), der FC Malaga (2009/10), West Ham United (2010/11) und Lokomotive Moskau (2011 bis 2014). „Es war immer mein Wunsch, auch in der Bundesliga zu spielen. Deshalb bin ich sehr glücklich, dass ich diese Chance jetzt erhalte“, sagte Obinna. Zur Laufzeit seines Vertrages machten die „Lilien“ keine Angaben.

+++ Moritz Leitner von Borussia Dortmund steht offenbar unmittelbar vor einem Wechsel zum Serie-A-Klub Lazio Rom, dem Ex-Verein des deutschen Weltmeisters und WM-Rekordtorschützen Miroslav Klose. Der 23-Jährige wird in Rom zum Medizincheck erwartet, berichtete die römische Tageszeitung Il Messaggero.

Bei Lazio soll der Mittelfeldspieler einen Vierjahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison unterschreiben. Der Vertrag Leitners bei den Schwarz-Gelben läuft noch bis 2017. Bei Lazio könnte Leitner den ehemaligen Dortmunder Bundesliga-Profi Ciro Immobile als Teamkollege haben. Der 26-Jährige wurde von Lazio vergangene Woche als Ersatz für Klose verpflichtet.

+++ Borussia Dortmund ist laut dessen Sportdirektor Michael Zorc nicht an einer Verpflichtung von Nationalspieler Mario Gomez interessiert. „Das wäre in der Konstellation sinnbefreit. Wir haben in Pierre-Emerick Aubameyang und Adrian Ramos zwei ausgesprochene Torjäger und obendrein verschiedene Profis, die sowohl im offensiven Mittelfeld als auch in der Spitze gespielt haben“, sagte er am Donnerstag in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur und wies damit Medienspekulationen zurück.

+++ Nach der Trennung vom deutschen Fußball-Weltmeister und WM-Rekord-Torschützen Miroslav Klose (38) will Lazio Rom laut italienischen Medienberichten in Moritz Leitner von Borussia Dortmund einen anderen Bundesliga-Profi verpflichten. Angeblich bietet der Serie A-Klub dem Mittelfeldspieler einen Fünfjahresvertrag an. Der BVB hatte Leitner im Trainingslager in Bad Ragaz für Vertragsverhandlungen freigestellt. Allerdings will Lazio nur drei Millionen Euro Ablöse für den 23-Jährigen zahlen. Der Vertrag Leitners bei den Schwarz-Gelben läuft noch bis 2017.

Wolfsburg offenbar an Zaza dran

+++ Der VfL Wolfsburg bietet dem italienischen Rekordmeister Juventus Turin offenbar 25 Millionen Euro für den italienischen Nationalstürmer Simone Zaza. Die Wolfsburger wollen die Konkurrenz anderer Klubs wie West Ham United, AC Mailand und AS Rom ausstechen, die ebenfalls Interesse am 25-Jährigen signalisiert haben. Dies berichtete die Gazzetta dello Sport. Mit dem Verkauf Zazas könnte Juve den Kauf des brasilianischen Santos-Stürmers Gabriel Barbosa Almeida, einem Wunschkandidaten von Juves Coach Massimiliano Allegri, finanzieren. Zaza, der für Juventus in der vergangenen Saison in 24 Pflichtspielen achtmal traf, hatte bei der EM in Frankreich im Viertelfinale gegen Deutschland mit einem verschossenen Elfmeter nach zauderndem Anlauf für Aufsehen gesorgt. Im vergangenen Sommer war der Stürmer für 18 Millionen Euro von US Sassuolo zur alten Dame gewechselt.

+++ Rafael van der Vaart wird offenbar der Liebe wegen vom spanischen Fußball-Erstligisten Betis Sevilla zum früheren dänischen Meister FC Midtjylland wechseln. Nach einem Bericht der Tageszeitung De Telegraaf hat sich der 109-malige niederländische Nationalspieler mit den Dänen mündlich geeinigt. Er erhält demnach einen Zweijahresvertrag. Van der Vaarts Lebensgefährtin, die niederländische Handball-Nationalspielerin Estavana Polmann, steht beim dänischen Erstligisten Team Esbjerg unter Vertrag. Sie befindet sich im Augenblick in Rio de Janeiro, wo sie mit Oranje eine olympische Medaille gewinnen will. Van der Vaart hatte bei einer Stadionbesichtigung in Midtjylland gesagt, dass er sich vorstellen könne, in Dänemark zu spielen. Der Klub fürchtete jedoch, dem 33 Jahre alten Mittelfeldspieler kein angemessenes Gehalt zahlen zu können. Nach Informationen der dänischen Zeitung Ekstrabladet haben sich bei Midtjylland nun Sponsoren gemeldet, um den Transfer zu ermöglichen. Für Betis Sevilla kam van der Vaart in der vergangenen Saison nur siebenmal zum Einsatz. Sevilla hatte ihn auf die Transferliste gesetzt. Van der Vaart stand zuvor bei Ajax Amsterdam, dem Hamburger SV, Real Madrid und Tottenham Hotspur unter Vertrag. Das Mittelfeld-Ass war langjähriger HSV-Kapitän.

+++ Besiktas Istanbul sieht nach dem Abschied von Mario Gomez kaum noch Hoffnung auf eine Kehrtwende des Top-Torjägers. „Dass Gomez kommt, sieht eher schwierig aus. Es gibt sehr ernste Angebote von Borussia Dortmund und Barcelona“, sagte ein Sprecher des türkischen Fußballmeisters der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu. Der deutsche Nationalspieler Gomez hatte erklärt, aufgrund der politisch angespannten Situation in der Türkei nicht zu Besiktas zurückkehren zu wollen.

In der vergangenen Saison war der 31-Jährige vom AC Florenz in die Türkei ausgeliehen und wurde mit 26 Ligatreffern ein Garant für den Meistertitel. Auch in Florenz will Gomez wohl nicht bleiben, er soll seinen Vertrag auflösen wollen. Als mögliches Ziel wurde zuletzt auch der Londoner Premier-League-Club West Ham United gehandelt. „Ich habe heute Morgen mit Slaven Bilic gesprochen. Er hat mir gesagt, dass sie kein Interesse an Gomez haben“, sagte indes der Besiktas-Sprecher am Dienstag.

Kruse geht nach Bremen, Sané nach Manchester

+++ Die Gerüchte haben sich bestätigt: Max Kruse kehrt zu Werder Bremen zurück. Der 28-Jährige wechselt vom VfL Wolfsburg an die Weser. „Ich habe bei diesem Transfer auf mein Bauchgefühl und Herz gehört“, wurde Kruse am Dienstagabend in einer Vereinsmitteilung zitiert. Für Werder lief der Offensivspieler bereits zwischen 2006 und 2009 auf.

+++ Nun ist auch der Wechsel von Leroy Sané zu Manchester City in trockenen Tüchern. Der 20-Jährige steigt durch den Wechsel zum zweitteuersten Spieler der Bundesliga auf. 

+++ Bundesligist Werder Bremen möchte Max Kruse von Liga-Konkurrent VfL Wolfsburg verpflichten. Für den wechselwilligen Offensivspieler wären die Hanseaten laut Bild bereit, rund neun Millionen Euro an Ablöse zu bezahlen. Durch die Einnahmen für Jannik Vestergaard (rund 13 Millionen Euro/Mönchengladbach) und Anthony Ujah (11/Liaoning Hongyun) sind die eigentlich klammen Norddeutschen in der Lage, diesen Rekordtransfer zu stemmen. 

Kruse spielte bereits von 2006 bis 2009 an der Weser und kam unter dem damaligen Trainer Thomas Schaaf auf einen Bundesliga-Einsatz. Nach den Stationen FC St. Pauli und SC Freiburg wurde er in Gladbach zum Nationalspieler. Nach seinem Wechsel nach Wolfsburg gab es allerdings wiederholt negative Schlagzeilen um Kruses Privatleben, was ihm auch die EM-Teilnahme kostete. Zuletzt platzte ein Türkei-Wechsel, in Bremen könnte er jetzt einen Neuanfang wagen.

+++ Der Wechsel des früheren Augsburgers Abdul Rahman Baba vom FC Chelsea zum Bundesligisten Schalke 04 ist perfekt. Die Gelsenkirchener teilten am Dienstag mit, dass sie den Linksverteidiger für die kommende Saison ausleihen werden. "Abdul ist ein offensivstarker Linksverteidiger, von dessen Qualitäten ich absolut überzeugt bin", sagte Schalke-Coach Markus Weinzierl, der Baba schon beim FC Augsburg trainierte: "Für unsere Mannschaft ist er zudem mit seiner Einstellung ein richtig guter Typ."

Chelsea hatte für den 22-Jährigen im vergangenen Sommer noch 20 Millionen Euro ausgegeben und ihn mit einem Fünfjahresvertrag ausgestattet.

Blaszczykowski wird ein Wolf, Schalke verstärkt sich, Sané vor Absprung

+++ Es ist offiziell. Jakub  Blaszczykowski wechselt für vier Millionen Euro von Dortmund nach Wolfsburg. 

+++ Der Wechsel von Leroy Sané vom FC Schalke 04 zu Manchester City steht kurz bevor. Der 20 Jahre alte Nationalspieler ist am Montag nicht mit dem Fußball-Bundesligisten ins Trainingslager nach Mittersill in Österreich gereist, sondern befindet sich bereits zum Medizincheck beim Premier-League-Club in England. Das bestätigte Schalkes Pressesprecher Thomas Spiegel der Deutschen Presse-Agentur. Vorbehaltlich der erfolgreichen medizinischen Untersuchung beim Club von Trainer Pep Guardiola soll der Schalker Angreifer in Manchester einen Fünfjahresvertrag erhalten. Als Ablösesumme sind rund 50 Millionen Euro im Gespräch.

Coke vom FC Sevilla - ein echter Transferhammer.

+++ Perfekt: Schalke 04 gab am Sonntag die Verpflichtung des Rechtsverteidigers Coke vom Europa-League-Sieger FC Sevilla bekannt, der Transfer des früheren Augsburgers Abdul Rahman Baba vom FC Chelsea steht unmittelbar bevor. Coke (29), Doppeltorschütze für Sevilla im Europa-League-Finale gegen den FC Liverpool (3:1), erhält auf Schalke einen Dreijahresvertrag. Linksverteidiger Baba (22), den Trainer Markus Weinzierl bestens aus seiner Augsburger Zeit kennt, wird höchstwahrscheinlich für eine Saison ausgeliehen. Nur Details sind noch zu klären.

+++ Die Kaderplanung für die neue Fußballsaison hat Borussia Mönchengladbach zwar abgeschlossen. Dennoch steht der Verein wohl vor einem Rekordtransfer. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung (Freitag) soll der Bundesligaclub das Angebot für Abwehrspieler Andreas Christensen auf 18 Millionen Euro erhöht haben. Der beim FC Chelsea unter Vertrag stehende Däne ist bis zum 30. Juni 2017 von Borussia ausgeliehen und in seiner ersten Saison gleich zum Stammspieler geworden. Die Engländer fordern angeblich 22 Millionen, somit scheint eine Einigung nicht unmöglich.

+++ Weltmeister Bastian Schweinsteiger steht bei Manchester United offenbar vor dem Aus. Laut englischen Medienberichten soll der 31-Jährige auf der Streichliste des neuen Teammanagers Jose Mourinho stehen. Die Aussortierten sollen von Mourinho persönlich informiert worden sein und anschließend mit der U21-Mannschaft trainieren. Neben Schweinsteiger sollen acht andere Spieler aufgefordert worden sein, sich einem anderen Klub anzuschließen. 

+++ Der ehemalige brasilianische Fußball-Nationalspieler Alexandre Pato wagt einen neuen Anlauf in Europa. Der 26 Jahre alte Stürmer wechselt aus seiner Heimat von Corinthians Sao Paulo zum spanischen Spitzenklub FC Villarreal. Dies teilte Corinthians am Dienstagabend mit. Details zum Transfer nannte der Klub nicht, Medienberichten zufolge soll Pato für eine Ablösesumme von drei Millionen Euro wechseln und einen Vierjahresvertrag erhalten.

Pato hatte von 2007 bis 2012 für den AC Mailand gespielt, ehe er in seine Heimat zu Corinthians zurückkehrte. Seit Januar 2016 stand Pato auf Leihbasis beim FC Chelsea unter Vertrag.

90 Millionen Euro: Higuain zu Juve

Der sich anbahnende Wechsel von Gonzalo Higuain hatte zuletzt in Neapel für heftige Fanproteste gesorgt. Wütende Tifosi verbrannten Trikots mit Higuains Rückennummer neun und skandierten "Verräter".

+++ Der Transfer von Argentiniens Nationalstürmer Gonzalo Higuain zu Juventus Turin ist offenbar in trockenen Tüchern. Giuseppe Marotta, Geschäftsführer des italienischen Rekordmeisters, legte am Montag den Vierjahresvertrag für den 28-Jährigen wie gefordert der Serie A vor, die den Wechsel auf ihrer offiziellen Seite vermeldete. Juve zahlt angeblich rund 90 Millionen Euro an den SSC Neapel. Das berichten mehrere italienische Medien übereinstimmend, eine offizielle Bestätigung gab es zunächst nicht.

+++ Das norwegische Ausnahmetalent Martin Ödegaard steht offenbar vor einem Wechsel in die Bundesliga. Einem Bericht der spanischen Tageszeitung AS zufolge soll das deutsche Oberhaus "die erste Option" für den 17 Jahre alten Offensivspieler von Real Madrid sein, den der Champions-League-Sieger verleihen möchte. Als mögliches Ziel wurde zuletzt der Hamburger SV genannt. Bevor Ödegaard im Januar 2015 aus Norwegen nach Spanien wechselte, hatte Bayern München intensiv um ihn geworben, Ödegaard absolvierte sogar ein Probetraining unter dem damaligen Trainer Pep Guardiola. Allerdings hat der Rekordmeister kein Interesse an einem Leihgeschäft. Dieses will Real nach der Rückkehr von seiner USA-Tour abwickeln, an der Ödegaard teilnimmt. Dort wartet unter anderem ein Duell mit den Bayern (4. August).

+++ Der Wechsel von Filip Kostic vom VfB Stuttgart zum Hamburger SV ist perfekt. Der norddeutsche Fußball-Bundesligist teilte am Montag mit, dass der serbische Nationalspieler beim HSV einen Fünfjahresvertrag erhalten hat. Er wird der teuerste Hamburger der Geschichte.

+++ In dieser Woche soll die Entscheidung darüber fallen, ob Schalke 04 und Manchester City in der Personalie Leroy Sané ins Geschäft kommen. Die Engländer wollen die Forderung nach mindestens 50 Millionen Euro Ablöse wohl nicht erfüllen. Sportvorstand Christian Heidel hatte angedeutet, dass die Königsblauen weitere Einkäufe auch von einem Verkauf des Shootingstars abhängig machen.

+++ Pierre-Emerick Aubameyang fühlt sich wohl in Dortmund, doch ein Klub hat es ihm noch mehr angetan: "Dortmund ist ein fantastischer Klub, entscheidend für meine Karriere. Mein spanischer Opa mütterlicherseits wünschte sich aber immer, dass ich in Spanien spiele. Wenn schon, dann bei Real Madrid. Ich habe ihm vor seinem Tod vor zwei Jahren versprochen, eines Tages für Real aufzulaufen - und ich arbeite hart für dieses Ziel", sagte Aubameyang dem ZDF.

Wahnsinnsangebot für Paul Pogba

+++ Werder Bremens Zlatko Junuzovic sieht sich auch in der kommenden Saison als Teil der Grün-Weißen. Sollte er aber bis zum 31. August aber noch ein lukratives Angebot erhalten, könnte er offenbar umdenken. "Wenn ein Angebot käme, das für mich und für Werder attraktiv wäre, dann würde man reden", sagte Junuzovic dem "kicker". Grundsätzlich sei er aber "zu hundert Prozent hier", versicherte der 28-Jährige: "Ich bin gerne bei Werder und werde auch sehr gerne bei Werder bleiben."

+++ Borussia Dortmund hat in diesem Sommer bereits acht Neuzugänge geholt. Darunter befinden sich die beiden Weltmeister Mario Götze und André Schürrle. Die Offensive des BVB scheint glänzend besetzt. Doch jetzt soll noch ein weiterer Stürmer kommen: Der ehemalige Bayern-Spieler Mario Gomez.

+++

Der englische Rekordmeister Manchester United geht im Werben um Jungstar Paul Pogba offenbar bis an die finanzielle Schmerzgrenze. Einem Bericht der Tageszeitung Guardian zufolge sollen die Red Devils ihr Angebot für den Mittelfeldspieler von Juventus Turin auf umgerechnet 110 Millionen Euro erhöht haben. Pogba (23) wäre damit der teuerste Fußball-Profi der Welt.

Trotz der Rekordofferte zögert Juventus angeblich weiter. Die "alte Dame" strebe eine um zehn Millionen Euro höhere Summe an, hieß es in dem Bericht. Mit Pogba, der noch bis 2019 an Juventus gebunden ist, soll sich United über einen Fünfjahresvertrag einig sein. Der französische EM-Teilnehmer spielte bereits von 2009 bis 2012 in Manchester, das er im Streit mit Teammanager-Legende Sir Alex Ferguson verließ.

Transferticker: Kostic beim Medizincheck

+++ Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen steht offenbar vor der Verpflichtung des österreichischen Nationalspielers Aleksandar Dragovic von Dynamo Kiew. "Wir verheimlichen nicht, dass wir ein Angebot für Dragovic haben. Wenn es uns zusagt, lassen wir ihn gehen und dann werden wir versuchen, einen Innenverteidiger zu kaufen, der ihn ersetzt", wird Dynamo-Präsident Igor Surkis auf der Homepage des Klubs zitiert.

Die Ukrainer sollen rund 20 Millionen Euro für den 25 Jahre alten Innenverteidiger verlangen. Laut Medienberichten hatte Bayer bisher knapp über zehn Millionen Euro geboten.

+++ Der Hamburger SV steht kurz vor der Verpflichtung von Fußball-Profi Filip Kostic. Der Außenangreifer von Absteiger VfB Stuttgart wird beim Bundesligisten zum Medizincheck erwartet, wie der HSV mitteilte. Im Raum steht eine Ablösesumme von 14 Millionen Euro

+++ Europa-League-Finalist FC Liverpool um Teammanager Jürgen Klopp hat einen weiteren Torwart mit Bundesliga-Erfahrung verpflichtet. Der 39 Jahre alte Österreicher Alexander Manninger wechselt bis zum Ende der kommenden Saison auf die Insel. In den vergangenen zwei Wochen hatte der Routinier bereits mit dem Team trainiert.

"Ehrlich gesagt kam es für mich überraschend. Nach all den Jahren in Italien und den letzten vier Jahren in Deutschland habe ich nicht aufgegeben und wartete immernoch auf den Anruf", sagte Manninger auf der Webseite der "Reds".

Zuletzt stand der erfahrene Schlussmann beim FC Augsburg in der Bundesliga unter Vertrag, kam in der abgelaufenen Spielzeit jedoch nur zu zwei Einsätzen. Zuvor hütete er unter anderem für den FC Arsenal und Juventus Turin das Tor.

Nach der Verpflichtung von Loris Karius (Mainz 05) stehen in Manninger und dem letztjährigen Stammkeeper Simon Mignolet nun drei Torhüter im Kader der Liverpooler.

Der ehemalige englische Rekordmeister verstärkte sich zudem mit dem niederländischen Nationalspieler Georginio Wijnaldum. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler kommt von Newcastle United und unterschrieb nach Vereinsangaben einen "langfristigen Vertrag".

Transferticker: "Wölfe" mir Real-Youngster einig

+++ Der schottische Fußballmeister Celtic Glasgow hat den international erfahrenen Abwehrspieler Kolo Touré verpflichtet. Der 35 Jahre alte Ivorer erhält beim 47-maligen Champion einen Einjahresvertrag.

"Er war für mich ein hervorragender Profi in den großen Spielen. Er passt auf sich auf und ist ein wunderbarer Profi mit viel Erfahrung", sagte Celtics Teammanager Brendan Rodgers auf der Homepage des Klubs.

Touré spielte in der englischen Premier League für den FC Arsenal, Manchester City und den FC Liverpool, mit dem er unter Teammanager Jürgen Klopp in der letzten Saison das Finale der Europa League erreichte. Insgesamt absolvierte Toué 412 Premier-League-Spiele und gewann zweimal den Ligatitel sowie dreimal den FA-Cup.

+++ Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat den spanischen Junioren-Nationalspieler Borja Mayoral von Real Madrid ausgeliehen. Der 19 Jahre alte Stürmer unterzeichnete bei den Niedersachsen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 mit der Option auf ein weiteres Jahr.

"Ich möchte beim VfL Wolfsburg so viele Spiele wie möglich bestreiten und gewinnen. Wir wollen es gemeinsam schaffen, uns erneut für die Champions League zu qualifizieren", sagte Mayoral am Freitag.

Der U19-Europameister von 2015 wird voraussichtlich am Samstag ins Trainingslager der Wölfe nach Bad Ragaz reisen. Bei Real Madrid kam er zumeist in der zweiten Mannschaft zum Einsatz, lief aber auch sechsmal für die Profis in der Primera Division auf.

+++ Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat sich nach längerem Tauziehen die Dienste des kroatischen Mittelfeldspielers Alen Halilovic gesichert. Der 20-Jährige absolvierte am Donnerstag in der Hansestadt seinen Medizincheck. Die Vertragsdauer ist noch nicht bekannt, soll aber im weiteren Verlauf des Tages geklärt werden.

Halilovic stand zuletzt offiziell beim FC Barcelona unter Vertrag, die Katalanen liehen ihn allerdings in der vergangenen Saison an Sporting Gijon aus. Der kroatische Nationalspieler kam bislang auf neun Länderspieleinsätze, gehörte allerdings bei der EM-Endrunde in Frankreich nicht zum Auswahlkader.

Die Ablösesumme für Halilovic wird auf rund fünf Millionen Euro geschätzt. Nach spanischen Medienberichten hat sich Barcelona ein Rückkaufrecht zusichern lassen.

Transferticker: Barcelona holt wohl Europameister

+++ Der spanische Erstligist FC Barcelona hat sich mit Europameister André Gomes vom FC Valencia über einen Transfer verständigt. Dies verkündete Barca am Donnerstag via Twitter. Die Vertragsunterschrift und die offizielle Vorstellung des 22 Jahre alten Mittelfeldspieler sollen in der kommenden Woche erfolgen.

Gomes kam in der abgelaufenen Saison 30 mal für Valencia in der Primera División zum Einsatz und erzielte dabei zwei Treffer. Bei der Fußball-EM in Frankreich stand er fünf Mal für Portugal auf dem Platz, saß im Finale gegen den Gastgeber jedoch 120 Minuten auf der Bank.

++ VfL Wolfsburg steht kurz vor der Verpflichtung des Real-Nachwuchsstürmers Borja Mayoral. Der Madrider Club vermeldete bereits die Ausleihe des 19-Jährigen an den Fußball-Bundesligisten. Der VfL erklärte hingegen am Mittwochabend, dass der Transfer noch nicht perfekt sei. „Ich gehe nach Wolfsburg und möchte viel lernen, um dann zurückzukehren“, wurde Mayoral auf der Real-Homepage zitiert. Mayoral wird in Bad Ragaz erwartet, wo die Wolfsburger ein Trainingslager absolvieren.

+++ Der Wechsel des Augsburgers Ragnar Klavan zu Jürgen Klopps FC Liverpool ist perfekt. Sowohl der Fußball-Bundesligist als auch der englische Traditionsverein bestätigten am Mittwoch den Transfer des 30 Jahre alten Abwehrspielers. Klavan hatte beim FCA zwar noch einen Vertrag bis Sommer 2017, dürfte den FCA nun aber eine Ablöse von rund fünf Millionen Euro einbringen.

"Ich hatte eine super Zeit beim FCA, doch jetzt kann ich mir mit dem Wechsel nach England einen Kindheitstraum erfüllen", erklärte der Nationalspieler Estlands, der im September 2012 zum FC Augsburg gekommen war und insgesamt 140 Pflichtspiele bestritt.

+++ Der AC Florenz sucht Interessenten für Nationalspieler Mario Gomez (31). Der Klub, der den Angreifer seit 2013 unter Vertrag hat und ihn in der letzten Saison an Besiktas Istanbul ausgeliehen hatte, kann sich angeblich Gomez' Gehalt von zehn Millionen Euro brutto pro Jahr nicht leisten. Fiorentinas Präsident Andrea Della Valle sei bereit, den Stürmer für sieben Millionen Euro Ablösesumme zu verkaufen, berichtete die Gazzetta dello Sport. Wolfsburg habe Interesse signalisiert, Gomez wolle jedoch nicht nach Deutschland zurückkehren, berichtete das Blatt. Der Spieler bevorzuge einen Premier-League-Klub oder einen Wechsel nach Spanien.

+++ Lazio Rom hat sich offenbar für den ehemaligen Dortmunder Ciro Immobile als Ersatz für Fußball-Weltmeister Miroslav Klose entschieden. Der römische Klub hat dem 26-Jährigen einen Vertrag über vier Jahre mit einem Jahresgehalt von zwei Millionen Euro pro Saison angeboten, berichtete der Corriere dello Sport am Mittwoch. Zehn Millionen Euro Ablöse sollen an Immobiles Klub FC Sevilla fließen.  Für den Wechsel nach Rom muss Immobile eine Gehaltskürzung hinnehmen, in Sevilla verdient er zurzeit 2,5 Millionen Euro pro Jahr. Immobile war im vergangenen Januar leihweise zum FC Turin gewechselt.

Transferticker: Hannover lockt offensives Duo

+++ Mit geballter Offensivpower strebt Hannover 96 die sofortige Rückkehr in die Fußball-Bundesliga an. Der ambitionierte Zweitligist verpflichtete am Montag mit Martin Harnik und Niclas Füllkrug gleich zwei Offensivspieler innerhalb weniger Stunden. Der Transfer des Nürnberger Torjägers Füllkrug war erwartet worden, der bisherige Stuttgarter Harnik schlug wegen Hannover 96 höher dotierte Angebote aus dem In- und Ausland aus.

+++ Der Wechsel von Roy Beerens von Hertha BSC zum FC Reading in die 2. englische Liga ist perfekt. Der 28 Jahre alte Außenbahnspieler kam bei Hertha unter Trainer Pal Dardai in der vergangenen Saison nicht über die Rolle des Reservisten hinaus. Die Ablöse soll eine Million Euro betragen.

+++ Der italienische Fußball-Nationalspieler Emanuele Giaccherini kehrt in seine Heimat zurück. Der 31 Jahre alte EM-Teilnehmer verlässt den englischen Premier-League-Klub FC Sunderland und unterschrieb einen Dreijahresvertrag beim SSC Neapel. Dies teilte der italienische Vizemeister auf seiner Homepage mit.

"Ich bin sehr stolz, zu einem prestigeträchtigen Klub wie Neapel zu wechseln", erklärte Giaccherini, der seit 2013 in Sunderland unter Vertrag stand, sich dort aber nie wirklich behaupten konnte. In der vergangenen Saison hatte ihn der englische Verein an den Serie-A-Klub FC Bologna ausgeliehen.

+++ Perfekt: Der französische Nationalspieler N'Golo Kanté wechselt wie erwartet vom englischen Sensationsmeister Leicester City zum Vorgänger FC Chelsea. Der 25-Jährige erhält bei den "Blues" einen Fünfjahresvertrag. Das verkündete der Verein am Samstag, eine Ablösesumme wurde nicht bekannt.

"Ich bin so glücklich, bei einem der größten Vereine Europas unterschrieben zu haben. Für mich wird ein Traum wahr", sagte Kanté nach der Vertragsunterzeichnung.

Chelseas technischer Direktor Michael Emenalo fügte hinzu: "Er passt perfekt in Antonio Contes Philosophie und zu dem Stil, den er spielen will." Kanté ist nach dem belgischen EM-Teilnehmer Michy Batshuayi die zweite Verpflichtung des neuen Chelsea-Coaches Conte.

Transferticker: Islands Nationalkeeper geht nach England

Aus den Niederlanden nach Dänemark: Islands Nationalkeeper Hannes Halldorsson steht künftig im Kasten des Randers FC.

+++ Islands Fußball-Nationaltorwart Hannes Halldorsson hat einen neuen Klub. Der 32 Jahre alte EM-Held spielt künftig für Randers FC in der dänischen Superliga. Das gab der Verein am Freitagnachmittag bekannt. "Ich bin ungeheuer gespannt darauf, mit Randers ein neues Kapitel zu starten. Ich freue mich, dass die Saison losgeht", erklärte der Kult-Keeper, der mit den Isländern bis ins EM-Viertelfinale vorgedrungen war.

Halldorsson stand bislang beim niederländischen Erstligisten NEC Nijmegen unter Vertrag, spielte in den dortigen Planungen allerdings keine Rolle mehr. Zuletzt war der gelernte Filmregisseur an den norwegischen Klub FK Bodö/Glimt ausgeliehen. Schon am Montag könnte Halldorsson erstmals in einem Pflichtspiel im Tor von Randers stehen. Dann tritt der Klub zum Liga-Auftakt beim FC Midtjylland an.

+++ Medhi Benatia kehrt dem FC Bayern nach zwei Jahren den Rücken. Wie Trainer Carlo Ancelotti bestätigt, wird er Marokkaner zunächst auf Leihbasis zu Juventus Turin wechseln. Dafür überweist der italienische Serienmeister offenbar drei Millionen Euro nach München und kann Benatia in einem Jahr für weitere 17 Millionen Euro fest verpflichten.

+++ Innenverteidiger Stefan Thesker wechselt endgültig von Fußball-Zweitligist SpVgg Greuther Fürth zum niederländischen Erstligisten Twente Enschede. Der 25-Jährige aus Ahaus stand in der vergangenen Rückrunde schon als Leihspieler bei Twente unter Vertrag und war im Februar an Hodenkrebs erkrankt. Nach einer Operation absolvierte Thesker von März bis Mai noch sieben Spiele. Informationen über die Ablösesumme wurden nicht genannt.

+++ Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Heiko Westermann wechselt vom spanischen Erstligisten Betis Sevillazum niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam.

+++ Bundesligist 1899 Hoffenheim hat die Verpflichtung des Mittelfeldspielers Kerem Demirbay vom Ligarivalen Hamburger SV in trockene Tücher gebracht. Wie die Kraichgauer mitteilten, unterzeichnete der 23-Jährige einen Vertrag bis 2019. Über die Ablöse machte der Verein keine Angaben, im Raum steht allerdings eine Summe von 1,7 Millionen Euro.

Demirbay war zuletzt vom HSV an Zweitligist Fortuna Düsseldorf ausgeliehen. Für die Rheinländer erzielte Demirbay in der zurückliegenden Saison zehn Treffer.

Lucas Digne.

+++ Der FC Barcelona hat seinen dritten Neuzugang für die kommende Saison unter Vertrag genommen. Der französische EM-Teilnehmer Lucas Digne wechselt von Paris St. Germain zu Barça. Nach Angaben der Katalanen kostet der 22 Jahre alte Linksverteidiger 16,5 Millionen Euro Ablöse, erfolgsabhängig könnten weitere vier Millionen Euro fällig werden. Digne erhält einen Fünfjahresvertrag, überdies wird für ihn eine Ablösesumme von 60 Millionen Euro festgeschrieben.

Der in der vergangenen Saison an die AS Rom ausgeliehene Abwehrspieler durchlief alle Jugendnationalmannschaften Frankreichs, kam bei der Heim-EM allerdings nicht zum Einsatz. Zuvor hatte Barcelona bereits Dignes Nationalmannschaftskollegen Samuel Umtiti (Olympique Lyon/25 Millionen Euro) sowie den Spanier Denis Suárez (FC Villarreal/3,25) verpflichtet.

+++ Eintracht Frankfurt hat die Leihe des spanischen U21-Nationalspielers Jesus Vallejo von Champions-League-Sieger Real Madrid offiziell bestätigt. Der 19 Jahre alte Innenverteidiger steht in Madrid noch bis 2021 unter Vertrag und wechselt für eine Saison zu den Hessen.

"Mit Jesús Vallejo konnten wir einen jungen, sehr talentierten Innenverteidiger ausleihen, den Real Madrid langfristig an sich gebunden hat", sagte Eintracht-Sportdirktor Bruno Hübner: "Das zeigt, dass Europas Top-Klub eine hohe Meinung über die Qualitäten des Spielers hat." Im vergangenen Jahr hatte der 1,83 Meter große Verteidiger die spanische U19-Auswahl als Kapitän zum EM-Titel geführt.

Verteidigt künftig für den FC Barcelona: Samuel Umtiti wechselt von Olympique Lyon nach Katalonien.

+++ Der FC Barcelona hat den französischen Nationalspieler Samuel Umtiti von Olympique Lyon verpflichtet. Wie der spanische Meister und Pokalsieger am Dienstag mitteilte, erhält der aus Kamerun stammende Innenverteidiger bei den Katalanen einen Fünfjahresvertrag. Barça hatte sich nach eigenen Angaben zuvor mit Lyon auf eine Ablösesumme von 25 Millionen Euro verständigt.

+++ Der dänische Nationalspieler Pierre-Emile Højbjerg wechselt vom FC Bayern München zum englischen Premier-League-Club FC Southampton. Das teilten die Münchner am Montag mit. Die Ablösesumme für den 20 Jahre alten Mittelfeldspieler soll 15 Millionen Euro betragen.

Højbjerg stand beim deutschen Rekordmeister noch bis 2018 unter Vertrag. Der Youngster spielte aber in den Planungen für die erste Saison unter dem neuen Trainer Carlo Ancelotti keine Rolle. Das Talent aus Dänemark war bereits in der vergangenen Saison an den FC Schalke 04 ausgeliehen worden. Davor spielte Højbjerg ein halbes Jahr auf Leihbasis für den FC Augsburg in der Bundesliga. Insgesaamt bestritt er für den FC Bayern 25 Pflichtspiele.

+++ Der Wechsel des italienischen Nationalspielers Graziano Pellé vom englischen Premier-League-Klub FC Southamptom zum chinesischen Erstligisten Shandong Luneng des deutschen Trainers Felix Magath ist perfekt. Der 30-Jährige erhält im Reich der Mitte einen Vertrag bis Ende 2018 und soll dafür 30 Millionen Euro kassieren. Als Ablöse für den Angreifer, der in Southampton noch einen Vertrag bis 2017 besaß, überweisen die Chinesen angeblich 14 Millionen Euro auf die Insel.

+++ Der ehemalige Freiburger Bundesligastürmer Papiss Cissé wechselt nach China zum neuen Klub von Felix Magath. Der 31 Jahre alte Stürmer verlässt den englischen Fußball-Erstligisten Newcastle United und schließt sich Shandong Luneng an. Weitere Details wurden nicht bekannt. Beim Klub aus Jinan hatte Magath erst im Juni das Traineramt übernommen. 

Der Senegalese Cissé war 2012 nach zwei Jahren beim SC Freiburg nach Newcastle gewechselt. Für die "Magpies" absolvierte er 131 Spiele und erzielte 44 Tore.

+++ Werder Bremen hat den senegalesischen Innenverteidiger Fallou Diagne verpflichtet. Der 26-Jährige, der zwei Jahre lang für den SC Freiburg spielte, aber nun von Stade Rennes aus Frankreich an die Weser kommt, hat im Mai sein Debüt für die Nationalmannschaft gegeben. Über die Vertragslaufzeit machte Werder keine Angaben.

Skrtel wechselt ablösefrei von Liverpool nach Istanbul. 

+++ Der slowakische Abwehrspieler Martin Skrtel wird Teamkollege des ehemaligen deutschen Nationalspielers und Ex-Schalkers Roman Neustädter bei Fenerbahce Istanbul. Der Traditionsklub vom Bosporus verpflichtete den 31-Jährigen vom Jürgen-Klub-Team FC Liverpool aus der englischen Premier League ablösefrei. Den Transfer bestätigte Fenerbahce am Freitag. Laut Medienberichten soll Skrtel in Istanbul per annum 2,5 Millionen Euro kassieren. Zuvor hatte der Klub bereits den russischen EM-Teilnehmer Neustädter und den niederländischen Nationalspieler Gregory van der Wiel für vier Jahre von Paris St. Germain verpflichtet.

+++ Der FSV Mainz 05 leiht seinen Mittelfeldspieler Todor Nedelew für eine weitere Saison an den bulgarischen Klub Botew Plowdiw aus. Der 23-Jährige, der bereits in der abgelaufenen Rückrunde in seiner Heimat spielte, war seit 2014 größtenteils in der Reserve der Rheinhessen zum Einsatz gekommen. Sein Vertrag in Mainz besitzt noch bis zum 30. Juni 2018 Gültigkeit.

+++ Der FC Liverpool, Klub von Teammanager Jürgen Klopp, hat eine 19-Millionen-Euro-Offerte des Premier-League-Klubs AFC Bournemouth für Nachwuchsspieler Jordon Ibe (20) akzeptiert. Dies berichten übereinstimmend verschiedene Medien.

Der Spieler darf jetzt Verhandlungen mit dem möglichen künftigen Arbeitgeber aufnehmen. Seit 2012 bestritt Ibe 58 Spiele für die Reds von der Anfield Road, er konnte sich aber keinen Stammplatz erkämpfen.

+++ Zweitligist 1. FC Heidenheim hat Torwart Oliver Schnitzler vom Drittligisten VfR Aalen verpflichtet. Der 20 Jahre alte Torhüter erhält nach Angaben beider Clubs vom Donnerstag einen Einjahresvertrag. Nach dem Wechsel von Jan Zimmermann zum TSV 1860 München waren die Heidenheimer auf der Suche nach einem neuen Keeper.

+++ Olympique Lyon hat seinen Ersatz für den zum FC Barcelona abgewanderten Samuel Umtiti gefunden: Der französische Vizemeister hat Innenverteidiger Emanuel Mammana (20) von Copa-Libertadores-Sieger River Plate aus Buenos Aires verpflichtet. Der argentinische Nationalspieler wechselt für 7,5 Millionen Euro und unterschreibt einen bis 2021 gültigen Vertrag.

Der Südamerikaner ersetzt den französischen EM-Teilnehmer Samuel Umtiti (22), der für 25 Millionen Euro Ablöse zum spanischen Meister FC Barcelona wechselt.

+++ Der isländische EM-Teilnehmer Rúnar Már Sigurjónsson wechselt vom schwedischen Erstligisten GIF Sundsvall zum Schweizer Super-League-Klub Grasshopper Zürich. Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler war bei der EURO nicht zum Einsatz gekommen. Sigurjónsson unterschrieb in Zürich einen Dreijahresvertrag.

+++Fußball-Zweitligist VfL Bochum hat Mittelfeldspieler Russell Canouse vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim ausgeliehen. Der 21-jährige Amerikaner soll zunächst bis 30. Juni 2018 für Bochum aktiv sein. Gleichzeitig wurde der Vertrag von Canouse mit den Kraichgauern bis Sommer 2019 verlängert. Er hat für Hoffenheim bislang ein Bundesligaspiel bestritten.

Außerdem holten die Bochumer Angreifer Nils Quaschner (22) vom Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig auf Leihbasis für eine Saison. Außerdem sicherten sich die Westfalen eine Kaufoption.

+++ Manchester United hat die Verpflichtung von Henrich Mchitarjan (27) vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund bestätigt. Wie der englische Rekordmeister am Mittwochnachmittag mitteilte, erhält der Armenier einen Vierjahresvertrag mit einer Option auf ein fünftes Jahr. "Mit diesem Wechsel wird ein Traum war", sagte Mchitarjan. Dortmund soll eine Ablösesumme von 42 Millionen Euro erhalten.

"Ich bin hocherfreut, dass es sich für United entschieden hat", sagte ManUniteds neuer Teammanager José Mourinho. "Ich glaube, er wird schnell Einfluss auf die Mannschaft haben, weil sein Stil in die Premier League passt", ergänzte der Portugiese. Der BVB hatte bereits am vergangenen Samstag den Transfer von Mchitarjan publik gemacht.

+++ Der italienische Fußball-Erstligist Lazio Rom hat die erwartete Verpflichtung von Trainer Marcelo Bielsa perfekt gemacht. Der 60 Jahre alte Argentinier, der bereits die Nationalmannschaften seines Heimatlandes und Chiles betreut hat, übernimmt den Ex-Klub von Weltmeister Miroslav Klose. Zuletzt war Bielsa in Frankreich bei Olympique Marseille tätig.

Bielsa ersetzt Simone Inzaghi, der im April nach der Entlassung von Stefano Pioli das Amt übernommen hatte. Lazio hatte die Saison in der Serie A nur auf Platz acht beendet und damit die Europacup-Qualifikation verpasst.

+++ Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat den spanischen Mittelfeldspieler Omar Mascarell verpflichtet. Der 23-Jährige wechselt von Real Madrid an den Main und erhält nach Angaben der Eintracht vom Mittwoch einen Dreijahresvertrag. Über die Höhe der Ablöse vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. Mascarell ist bereits der fünfte Neuzugang der Frankfurter. Zuvor hatten die Hessen schon Branimir Hrgota, Danny Blum, Ante Rebic und Taleb Tawatha geholt.

+++ Die Rückkehr des spanischen Fußball-Nationalstürmers Álvaro Morata (23) zu Champions-League-Sieger Real Madrid ist perfekt. Dies verkündete sein Verein Juventus Turin am Dienstag und gab detailliert an, dass der Torjäger 30 Millionen Euro Ablöse kostet. Allerdings werde die geschuldete Summe von 10,7 Millionen Euro, die von Juve bislang noch nicht an Real überwiesen wurde, verrechnet.

Die Königlichen hatten Morata vor zwei Jahren an den italienischen Meister abgegeben, sich aber eine Rückkaufoption zusichern lassen. Real hatte Juventus schon Ende Juni informiert, dass sie die Option ziehen werden.

+++ Der russische Fußball-Nationalspieler und ehemalige Schalker Bundesliga-Profi Roman Neustädter wechselt in die türkische Süper Lig zu Fenerbahce Istanbul. Der 28-Jährige unterschrieb am Mittwoch beim Vize-Meister nach bestandenem Medizincheck einen Dreijahresvertrag bis 2019. Neustädters Kontrakt beim Bundesligisten FC Schalke 04 war nach vier Jahren nicht verlängert worden.

+++ Bei der EM haben sich viele Island-Kicker in den Fokus der Vereine gespielt. So auch Birkir Bjarnason vom FC Basel. Sie wissen schon, der Mann mit den langen Haaren. Laut gianlucadimarzio.com ist der AS Rom interessiert, aber nicht bereit, die geforderten fünf Millionen Euro zu investieren. Die Chance für Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC, die dem Bericht zufolge ebenfalls im Rennen sind?

+++ Jetzt ist es also offiziell: Bremens StürmerAnthony Ujah wechselt endgültig nach China. Der 25 Jahre alte nigerianische Stürmer erzielte Einigung mit dem Erstligisten Liaoning FC, er muss nur noch den Medizincheck bestehen. Dies bestätigte der SV Werder am Dienstag. Die Ablösesumme soll sich auf 13 Millionen Euro belaufen. 

"Es war eigentlich nicht unsere Absicht Tony abzugeben, da er in unseren Planungen für die kommende Saison eine wichtige Rolle gespielt hat", sagte Werder-Geschäftsführer Frank Baumann. Man habe aber dann doch der Bitte des Spielers entsprochen.

+++ Verstärkung für Shkodran Mustafi: Der portugiesische EM-Teilnehmer Nani (29) wird beim spanischen Erstligisten FC Valencia ein Mannschaftskollege von Weltmeister Shkodran Mustafi. Der Stürmer unterschrieb in Valencia einen Dreijahresvertrag. Valencia nutzte eine Ausstiegsklausel, die in Nanis Vertrag mit Fenerbahce Istanbul stand. Nani durfte die Türken für 8,5 Millionen Euro verlassen.

+++ Der polnische Nationalspieler Kamil Glik (28) schließt sich zur neuen Saison dem französischen Erstligisten AS Monaco an. Das teilte der Klub am Montag mit. Innenverteidiger Glik kommt vom FC Turin aus der italienischen Serie A und erhält im Fürstentum einen Vierjahresvertrag.

+++ Eintracht Frankfurt hat den kroatischen Nationalspieler Ante Rebic verpflichtet. Der 22 Jahre alte Stürmer wird zunächst für eine Saison vom italienischen Serie-A-Klub AC Florenz ausgeliehen, danach besitzen die Hessen eine Kaufoption auf den aus Split stammenden Offensivspieler. Rebic sollte bereits am Dienstagnachmittag am Trainingsauftakt der Hessen nach der Sommerpause teilnehmen.

Die Verpflichtung des spanischen Mittelfeldspielers Omar Mascarell (23) von Real Madrid indes verzögert sich. Laut Manager Bruno Hübner wollen die Frankfurter in den nächsten Wochen noch zwei Innenverteidiger und einen Spieler für die linke Abwehrseite holen.

+++ Marco Giampaolo ist neuer Trainer des italienischen Serie-A-Klubs Sampdoria-Genua. Der 48-Jährige unterzeichnete einen Zweijahrsvertrag und wird am Mittwoch offiziell vorgestellt. Dies teilte der Klub mit. Giampaolo, der unter anderem US Catania und Brescia Calcio betreut hatte, ersetzt Coach Vincenzo Montella, der zum AC Mailand gewechselt ist. Sampdoria hatte die Saison auf Platz 18 abgeschlossen.

Derweil muss Stürmer Antonio Cassano den Verein verlassen. "Ich glaube, dass seine Karriere als Fußballer zu Ende ist", sagte Klubpräsident Massimo Ferrero.

+++ Werder Bremens Stürmer Anthony Ujah steht offenbar unmittelbar vor einem Wechsel nach China. Der Nigerianer soll noch in dieser Woche beim chinesischen Super-League Verein Liaoning FC unterschreiben. Dies berichtete das Fachmagazin kicker auf seiner Internetseite. Werder soll für den 25-Jährigen eine Ablösesumme von rund 13 Millionen Euro kassieren. Ujah hatte bereits im Winter eine hochdotierte Offerte aus China vorliegen. Damals lehnten Spieler und Klub ab.

+++ Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat den Mittelfeldspieler Marlon Frey für ein Jahr vom Champions-League-Teilnehmer Bayer 04 Leverkusen ausgeliehen. Das gab der FCK am Montag bekannt. Der 20 Jahre alte Frey stand in der vergangenen Saison bereits 32 Mal im Bundesliga-Kader der Leverkusener und kam dabei zu neun Einsätzen. "Wir sind froh, dass wir mit Marlon Frey einen jungen und sehr talentierten Spieler für die kommende Spielzeit auf den Betzenberg holen konnten, der bereits Erfahrungen in der höchsten Spielklasse und im Europapokal sammeln konnte", sagte der Lauterer Sportdirektor Uwe Stöver.

+++ Der frühere Welt- und Europameister Fernando Torres bleibt für ein weiteres Jahr beim spanischen Champions-League-Finalisten Atlético Madrid. Der ehemalige Fußball-Nationalspieler, dessen Vertrag Vertrag beim AC Mailand am 30. Juni ausgelaufen war, unterschrieb am Montag bis 2017. In den vergangenen 18 Monaten hatte Torres bereits auf Leihbasis für Atlético gespielt.

"Ich bin glücklich hier und hatte nie einen Zweifel, dass ich bleiben möchte", sagte der 32-Jährige, der seine Karriere einst bei Atlético begonnen hatte: "Am Ende ist das Entscheidende, dass ich bekommen habe, was ich wollte." In der vergangenen Saison, die Atlético als Dritter hinter dem FC Barcelona und Erzrivale Real Madrid abschloss, erzielte Torres elf Ligatore in 30 Spielen.

+++ Anthony Modeste sieht seine Zukunft langfristig beim 1. FC Köln. Der Franzose verlängert seinen Vertrag bei den "Geißböcken" vorzeitig und lässt sich die Ausstiegsklausel aus dem Kontrakt streichen.

+++ Der belgische Fußball-Nationalspieler Michy Batshuayi wird künftig für den englischen Spitzenclub FC Chelsea spielen. Der 22 Jahre alte Angreifer, der im Kader der im EM-Viertelfinale an Wales (1:3) gescheiterten Belgier stand, wird bei den Londonern einen Fünfjahresvertrag unterschreiben. Batshuayis bisheriger Club Olympique Marseille soll für den Transfer eine Ablöse in Höhe von umgerechnet 40 Millionen Euro erhalten.

+++ Der französische Fußball-Meister Paris St. Germain hat den polnischen EM-Teilnehmer Grzegorz Krychowiak vom Europa-League-Sieger FC Sevilla verpflichtet. Für den 26 Jahre alten Mittelfeldspieler, der in der Ligue 1 bereits für Girondins Bordeaux spielte, soll PSG 26 Millionen Euro nach Spanien überwiesen haben.

Zudem holten die Franzosen den belgischen EM-Starter Thomas Meunier vom FC Brügge. Für Meunier werden sieben Millionen Euro fällig.

+++ Der englische Fußball-Überraschungsmeister Leicester City hat Mittelfeldspieler Nampalys Mendy von OGC Nizza verpflichtet. Der 24 Jahre alte ehemalige U21-Nationalspieler Frankreichs erhält einen Vierjahresvertrag und soll 16 Millionen Euro gekostet haben. Leicesters Meister-Teammanager Claudio Ranieri und Mendy hatten bereits von 2012 bis 2013 bei AS Monaco zusammengearbeitet.

Außerdem sicherte man sich die Dienste von Ahmed Musa von ZSKA Moskau. Die Ablösesumme für den 23 Jahre alten offensiven Mittelfeldspieler wird auf 18,8 Millionen Euro taxiert. Der Nigerianer wurde bis 2021 an den englischen Meister gebunden.

+++ Borussia Dortmunds Mittelfeld-Star Henrich Mchitarjan wechselt zum englischen Rekordmeister Manchester United. Das gab der BVB am Samstag bekannt, ohne Details zur Ablöse oder Vertragslaufzeit zu nennen. Die Ablöse wird auf eine Summe zwischen 32 und 42 Millionen Euro taxiert.

+++ Fußball-Drittligist Hallescher FC hat Torwart Michael Netolitzky (22) verpflichtet. Der bisherige Schlussmann von 1860 München II verstärkt für zwei Jahre das Team von Trainer Rico Schmitt.

+++ Frankreichs Fußball-Meister Paris St. Germain hat den ersten Neuzugang unter dem neuen Coach Unay Emery bekanntgegeben. Der Hauptstadt-Club verpflichtete wie erwartet Offensivspieler Hatem Ben Arfa. Er unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre bis zum 30. Juni 2018, teilte der Verein am Freitag mit. Ben Arfa spielte zuletzt beim Ligarivalen OGC Nizza. Den Sprung in den 23-köpfigen französischen EM-Kader schaffte er nicht.

+++ Elf Tage nach Bekanntgabe seiner Verpflichtung hat Takashi Usami seinen Vertrag beim Fußball-Bundesligisten FC Augsburg unterschrieben. Der 24 Jahre alte Japaner bestand den obligatorischen Medizincheck und erhielt anschließend einen Kontrakt bis 2020."Es ist schön, dass die ärztlichen Untersuchungen und die Unterschrift schnell abgewickelt werden konnten", sagte Usami. "Nun freue ich mich darauf, meine neuen Mannschaftskollegen kennenzulernen und mit ihnen auf dem Platz zu stehen." Der von Gamba Osaka verpflichtete Offensivspieler erhält beim FCA die Rückennummer 39, die er auch in Japan trug. Usami spielte bereits von 2011 bis 2013 in der Bundesliga für Bayern München und 1899 Hoffenheim, konnte sich aber nicht durchsetzen.

+++ Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat Arianit Ferati von Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart verpflichtet. Der 1,68 Meter große Mittelfeldspieler erhielt in Hamburg einen Vierjahresvertrag, wie die Norddeutschen am Freitag mitteilten. Der deutsche U19-Nationalspieler wird aber in der kommenden Saison an den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf ausgeliehen. Tags zuvor hatten die Hamburger den 20-jährigen Junioren-Nationalspieler Luca Waldschmidt von Eintracht Frankfurt ebenfalls für vier Jahre verpflichtet.

+++ Fortuna Düsseldorf setzt die Verjüngung seines Kaders fort und hat für die kommende Saison der 2. Bundesliga den U19-Nationalspieler Arianit Ferati verpflichtet. Der 18-Jährige war in diesem Sommer vom VfB Stuttgart zum Hamburger SV gewechselt und wird nun für eine Saison ausgeliehen.

Der offensive Mittelfeldspieler hat in der vergangenen Saison 71 Bundesliga-Minuten gespielt und 17 Spiele (3 Tore) für die Drittliga-Mannschaft der Schwaben absolviert. Beide Teams stiegen am Saisonende ab.

+++ Der FSV Frankfurt bastelt eifrig am Kader für den direkten Wiederaufstieg. Vom Schweizer Erstligisten FC Luzern wechselt Sebastian Schachten zu den Bornheimern, zudem kommt Steffen Schäfer vom 1. FC Saarbrücken. Schachten (31), der bereits Bundesliga-Erfahrung aufweist, unterzeichnete einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018. Das Arbeitspapier von Schäfer (22), ebenfalls Abwehrspieler, besitzt bis zum 30. Juni 2017 Gültigkeit.

+++ Der neue Klub von Pep Guardiola hat sich sich die Dienste des spanischen Nationalspielers Nolito gesichert. Der 29-jährige Angreifer kommt von Celta Vigo und hat bis zum Sommer 2020 bei Manchester City unterschrieben.

+++ Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat sich für zwei Jahre die Dienste von Mittelfeldspieler Christoph Moritz gesichert. Der 26-Jährige, der in den vergangenen drei Spielzeiten beim FSV Mainz 05 unter Vertrag stand und zuvor bei Schalke 04 Erfahrungen in der Champions und Europa League gesammelt hatte, unterzeichnete einen Kontrakt mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2018.

+++ Perfekt: Eintracht Frankfurt verstärkt weiter seine Offensivabteilung. Die Hessen haben am Donnerstag Danny Blum vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg für die kommende Saison verpflichtet. Der Einjahresvertrag beinhaltet eine Option für weitere zwei Jahre. Der 25-Jährige wechselt ablösefrei an den Main. "Mit Danny Blum bekommen wir einen sehr schnellen Spieler, der eine gute Schuss-Technik besitzt und auf mehreren Positionen einsetzbar ist. Wir haben uns bereits vor zwei Jahren mit ihm beschäftigt und sind froh, dass wir jetzt zusammen gekommen sind", sagte Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner über den Neuzugang.

+++ Nach dem Transfer von Samuel Umtiti (unten) scheinen die Katalanen noch nicht genug zu haben und wollen offenbar auch in die Offensive investieren. Erklärtes Wunschziel: Paulo Dybala. Für den Stürmer von Juventus Turin soll Barca jetzt 60 Millionen Euro geboten haben. Das berichtet zumindest die Gazzetta dello Sport. Die Zeitung wiederum bezieht sich auf Gustavo Mascardi, einen Berater mit guten Beziehungen zu zahlreichen Spielern der Serie A. Der sagt: "Barca ist bereit, den Preis, den Juve für Dybala gezahlt hat, zu verdoppeln."

Die "Alte Dame" ließt sich den jungen Stürmer in Sommer 2015 rund 32 Millionen kosten. In Turin besitzt Dybala noch einen Vertrag bis 2020.

+++ Der FC Barcelona hat erstmals auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Für kolportierte 25 Millionen Euro kommt Samuel Umtiti vom französischen Erstligisten Olympique Lyon. Nach langem hin und her konnten sich beide Vereine nun über die Ablöse für den Innenverteidiger einigen. Das bestätigte Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu auf einer Pressekonferenz am Donnerstag. Medienberichten zufolge soll der 22-Jährige einen Fünfjahresvertrag unterschreiben. Umtiti  stand für Lyon insgesamt 170 Mal auf dem Feld (fünf Tore) und wurde fürs EM-Aufgebot der französischen Nationalmannschaft, ohne zuvor auch nur ein Länderspiel absolviert zu haben.

+++ Der nächste Transfer in der Premier League: Frankreichs EM-Ersatztorhüter Steve Mandanda verlässt nach acht Jahren Olympique Marseille und wechselt zu Crystal Palace. Wie die französische Sporttageszeitung L'Equipe am Donnerstag berichtete, hat der 31-Jährige im EM-Quartier der Equipe tricolore in Clairefontaine erfolgreich den Medizincheck absolviert. Die Ablöse soll lediglich zwei Millionen Euro betragen.

+++ Auch die Fans des FC Southampton können sich über einen Neuzugang freuen - und zwar auf dem Trainerstuhl. Nach dem Abgang von Roland Koeman (FC Everton) übernimmt der Franzose Claude Puel den Posten. Der stand zuletzt bei OGC Nizza in der französischen Liga unter Vertrag.

+++ Torwart-Tausch beim VfB Stuttgart: Die Schwaben basteln weiter an seinem Kader für die Mission Wiederaufstieg. Torwart Przemyslaw Tyton wechselt mit sofortiger Wirkung zum spanischen Erstligisten Deportivo La Coruna. Dafür verpflichteten die Schwaben Jens Grahl von Bundesligist 1899 Hoffenheim. Der 27 Jahre alte Torhüter wechselt ablösefrei und erhält einen Zweijahresvertrag beim Absteiger. Über die Ablöse für den polnischen Nationalspieler Tyton (29) vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.

+++ Fortuna Düsseldorf hat für die kommende Saison der 2. Bundesliga den Offensivspieler Özkan Yildirim von Werder Bremen verpflichtet. Der frühere U21-Nationalspieler erhält einen Zweijahresvertrag. In der vergangenen Saison kam der 23-Jährige auf 13 Bundesliga-Minuten sowie fünf Einsätze in der 3. Liga (zwei Tore).

+++ Mit diesem Transfer haben wohl die wenigsten gerechnet: Der Australier Aaron Moy wechselt zu Pep Guardiolas neuem Club Manchester City. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler kommt von Melbourne City und erhält bei den Citizens einen Dreijahresvertrag bis 2019. In Melbourne erzielte Mooy in der letzten Saison elf Tore und 21 Assists - Rekord in der A-League. Er wurde zuletzt zweimal in Folge zum Spieler des Jahres gewählt. Im Gegenzug leiht Melbourne Luke Brattan und Anthony Caceres aus Manchester aus.

+++ Fix: Bremen-Talent Julian von Haacke verlässt Werder und schließt sich dem niederländischen Erstligisten NEC Nijmegen an. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Der gebürtige Bremer spielte seit 2005 bei den Grün-Weißen und durchlief sämtliche Jugendmannschaften. In der U23 des Vereins kam der Mittelfeldspieler 63 Mal in der 3. Liga und Regionalliga zum Einsatz.

+++ Perfekt: Luca Waldschmidt wechselt von Eintracht Frankfurt zum Hamburger SV. Das gaben die Hanseaten per Twitter bekannt. Der 20-jährige Juniorennationalspieler unterschreibt für vier Jahre und reist noch heute ins Trainingslager in die Schweiz nach. Der HSV lässt sich den Stürmer rund 1,3 Millionen Euro kosten. Für die Eintracht kam Waldschmidt in der Bundesliga zwölf Mal zum Einsatz. 

+++ Fix: Der FSV Mainz 05 hat den spanischen Mittelfeldspieler Jose Rodriguez Martinez verpflichtet. Der 21-Jährige kommt vom türkischen Traditionsklub Galatasaray Istanbul und erhält beim Europa-League-Starter einen Vierjahresvertrag bis 30. Juni 2020. In der Jugend spielte der U21-Nationalspieler für Real Madrid und bestritt für die zweite Mannschaft der Königlichen (Real Madrid Castilla) 61 Spiele, in denen er vier Treffer erzielt. Martinez könnte den zu Bayer Leverkusen abgewanderten Österreicher Julian Baumgartlinger (28) ersetzen.

+++ Fix: Die TSG Hoffenheim verstärkt sich für die neue Saison mit Lukas Rupp. Der Mittelfeldspieler kommt vom Lokalrivalen und Bundesligaabsteiger VfB Stuttgar und kostet rund fünf Millionen Euro. Wie die TSG am Mittwoch mitteilte, unterschreibt der gebürtige Heidelberger einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Rupp war erst vor der vergangenen Saison vom damaligen Bundesliga-Absteiger SC Paderborn zum VfB gewechselt. Mit den Schwaben ereilte den gebürtigen Heidelberger in der zurückliegenden Spielzeit das gleiche Schicksal wie in Paderborn.

+++ Perfekt: Der VfL Bochum hat seinen siebten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Torhüter Martin Kompalla wechselt aus der Regionalliga-Mannschaft von Borussia Mönchengladbach zum Revierclub. Das teilte der VfL am Mittwoch mit. Der 23 Jahre alte Schlussmann spielte zuletzt für Gladbachs U 23. Der frühere polnische Junioren-Nationalspieler unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

+++ Perfekt: Der brasilianische Fußball-Nationalspieler Hulk wechselt für rund 55 Millionen Euro von Zenit St. Petersburg zu Shanghai SIPG in die chinesische Liga. Das bestätigte der russische Verein am Dienstag der Agentur Tass zufolge. Der 29-Jährige absolviere an diesem Mittwoch einen Medizintest bei der Mannschaft des schwedischen Trainers Sven-Göran Eriksson, sagte ein Zenit-Sprecher. Hulks Vertrag bei Pokalsieger St. Petersburg läuft noch bis 2019. Der Brasilianer war 2012 vom FC Porto nach Russland gewechselt. Zenit zahlte damals für Hulk und den Belgier Axel Witsel von Benfica Lissabon insgesamt mindestens 80 Millionen Euro.

+++ Perfekt: Sadio Mané wechselt nach zwei Jahren von Southampton zum FC Liverpool. Der 24-Jährige unterschrieb einen „Langzeit-Vertrag“ beim Europa-League-Finalisten, wie der Verein mitteilte. Eine genaue Ablösesumme nannte der Verein nicht. Laut Medienberichte unterschrieb Mané einen Fünf-Jahres-Vertrag für umgerechnet rund 41 Millionen Euro.

„Heute ist ein großer Tag und ich bin sehr glücklich für einen der größten Klubs in Europa zu unterschreiben“, sagte Mané. Er war 2014 nach Southampton gekommen und erzielte in 75 Spiele 25 Tore. Der Senegalese soll von 1. Juli unter Trainer Jürgen Klopp spielen.

+++ Perfekt: Der SV Darmstadt 98 hat den dritten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Innenverteidiger Immanuel Höhn wechselt vom Aufsteiger SC Freiburg zu den Südhessen, die über die Vertragsdetails des 24-Jährigen keine Angaben machten. Höhn spielte acht Jahre für die Breisgauer und absolvierte bisher insgesamt 42 Bundesligaspiele. „Immanuel hat für sein Alter bereits eine beachtliche Vita vorzuweisen. Er verfügt über Erstliga-Erfahrung, hat bereits international gespielt - von daher sind wir froh, ihn für unser Team gewinnen zu können“, kommentierte Darmstadts Sportlicher Leiter Holger Fach die Verpflichtung.

+++ Fix: Nach acht Jahren beim spanischen Fußball-Meister FC Barcelona wechselt der Brasilianer Dani Alves zum italienischen Rekordchampion Juventus Turin. Der 33-Jährige musste am Montag noch medizinische Tests absolvieren, teilte der Verein mit. Laut Medienberichten soll er einen Zweijahresvertrag erhalten.

Mit dem FC Barcelona gewann der Verteidiger seit 2008 insgesamt 23 Titel, darunter dreimal die Champions League. Obwohl Alves seinen Vertrag mit den Katalanen erst im vergangenen Sommer bis 2017 verlängert hatte, konnte er den Verein ablösefrei verlassen. Bei Juve wird er Teamkollege des deutschen Nationalspielers Sami Khedira.

+++ Paris St. Germain hat Trainer Laurent Blanc entlassen. Das gab der französische Meister am Montag bekannt. Unai Emery, bisheriger Trainer des FC Sevilla, soll sein Nachfolger werden. 

+++ Perfekt: Innenverteidiger Jeffrey Bruma wechselt vom PSV Eindhoven zum VfL Wolfsburg. Der Fußball-Bundesligist machte am Sonntag den seit längerer Zeit erwarteten Transfer perfekt. Der Niederländer unterschrieb bei den Niedersachsen einen Vertrag bis 2021, die Ablösesumme soll mehr als elf Millionen Euro betragen. „Wir sind uns sicher, dass er schnell ein wichtiger Eckpfeiler in unserem Kader werden wird“, sagte VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs.

Der 24 Jahre alte Bruma soll im Wolfsburger Team den zu Schalke 04 gewechselten Abwehrspieler Naldo ersetzen. „Wir bekommen einen Innenverteidiger von internationaler Klasse“, urteilte VfL-Trainer Dieter Hecking.

+++ Fix: Breel Embolo (19) wechselt vom FC Basel zu Schalke 04. Das gab Manager Christian Heidel am Sonntag auf der Mitgliederversammlung bekannt. Die "Knappen" zahlen rund 21 Millionen Euro für das schweizer Sturmtalent, die in drei Raten zu je sieben Millionen Euro aufgeteilt werden. 

+++ Innenverteidiger Neven Subotic (27) wird Borussia Dortmund nach acht Jahren höchstwahrscheinlich verlassen. Der frühere serbische Nationalspieler veröffentlichte bei Facebook am Sonntag eine Art Abschiedsbrief, ohne explizit die Trennung zu bestätigen oder sein Ziel zu nennen. 

Sein Berater Frieder Gamm sagte dem SID: "Es gibt unterschiedliche Optionen, die wir prüfen. Die Wahrscheinlichkeit, dass er ein anderes Trikot als zuvor tragen wird, ist schon ziemlich hoch. Seine Rolle war nicht so, wie er sich das vorgestellt hatte, auch durch die Ansichten von Trainer Thomas Tuchel."

Angeblich sind der VfL Wolfsburg und der FC Liverpool an einer Verpflichtung interessiert. Subotics Vertrag beim BVB läuft Mitte 2018 aus. Er war in der abgelaufenen Saison auch verletzungsbedingt nur zu sechs Bundesliga-Einsätzen gekommen, fünf davon über 90 Minuten.

+++ Perfekt: Der kolumbianische Stürmerstar Radamel Falacao kehrt zum französischen Fußball-Erstligisten AS Monaco zurück. Der Ligue-1-Klub gab bekannt, dass Falcao am Freitag den Medizincheck absolviere.

 Zwischen 2009 und 2013 trumpfte der Nationalspieler beim FC Porto und bei Atletico Madrid auf. Seit seinem Wechsel zum AS Monaco 2013 lief es aber nicht mehr rund für den Mittelstürmer. Erst verletzte er sich schwer am Knie, bei Manchester United (2014/15) und dem FC Chelsea (2015/16) setzte sich der 30-Jährige nicht durch.

+++ Fix: Der Wechsel des Japaners Hiroshi Kiyotake von Absteiger Hannover 96 zum spanischen Europa-League-Sieger FC Sevilla ist perfekt. Wie die Spanier am Freitag mitteilten, unterschrieb der 26 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler nach einem erfolgreichen Medizincheck einen Vertrag bis 2020. Bereits vor zwei Wochen hatten sich beide Vereine inklusive aller Formalitäten auf den Wechsel verständigt. Der japanische Nationalspieler absolvierte 53 Bundesligaspiele für Hannover (zehn Tore).

+++ Weltmeister André Schürrle hat den VfL Wolfsburg über seinen Wechselwunsch zum Vizemeister Borussia Dortmund informiert. "André hat uns gesagt, dass er sich das mit Dortmund vorstellen kann", sagte Klaus Allofs der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung. Der VfL-Manager stellte aber gleichzeitig klar: "Wir haben auch darüber geredet, dass seine Entwicklung hier beim VfL in den vergangenen Monaten positiv war. Dieser Aspekt wird in der öffentlichen Betrachtung des Themas dann leider oft weggelassen."

Im Klartext: Wolfsburg wird den Nationalspieler nur bei einem entsprechend hohen Angebot ziehen lassen. Allofs rechnet nicht mit einer schnellen Einigung. "Das wird uns in den nächsten Wochen weiter beschäftigen. Das kann sich auch bis Ende August hinziehen", sagte Allofs.

Schürrle könnte beim Vizemeister Henrich Mchitarjan ersetzen. Nach kicker-Informationen ist der BVB ab einer Ablösesumme von 40 Millionen Euro doch bereit, den wechselwilligen Armenier zum englischen Rekordmeister Manchester United ziehen zu lassen.

+++ Perfekt: Borussia Mönchengladbach hat sich das nächste hoffnungsvolle Talent geangelt. Der fünfmalige deutsche Meister verpflichtete den slowakischen U21-Nationalspieler Laszlo Benes von MSK Zilina. Der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler erhält einen Vertrag bis Juni 2021.

+++ Perfekt: Der TSV 1860 München hat Torwart Jan Zimmermann vom 1. FC Heidenheim verpflichtet. Der 31-Jährige unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag bis 2019 bei den Löwen. 

+++ Englands Topstürmer Jamie Vardy bleibt Leicester City treu. Der 29-Jährige erhielt beim Sensationsmeister einen Vierjahresvertrag bis 2020. Das teilten die "Füchse" am in einer knappen Stellungnahme mit. Vardy, der bei der EM in Frankreich im Kader der Three Lions steht, hatte erst im Februar bis 2019 verlängert. Zuletzt war dennoch über einen Wechsel zum FC Arsenal spekuliert worden.

+++ Roman Neustädter verlässt den Bundesligisten Schalke 04. Das teilte der 28-Jährige nach dem Ausscheiden mit der russischen Nationalmannschaft bei der EM in Frankreich via Facebook mit.

+++ Die SpVgg Greuther Fürth hat für die kommende Saison gleich drei neue Torhüter verpflichtet. Sascha Burchert von Hertha BSC, der schon in der Champions League aktive Ungar Balazs Megyeri vom FC Getafe aus der Primera Division und Marius Funk vom VfB Stuttgart II. Die Fürther hatten zuvor drei Keeper abgegeben, nur Stammtorhüter Sebastian Mielitz war beim "Kleeblatt" geblieben.

+++ Der Serbe Nikola Djurdjic wechselt vom FC Augsburg zurück in seine Heimat zu Partizan Belgrad. Der Vertrag des 30-Jährigen sei in gegenseitigem Einvernehmen und mit sofortiger Wirkung aufgelöst worden, teilte der Bundesligist mit.

+++ Der Wechsel des Torhüters Ramazan Özcan vom FC Ingolstadt zu Bayer Leverkusen ist perfekt. Der Fußball-Bundesligist aus Oberbayern bestätigte am Montag, dass Özcan den Verein nach fünf Jahren auf eigenen Wunsch verlässt und sein bis 2019 laufender Kontrakt aufgelöst wird. Der Österreicher hatte zum Ende der vergangenen Saison mit seinen Wechsel-Absichten überrascht.

+++ Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig hat Spielmacher Naby Keita vom österreichischen Fußball-Meister FC Red Bull Salzburg verpflichtet. Der 21 Jahre alte Spielmacher erhält bei den Sachsen einen Vertrag bis 2020. Erst Anfang Juni hatte Leipzig Defensiv-Allrounder Benno Schmitz (21) aus Salzburg geholt.

Transferticker: Roman Neustädter zum Rom?

+++ Der italienische Erstligist AS Rom, Klub des derzeit am Kreuzband verletzten Nationalspielers Antonio Rüdiger, ist an Schalkes Roman Neustädter interessiert. Das berichten italienische Medien. Der 28 Jahre alte russische EM-Teilnehmer ist Wunschkandidat von Trainer Luciano Spalletti, der einen Ersatz für den verletzten Rüdiger sucht. 

Der Vertrag von Neustädter bei den Königsblauen läuft zum 30. Juni aus. Der neue Trainer Markus Weinzierl will erst nach Dienstantritt entscheiden, ob er weiter mit dem Defensiv-Allrounder planen wird. 

Am Dienstag erfolgt die Vorstellung des bisherigen Augsburger Coaches auf Schalke. Neustädter war zuletzt auch mit Zenit St. Petersburg in Verbindung gebracht worden.

+++ PERFEKT: Der FC Ingolstadt hat sich mit Torwart Martin Hansen vom niederländischen Ehrendivisionär ADO Den Haag verstärkt. Der 26 Jahre alte Däne unterschrieb bei den Schanzern einen Vierjahresvertrag bis 2020.

+++ Werder Bremen wird Florian Kainz von Rapid Wien verpflichten. Der 23 Jahre alte Österreicher erhält einen langfristigen Vertrag. Beide Vereine einigten sich am Freitag auf die Ablösemodalitäten. Vorbehaltlich der sportärztlichen Untersuchung soll Kainz in der nächsten Woche seinen Vertrag in Bremen unterzeichnen.

Transferticker: Schalke holt Friedrich

+++ PERFEKT: Der FC Augsburg hat Abwehrspieler Marvin Friedrich vom FC Schalke 04 verpflichtet. Der 20-Jährige erhält beim Bundesligisten einen Vertrag über drei Jahre bis 2019 mit Option auf eine Verlängerung.

+++ PERFEKT: Janik Haberer wechselt innerhalb der Bundesliga von 1899 Hoffenheim zu Aufsteiger SC Freiburg. "Janik besitzt eine gute Balance zwischen offensiven Qualitäten und der Arbeit gegen den Ball. Er hat sich die vergangene Saison gut entwickelt und wir freuen uns auf einen weiteren Spieler mit viel Potenzial", sagte SC-Sportdirektor Klemens Hartenbach. Zur Vertragsdauer machte der SCF keine Angaben.

+++ PERFEKT: Borussia Dortmund hat die Verpflichtung von Raphaël Guerreiro bestätigt. "Raphaël Guerreiro ist ein technisch versierter Spieler, der sich auf mehreren Positionen zu Hause fühlt. Wir sind sehr froh, dass er sich für Borussia Dortmund entschieden hat", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc über den Neuzugang vom französischen Erstligisten FC Lorient.

+++ Am Donnerstag (16. Juni) soll BVB-Kandidat Raphaël Guerreiro in Paris eine sportmedizinische Untersuchung über sich ergehen lassen. Danach kann dann eigentlich direkt der neue Vertrag mit Borussia Dortmund unterschrieben werden.

Transferticker: Kuriosum bei Ducksch-Verpflichtung

+++ PERFEKT: Zweitligist FC St. Pauli verpflichtet Marvin Ducksch von Vizemeister Borussia Dortmund. Der 22-Jährige unterschrieb in Hamburg einen Vertrag bis 2019. "Mit Marvin bekommen wir einen Angreifer, der in erster Linie über eine gute Technik und einen sehr guten Abschluss verfügt. Er ist ein spielender Mittelstürmer, der aufgrund seiner Körpergröße sehr präsent und trotzdem sehr beweglich ist", sagte Trainer Ewald Lienen. Kurios allerdings: Lienen selbst war bei der Vorstellung Duschs nicht dabei. Damit er aber trotzdem auf dem Foto zu sehen war, wurde ein Mitarbeiter mit einer Lienen-Maske ins Bild gestellt. Eine Lösung Marke Kiezkicker.

+++ Wir blicken fix nach England: Österreichs Nationalspieler Marko Arnautovic von Stoke City steht möglicherweise vor einem Transfer innerhalb der englischen Premier League. Wie die Zeitung Stoke Sentinel berichtet, will der FC Everton den ehemaligen Bundesliga-Profi von Werder Bremen verpflichten. Die Toffees stellen ihrem neuen Teammanager Ronald Koeman laut Medienberichten rund 130 Millionen Euro für Neuzugänge zur Verfügung. Arnautovic hatte in der vergangenen Saison elf Ligatreffer erzielt. Sein Vertrag mit Stoke City läuft noch bis zum 30. Juni 2017. Für einen vorzeitigen Wechsel soll Stoke eine Ablöse von rund 16 Millionen Euro fordern.

+++ Portugals Nationalspieler Raphaël Guerreiro steht unmittelbar vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund. Nach einem Bericht der französischen Sportzeitung „L'Equipe“ soll der 22 Jahre alte Linksverteidiger vom FC Lorient an diesem Mittwoch in Paris eine sportmedizinische Untersuchung absolvieren und danach einen Vierjahresvertrag beim Fußball-Bundesligisten unterschreiben. Als Ablösesumme sind zwölf Millionen Euro plus weitere erfolgsabhängige Bonuszahlungen im Gespräch.

Transferticker: Ibrahimovic zum FC Bayern?

+++ Das wäre der vielleicht spektakulärste Wechsel des Sommers im europäischen Fußball: Es gab offenbar wirklich Gespräche über einen Wechsel von Zlatan Ibrahimovic zum FC Bayern.

+++ Der Hamburger SV ist offenbar auf den französischen Nationalspieler Moussa Sissoko aufmerksam geworden. Wie die L'Equipe berichtet, soll der HSV ein Angebot über zwölf Millionen Euro für den 26 Jahre alten Mittelfeldakteur abgegeben haben. Der EM-Teilnehmer steht zwar noch bis 2019 beim englischen Erstliga-Absteiger Newcastle United unter Vertrag, nach der Einigung mit Investor Klaus-Michael Kühne scheint bei den Hamburgern aber ein solcher Transfer in diesem Sommer möglich zu sein. In der abgelaufenen Saison absolvierte Sissoko 37 Ligaspiele für Newcastle, erzielte dabei ein Tor.

+++ PERFEKT: Der bosnische Nationalspieler Miralem Pjanic, Teamkollege von Antonio Rüdiger bei AS Rom, wechselt für 32 Millionen Euro Ablöse zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Beide Klubs bestätigten am Montag den Transfer. Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler, der 2011 von Olympique Lyon nach Rom gekommen war, erhält bei Juve einen Fünf-Jahres-Vertrag. Pjanic soll 4,7 Millionen Euro pro Saison kassieren.

+++ Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig hat für Timo Werner seinen Ablöserekord gebrochen und lässt sich das Offensivtalent vom VfB Stuttgart zehn Millionen Euro kosten. Der 20-Jährige soll bei den Sachsen nach übereinstimmenden Medienberichten einen Vierjahresvertragerhalten. Eine Bestätigung des Transfers steht von beiden Vereinen noch aus. Bisher teuerster Spieler in der noch jungen Klubgeschichte war U21-Nationalspieler Davie Selke, der 2015 für acht Millionen Euro von Werder Bremen kam.

+++ PERFEKT: Darmstadt 98 hat sich die Dienste von Torhüter Daniel Heuer Fernandes gesichert und damit den ersten Spieler für die neue Saison verpflichtet. Der 23-Jährige kommt vom Zweitligaabsteiger SC Paderborn zu den Hessen, die am Freitag keine näheren Angaben zum Vertrag machten. In Darmstadt könnte Heuer Fernandes den zum Ligakonkurrenten Hamburger SV abgewanderten bisherigen Stammkeeper Christian Mathenia ersetzen.

+++ PERFEKT: RB Leipzig hat Benno Schmitz (21) von Red Bull Salzburg verpflichtet. Der Defensiv-Allrounder erhält beim Aufsteiger einen Vierjahresvertrag bis 30. Juni 2020. Der gebürtige Münchner kann als Rechtsverteidiger sowie als Sechser eingesetzt werden.

Mit Salzburg gewann Schmitz in Österreich in den beiden letzten Spielzeiten jeweils das Double aus Meisterschaft und Pokal. In der deutschen U21-Auswahl kam der Youngster bislang zu sieben Einsätzen.

dpa/SID

Kommentare