Bestseller-Liste: Lahm stößt "Schoßgebete" von Platz 1

München - Vergangenen Montag hat Philipp Lahm sein Buch veröffentlicht. Es landete in Rekordzeit auf Platz eins der Bestsellerliste und verdrängt damit Charlotte Roches "Schoßgebete".

Fußballer Philipp Lahm ist Spitzenreiter der Bestsellerliste des Versandhauses Amazon. Sein Buch "Der feine Unterschied: Wie man

Lesen Sie auch:

Löw knöpft sich Buchautor Lahm vor

Lahm will sich mit Völler aussprechen

heute Spitzenfußballer wird" ist der neue Verkaufsschlager. Und das bereits am Tag nach der Veröffentlichung. Damit hat er Charlotte Roches Sex-Roman "Schoßgebete" auf den zweiten Platz verdrängt.

Exakte Verkaufszahlen aus dem Buchhandel für weitere Bestsellerlisten liegen noch nicht vor und werden erst Anfang der kommenden Woche Berücksichtigung finden.

Am vergangenen Montag hat der Fußballer sein erstes Buch veröffentlicht. Von Kollegen und Trainern musste Lahm viel Kritik einstecken. Oliver Kahn meinte, man solle als Mannschaftskapitän auf dem Höhepunkt der Karriere nicht in einem Buch schlecht über Spielerkollegen reden. Auch Nationaltrainer Löw knöpfte sich den Buchautor vor. Mit seinen Berichten aus der Umkleidekabine verstoße er gegen einen Ehrenkodex. Nachdem Philipp Lahm einen weiteren Konflikt mit Rudi Völler beilegen konnte, stürmt er jetzt die Bestsellerlisten.

In "Der feine Unterschied: Wie man heute Spitzenfußballer wird" erzählt er von seinem Aufstieg zum Nationalspieler. Lahm lässt seine Leser hinter die Kulissen blicken. Welche Anforderungen werden heute an Spitzensportler gestellt? Wie ist es, auf der Straße ständig erkannt zu werden? Für Fußballfans jeglichen Alters bietet der Roman von Philipp Lahm interessante Einblicke in den wohl populärsten Sport der Welt.

sid/sm

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare