Schweinsteiger, Khedira und Trapp nur Zuschauer

Favoritensiege in Europas Pokalfinals

+
Alvaro Morata gelingt in der Nachspielzeit der entscheidende Treffer.

Rom - Parallelität der Ereignisse: Wie in Deutschland setzten sich auch in anderen europäischen Ländern am Wochenende die Favoriten in den Pokal-Finals durch.

ENGLAND: Manchester United gewann in Wembley zum zwölften Mal in der Klubgeschichte den FA-Cup und zog mit Rekordsieger FC Arsenal gleich. Ohne den verletzten Nationalmannschafts-Kapitän Bastian Schweinsteiger bewahrte der offensive Mittelfeldspieler Jesse Lingard (110.) ManUnited mit seinem Treffer in der Verlängerung zum 2:1 (1:1, 0:0) über Außenseiter Crystal Palace vor einer Blamage. Noch zehn Minuten vor Ende der regulären Spielzeit lag der haushohe Favorit 0:1 im Hintertreffen. Trotz des Sieges verlief die Saison für die Red Devils enttäuschend, Teammanager Louis van Gaal droht die Ablösung durch José Mourinho.

ITALIEN: Juventus Turin hat mit dem Finaltriumph gegen den langjährigen Rivalen AC Mailand das vierte Double der Klubgeschichte perfekt gemacht. Den Treffer des Tages zum 1:0 (0:0)-Sieg erzielte Alvaro Morata zehn Minuten vor Ende der Verlängerung. Weltmeister Sami Khedira (Wadenverletzung) saß als Daumendrücker nur auf der Tribüne. Für die alte Dame war es der elfte Cup-Erfolg. Mailand beklagte inzwischen eine fünfjährige Durststrecke ohne Titel. Der bislang letzte Erfolg der Lombarden war die Meisterschaft 2011.

FRANKREICH: Zlatan Ibrahimovic hat sich das schönste Abschiedsgeschenk selbst bereitet. Der scheidende schwedische Superstar führte den französischen Meister Paris St. Germain zum zweiten Triple in Folge und erzielte zwei Tore zum 4:2 (1:1) im Pokalfinale gegen Olympique Marseille. Ibrahimovic sicherte Paris mit seinem verwandelten Foulelfmeter (47.) und einem Alleingang (81.) den zehnten Erfolg im Coupe de France. Es waren seine Tore Nummer 155 und 156 im 180. Pflichtspiel für PSG, das zuvor die Meisterschaft und den Ligapokal gewonnen hatte. Torwart Kevin Trapp gehörte nicht zum PSG-Kader und verfolgte das Spiel als Zuschauer.

PORTUGAL: Benfica Lissabon hat zum dritten Mal in Folge das kleine Double perfekt gemacht. Der Rekordchampion, Meister der letzten drei Jahre, besiegte im Endspiel um den Ligapokal Maritimo Funchal mit 6:2 (3:1) und machte damit auch in diesem Wettbewerb den Hattrick perfekt. Während sich Bayern Münchens mindestens 35 Millionen Euro teurer Neuzugang Renato Sanches nicht in die Torschützenliste eintragen konnte, glänzte der griechische Nationalstürmer Kostas Mitroglu mit einem Doppelpack.

SCHOTTLAND: Zweitligist Hibernian Edinburgh hat nach 114 Jahren zum dritten Mal in seiner Klubgeschichte den schottischen Pokal gewonnen. Den Siegtreffer beim 3:2 (1:1)-Triumph gegen Rekordmeister Glasgow Rangers für Edinburgh, erzielte David Gray in der Nachspielzeit.

sid

Statistik Finale

Kommentare