"Ärzte sagen, ich hätte Glück im Unglück gehabt"

Halswirbelbruch bei Wolfsburger Guilavogui

+
Josuha Guilavogui.

Lissabon - Josuha Guilavogui vom Bundesligisten VfL Wolfsburg hat sich im Spiel bei Sporting Lissabon einen Halswirbelbruch zugezogen.

Das ergaben erste Untersuchungen im Krankenhaus in der portugiesischen Hauptstadt, wo sich der französische Mittelfeldspieler einer Computertomografie unterzog. Guilavogui werde definitiv zum Saisonstart ausfallen, teilte der Klub mit.

Beim 1:2 (0:2) gegen die Portugiesen musste Guilavogui Mitte der zweiten Halbzeit ausgewechselt werden. Am Sonntag konnte er mit einer stabilisierenden Halsmanschette die Rückreise mit der Mannschaft nach Wolfsburg antreten. "Die Ärzte sagen, ich hätte Glück im Unglück gehabt. Es war eine unglückliche Situation", sagte der 25-Jährige.

sid

Mehr zum Thema

Kommentare