Am Eiffelturm

Während Deutschland-Spiel: Kurze Panik auf Pariser Fanmeile

+
Die Fanmeile in Paris.

Paris - Auf der Pariser EM-Fanmeile am Eiffelturm hat es während des Spiels Deutschland gegen Italien eine kurze Panik unter den Zuschauern gegeben.

Im vordersten Bereich vor der Großleinwand auf dem Marsfeld liefen kurz vor Ende der regulären Spielzeit am Samstagabend plötzlich Hunderte Menschen auseinander, wie ein dpa-Reporter beobachtete. Auslöser war nach Angaben mehrerer Augenzeugen eine Schlägerei. Einige Menschen stürzten, vereinzelt brachen Besucher in Tränen aus. Die Situation beruhigte sich jedoch sehr schnell wieder, die Übertragung des Spiels lief weiter.

Aus Furcht vor Anschlägen gelten an den Fanmeilen zur Europameisterschaft strenge Sicherheitsvorkehrungen. Wer die Pariser Fanmeile besuchen will, wird an drei aufeinanderfolgenden Kontrollpunkten kontrolliert und abgetastet. Auf dem Gelände am Wahrzeichen der französischen Hauptstadt ist Platz für bis zu 92 000 Menschen, am Samstagabend verfolgten Zehntausende Fans das Viertelfinale - darunter viele in den Farben Deutschlands oder Italiens.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare