BVB im Topspiel gegen Bayer - VfB will Krise beenden

+
Dortmunds Trainer Thomas Tuchel. Foto: Peter Steffen

Nach der Europapokalwoche bietet die Fußball-Bundesliga den Fans gleich drei Sonntagsspiele. Die Spitzenpartie steigt in Dortmund, in Augsburg und Stuttgart sollen sportliche Krisen gestoppt werden.

Berlin (dpa) - Borussia Dortmund will im Topspiel gegen Bayer Leverkusen seine Rekord-Siegesserie fortsetzen.

Nach zehn Pflichtspiel-Erfolgen unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel könnte der BVB mit einem weiteren Punkte-Dreier auch wieder die Tabellenführung vom FC Bayern übernehmen, der sich am Samstag durch ein lockeres 3:0 in Darmstadt Platz eins geholt hatte. "Wir gehen davon aus, dass wir gegen Leverkusen das Beste brauchen, was wir haben", meinte Tuchel. Ob er dabei wieder auf den zuletzt verletzten Nationalspieler Marco Reus bauen kann, entscheidet sich kurzfristig.

Zur gleichen Zeit stehen der FC Augsburg und Hannover 96 nach ihren verpatzten Starts schon unter Druck. Mit nur einem Zähler aus vier Partien stecken beide Teams tief unten in der Tabelle. Die Schwaben holten sich zumindest mit ihrem ordentlichen Debüt in der Europa League etwas Auftrieb, auch wenn die Partie bei Athletic Bilbao 1:3 verloren ging. Allerdings glückte den Augsburgern in vier Jahren Bundesliga noch kein Sieg gegen die Niedersachsen.

In der dritten Sonntagspartie will der VfB Stuttgart seine sportliche Krise mit einem Heimsieg gegen den FC Schalke 04 beenden. Bisher hat der VfB alle seine vier Spiele verloren und steht auf einem Abstiegsplatz. Bei einer weiteren Niederlage würde auch Trainer Alexander Zorniger noch stärker unter Druck geraten.

Hoffnung kann den Stuttgartern die Statistik machen: Der VfB gewann in der Liga gegen keinen anderen Club so oft wie gegen Schalke, nämlich 42 Mal. Allerdings sind die Gäste im Aufwind. Schalke feierte zuletzt gegen Mainz 05 (2:1) und in der Europa League bei APOEL Nikosia (3:0) zwei Siege.

Zahlen zum Spieltag

Vorbericht BVB - Bayer auf Bundesliga.de

Mehr zum Thema

Kommentare