Laut Forbes-Liste

Ana und Co.: Das sind die bestbezahlten Sportlerinnen der Welt

+
Ana Ivanovic schaffte es auch in die Top Ten der Forbes-Liste.

Los Angeles - Sie verdienen nicht nur durch sportliche Erfolge eine Menge Geld, sondern auch durch Sponsorenverträge. Doch welche Sportlerin verdiente im letzten Jahr am meisten? Das hat nun Forbes enthüllt.

Serena Williams hat Maria Scharapowa als bestbezahlte Sportlerin der Welt abgelöst. Die 34-jährige US-Amerikanerin verdiente laut Forbes in den vergangenen zwölf Monaten 25,4 Millionen Euro und damit etwa sechs Millionen mehr als ihre Tennis-Kollegin Scharapowa. Die Russin hatte in den vergangenen elf Jahren das Ranking angeführt. 

Serena Williams hat in ihrer Karriere Preisgelder in Höhe von 68,3 Millionen Euro gewonnen, mehr als doppelt so viel wie jede andere Sportlerin. Dennoch war Scharapowa durch ihre Sponsorenverträge lange Zeit die bestbezahlte Frau im Sport. Nach einem positiven Dopingtest auf Meldonium und ihrer spektakulären Beichte Anfang des Jahres haben sich jedoch große Unternehmen wie Nike, American Express, Porsche und TAG Heuer von der Russin distanziert. 

Auf Platz drei der Forbes-Liste liegt mit einem Einkommen von rund 12,3 Millionen Euro die US-amerikanische Mixed-Martial-Arts-Kämperin Ronda Rousey. Nur 100.000 Euro dahinter folgt Nascar-Fahrerin Danica Patrick. Außer Rousey und Patrick gehören nur Tennisspielerinnen zu den Top 10. Deutsche Sportlerinnen sind nicht vertreten. 

Williams dominiert die Tennis-Welt seit mehr als einem Jahrzehnt. Mit ihren 21 Grand-Slam-Titeln liegt sie nur einen Triumph hinter Rekordhalterin Steffi Graf, die 22-mal eines der vier großen Turniere gewonnen hat. Durch Finalniederlagen bei den Australian Open (gegen Angelique Kerber) und am vergangenen Sonntag bei den French Open (gegen Garbine Muguruza) verpasste sie es allerdings, mit Graf gleichzuziehen. 

Die Liste der zehn bestbezahlten Sportlerinnen: 

1. Serena Williams (USA) Tennis 25,4 Millionen Euro
2. Maria Scharapowa (Russland) Tennis 19,3 Millionen
3. Ronda Rousey (USA) Mixed Martial Arts 12,3 Millionen
4. Danica Patrick (USA) Motorsport/Nascar 12,2 Millionen
5. Agnieszka Radwanska (Polen) Tennis 9 Millionen
6. Caroline Wozniacki (Dänemark) Tennis 7 Millionen
7. Garbiñe Muguruza (Spanien) Tennis 6,7 Millionen
8. Ana Ivanovic (Serbien) Tennis 6,5 Millionen
9. Wiktoria Asarenka (Weißrussland) Tennis 5,8 Millionen
10. Eugenie Bouchard (Kanada) Tennis 5,5 Millionen

sid

Kommentare