Fahrer eingeklemmt

Zwei Verletzte nach schwerem Unfall auf der A5 bei Frankfurt

+
Symbolbild

Frankfurt - Ein übersehenes Auto während eines Spurwechsels löst am Mittwochabend eine fatale Kettenreaktion aus. In Höhe des Frankfurter Westkreuzes kommt es auf der A5 in Fahrtrichtung Kassel gegen 22.30 Uhr zu einem schweren Unfall. 

Lesen Sie auch:

Acht Verletzte nach Unfall mit drei Autos und Roller in Frankfurt

Nach derzeitigem Ermittlungsstand übersah ein 59-jähriger Lkw-Fahrer beim Spurwechsel von der rechten auf die mittlere Fahrspur den Wagen eines 23-Jährigen. Um eine Kollision zu vermeiden, wich dieser mit seinem Auto nach links aus. Ein herannahender Wagen konnte jedoch nicht mehr ausweichen und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf das Fahrzeug des jungen Mannes. 

Durch die Wucht des Aufpralls gerieten die beiden Autos ins Schleudern. Der 23-Jährige wurde mit seinem Wagen gegen den Laster geschleudert und blieb schließlich auf dem linken Fahrstreifen stehen. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Fahrer des Lasters, dessen Tank bei dem Zusammenstoß aufgerissen wurde, blieb unverletzt. 

Der dritte Fahrer wurde mit seinem Auto nach links gegen die Betongleitwand geschleudert, ehe er mit einem weiteren Lkw zusammenstieß und auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand kam. Er wurde schwer verletzt in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. 

Die Einsatzkräfte beseitigten zudem den ausgelaufenen Treibstoff. Die Autobahn in Richtung Norden musste kurzzeitig voll gesperrt werden. red

Das könnte Sie auch interessieren: Verletzte Fahrerin nach Unfall auf der B456 im Auto eingeklemmt

Archivbilder

Fotos: Fünf Verletzte bei schwerem Unfall in Friedrichsdorf

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare