Gruppe von etwa sechs Personen

Zwei Überfälle auf offener Straße: Offenbacher Polizei sucht Täter

+
Symbolfoto

Offenbach - In kürzester Zeit ereignen sich am späten Sonntagabend hintereinander zwei Raubüberfälle. Die Polizei prüft jetzt, ob es sich um dieselben Täter handelt und sucht Zeugen.

Ein 19-jähriger Radfahrer fuhr durch die Parkanlage in der Schubertstraße, als ihn gegen 23 Uhr eine zirka sechsköpfige Personengruppe stoppte. Ein Täter schlug dem jungen Mann mit der Hand ins Gesicht, sodass dieser stürzte. Anschließend traten weitere Personen auf ihn ein. Der junge Mann wurde leicht verletzt. Die Angreifer nahmen das Fahrrad und flüchteten. Der Beraubte beschreibt die Täter als etwa 25 Jahre alt mit schwarzen Haaren. Eine Person ist demnach zirka 1,90 Meter groß mit kräftiger Figur. Zwei weitere Personen seien zirka 1,70 Meter und 1,80 Meter groß mit normaler Figur. 

Nur eine halbe Stunde später kam es zu einem weiteren Zwischenfall. Ein ebenfalls 19-Jähriger nahm mit einem Freund eine Abkürzung über einen Hof in der Sprendlinger Landstraße, als er ebenfalls auf eine Gruppe von zirka sechs Personen traf. Unvermittelt bekam auch er einen Schlag ins Gesicht, wobei die Unbekannten dann aber flüchteten. Im Nachhinein stellte der Überfallene fest, dass seine Geldbörse fehlte. Durch den Schlag wurde der 19-Jährige leicht verletzt. 

Zwei der Räuber beschrieb das Opfer wie folgt: Beide haben breite Schultern; einer ist 1,70 Meter groß, hat schwarze Haare und einen Spitzbart. Er war mit einem dunklen T-Shirt bekleidet. Sein Komplize hat kurzgeschorene Haare und trug ein weißes Shirt. Hinweise nimmt die Polizei unter 069 80981234 entgegen.

Fotos: Verteidigen mit Frankfurts Kampfsport-Meister Nummer eins 

Bilder

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare