Wohnungsbrand in Bockenheim

Zwei Personen bei Feuer in Frankfurter Wohnhaus verletzt

+
Symbolbild

Frankfurt - Bei einem Brand in Frankfurt Bockenheim sind am Dienstagnachmittag zwei Personen verletzt worden. Die Feuerwehr war mit 26 Einsatzkräften vor Ort.

Lesen Sie auch dazu:

Hochhausbrand löst Großeinsatz in Dietzenbach aus

Zu einem Wohnungsbrand ist es am Dienstag gegen 17.30 Uhr in der Bockenheimer Florastraße gekommen. Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwachen Nordweststadt und Gallus an der Einsatzstelle eintrafen, drang dichter Qualm aus der Erdgeschosswohnung. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz drang in die Wohnung ein und rettete zwei Personen aus der Wohnung. 

Beide Personen hatten eine Rauchgasvergiftung, eine wurde vorsorglich in ein Frankfurter Krankenhaus gebracht. Mit einem Hohlstrahlrohr wurde das brennende Mobiliar im Wohnzimmer gelöscht. Mit Hilfe eines Überdrucklüfters wurde die Wohnung entraucht und mit einer Wärmebildkamera auf versteckte Brandnester kontrolliert. 

Hoher Sachschaden

Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Zur Ursache konnte die Feuerwehr bisher nichts sagen. Die Feuerwehr Frankfurt und der Rettungsdienst Frankfurt waren mit insgesamt neun Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften an der Einsatzstelle. red 

Das könnte Sie auch interessieren: Kurzschluss: Laptop setzt ganzes Zimmer in Offenbach in Brand

Fotos: Feuer in Bad Homburger Altenwohnanlage

K eine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare