Das war los am Wochenende

Großbrand auf Parkplatz +++ Auto kracht in Straßenbahn

+
Symbolbild

Frankfurt/Offenbach/Groß-Zimmern - In Groß-Zimmern brennen Gebrauchtwagen, in Offenbach lodert es auf einem Parkdeck und in Frankfurt kracht ein Auto in eine Straßenbahn. Das und mehr war los am Wochenende. 

Feuer auf Offenbacher Parkdeck

Offenbach - Zeugen haben am Sonntag die Feuerwehr um 16.24 Uhr zu einem Feuer in dem zur Roland-Passage gehörenden Parkdeck an der Christian-Pleß-Straße gerufen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass ein dort abgestellter Roller brannte. Die Flammen hatten bereits auf Fassadenteile der Parkanlage übergegriffen.

Vor der Ankunft der Feuerwehr hatten Anwohner bereits versucht, den Brand zu bekämpfen. Vier von ihnen zogen sich dabei leichte Verletzungen zu und mussten ärztlich versorgt werden. Am Parkdeck entstand ein erheblicher Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Die Ermittlungen laufen. 

Marihuana-Duft führt Polizisten zu illegaler Plantage

Frankfurt - Durch Zufall hat die Frankfurter Polizei einen mutmaßlichen Drogenanbauer überführt. Den Beamten einer Fußstreife fiel am Samstag in der Adalbertstraße ein intensiver Geruch nach Marihuana auf. Sie folgten der Duftspur bis in den Hausflur eines Mehrfamilienhauses, die sie sogar bis zu einer bestimmten Wohnung führten. Der 36-jährige Wohnungsinhaber zeigte sich sehr überrascht, als er nach dem Klingeln die Wohnungstür öffnete. Die Polizisten waren ebenfalls überrascht, da sie durch die offene Tür ein Indoor-Gewächshaus mit Beleuchtungs- und Lüftungsausstattung sahen. 

In der Zweizimmerwohnung fanden die Beamten außerdem 19 Cannabispflanzen, 30 Setzlinge und eine Feinwaage. Hinzu kamen 145 Gramm Marihuana, eine Schreckschusswaffe, zwei Softair- und eine Spielzeugwaffe. Der bereits polizeilich bekannte Tatverdächtige wurde festgenommen.

Auto kracht in Straßenbahn

Frankfurt - Zwei Leichtverletzte, ein Schwerverletzter und mehrere tausend Euro Sachschaden sind die vorläufige Bilanz eines Verkehrsunfalls am Samstag in der Mainzer Landstraße 251. Den ersten Ermittlungen zufolge hatte ein 37 Jahre alter Autofahrer aus Rödermark um 12.23 Uhr versucht verbotswidrig zu wenden. Dabei übersah er die in gleicher Richtung stadteinwärts fahrende Straßenbahn und stieß mit ihr zusammen. 

Die Wucht des Aufpralls schleuderte den Wagen nach rechts gegen ein geparktes Auto. Auf dessen Ladefläche war gerade ein 27-jähriger Kronberger mit dem Verladen von Gegenständen beschäftigt. Durch den Zusammenstoß stürzte er vom Fahrzeug und verletzte sich leicht. Der Fahrer des Unfallwagens erlitt schwere Verletzungen. In der Straßenbahn zog sich ein vierjähriges Kind leichte Verletzungen zu. 

Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Mainzer Landstraße war während der Unfallaufnahme stadteinwärts gesperrt. 

Nachbar will Kontrahenten abschießen

Frankfurt - Ein mutmaßlicher Streit zwischen zwei Bewohnern eines Mehrfamilienhauses in der Martinskirchstraße hat am Samstag um 11.15 Uhr zu einem größeren Polizeieinsatz geführt. Ein 56-jähriger Frankfurter hatte auf dem Balkon seiner Wohnung seinem 55-jährigen Nachbarn, der sich auf seinem Balkon eine Etage höher befand, mit einem Gewehr gedroht und gerufen, dass er ihn abschießen wolle.

Der 55-jährige Frankfurter verständigte umgehend die Polizei. Sein Kontrahent ließ sich daraufhin von Beamten der Frankfurter Polizei widerstandslos festnehmen. In seiner Wohnung fanden die Polizisten ein Luftgewehr und eine Schreckschusswaffe mit passender Munition. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Der Tatverdächtige durfte nach den polizeilichen Maßnahmen gehen.

Wilde Schlägerei in Offenbach

Offenbach - Zwei Männer haben sich am Samstag gegen 17 Uhr eine wilde Schlägerei an der Ecke Mühlheimer Straße / Karl-Herdt-Weg geliefert. Im Verlauf der Auseinandersetzung kamen auch ein Messer und ein Baseballschläger zum Einsatz. Einer der Beteiligten erlitt zwei Stichverletzungen, die im Krankenhaus genäht werden mussten. Der zweite Schläger zog sich zwei Platzwunden am Kopf zu, die ebenfalls in einem Krankenhaus erstversorgt werden mussten. Eine größere Menschenmenge verfolgte vor Ort das Geschehen. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter 069 80981234 zu melden.

Großbrand auf Gebrauchtwagen-Parkplatz

Groß-Zimmern - Ein nächtlicher Brand auf einem Gebrauchtwagen-Abstellplatz an der Lebrechtstraße hat die Feuerwehr in Groß-Zimmern am Sonntag beschäftigt. Zeugen hatten gegen 4.33 Uhr Flammen bemerkt, die zunächst aus einem Holzschuppen schlugen. Von dort aus griff es auf die dicht geparkten Autos über. Elf Gebrauchtwagen wurden beschädigt, an einigen entstand Totalschaden. 

Aufgrund des dichten Qualms wurden Anwohner aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Verletzt wurde niemand. Wie es zu dem Feuer kam, ist bislang noch unklar. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Der Sachschaden wird auf bis zu 70.000 Euro geschätzt.

Fotos: "Die Fahrgass' swingt" 2016 in Dreieichenhain

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare