Das war los am Wochenende

Freunde verprügelt +++ Cabrio rammt Rad- und Motorradfahrer

+
Symbolfoto

Frankfurt/Hofheim/Dreieich/Babenhausen - In Hofheim verprügelt eine Gruppe zwei Freunde brutal am Bahnhof, in Babenhausen holt ein Cabrio einen Fahrrad- und einen Motorradfahrer von ihren Fahrzeugen und in Dreieich sorgt ein Wäschekorb für ein Feuer. Das war los am Wochenende. 

Räubergruppe schlägt Freunde zusammen

Hofheim - Vier Freunde, die am Samstag in einem Wartehäuschen am Hofheimer Bahnhof standen, sind von einer mindestens siebenköpfigen Gruppe überfallen und attackiert worden. Wie die Polizei mitteilte, ging die Gruppe gegen 21.15 Uhr ohne gegeben Anlass auf die Wartenden zu und schlug einem der Geschädigten unvermittelt ins Gesicht. Er stürzte zu Boden. 

Dort traten und schlugen die Täter auf den wehrlosen Mann ein. Ein Freund wollte zur Hilfe eilen, wurde dadurch aber selbst zum Opfer. Die Gruppe hielt ihn fest und begann auch auf ihn einzuprügeln. Damit aber noch nicht genug. Einige der Täter durchsuchten ihn und stahlen sein Handy. Als sie ihm auch noch die Kamera entreißen wollten, wehrte der Mann sich. Das hatte zur Folge, dass er nur noch brutaler attackiert wurde: Die Gruppe stieß ihn zu Boden und trat auf Kopf und Rücken ein. 

Den Geschädigten gelang es schließlich leicht verletzt mit ihren Freunden zu flüchten. Die Polizei nahm kurze Zeit später vier der Täter fest. Die 18- bis 20-Jährigen stammen aus dem Main-Taunus-Kreis und mussten mit aufs Revier. Nach einer Nacht in Gewahrsam wurden sie dem Haftrichter vorgeführt. Zeugen des Vorfalls melden sich bitte unter 06192 20790.

Cabrio rammt Radler und Motorradfahrer

Babenhausen - Zu einem schweren Unfall ist es am Sonntagnachmittag um 14.50 Uhr auf der B 26 gekommen. Ein 53-jähriger Cabrio-Fahrer aus Babenhausen war in Richtung Dieburg unterwegs. Kurz nach der Kreuzung B 26/ K 182 rammte er mit seinem Wagen zunächst einen in gleicher Richtung fahrenden 48-jährigen Fahrradfahrer aus Darmstadt. Anschließend erfasste er auch die vor sich fahrende 64-jährige Motorradfahrerin aus Büttelborn. 

Nach dem Unfall kam der Wagen erst einige hundert Meter weiter zum Stehen. Der 48-jährige Fahrradfahrer wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, die 64-Jährige musste mit schwersten Verletzungen in eine Frankfurter Klinik geflogen werden. Die B 26 war teilweise vollgesperrt.

Brennendes Sofa auf dem Balkon ruft Feuerwehr auf den Plan

Frankfurt - Zwei zerstörte Wohnungen sowie ein Sachschaden von etwa 70.000 Euro sind die vorläufige Bilanz eines Brandes im Schleusenweg am späten Freitagabend, der durch ein brennendes Sofa verursacht wurde.

Gegen 22 Uhr war das im zehnten Stock eines Hochhauses auf einem Balkon stehende Sofa aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten. Durch die große Hitze platzten die Scheiben der zugehörigen Wohnung und das Feuer griff auf das Einzimmerapartment über. Auch die Wohnung darüber trug deutliche Schäden davon. Nicht nur, dass auf dem Balkon im elften Obergeschoss mehrere Sachen verbrannten, es verrußte auch die dortige Wohnung komplett und ist aktuell unbewohnbar. Personen kamen nicht zu Schaden.

Betrunkene Radfahrerin verletzt sich schwer

Hofheim - Eine 54-jährige Hofheimerin hat sich am Freitag in der Chattenstraße schwer verletzt. Sie war gegen 23 Uhr mit ihrem Fahrrad in Richtung Königsteiner Weg unterwegs. Als sie von der Straße auf den linken Bürgersteig fahren wollte, verlor sie an der Kante die Kontrolle und stürzte zu Boden. Schwer verletzt kam sie in ein Krankenhaus. Weil sie stark nach Alkohol roch, wurde ihr in der Klinik auch eine Blutprobe entnommen. 

Wäschekorb fängt Feuer

Dreieich - Zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Oisterwijker Straße ist es am Freitag um 16.50 Uhr gekommen. Ursache für den Ausbruch des Feuers war ein Wäschekorb, den ein Bewohner auf der eingeschalteten Herdplatte abgestellt hatte. Schnell breiteten sich die Flammen in der Wohnung im zweiten Obergeschoss aus und griffen auch auf das Dach über. Die herbeigerufene Feuerwehr löschte den Brand, erklärte die betroffene Wohnung jedoch für unbewohnbar. Es wurde niemand verletzt, der Sachschaden wird auf etwa 60.000 Euro geschätzt.

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare