Rettungshubschrauber landet

A3 voll gesperrt: Drei Verletzt nach schwerem Unfall

+
Symbolfoto

Frankfurt - Drei Verletzte und zirka 11.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Unfalls vom Dienstagabend auf der A 3 am Frankfurter Kreuz in Richtung Würzburg.

Gegen 18.30 Uhr bemerkte ein 41-jähriger Fahrer einen vor ihm verkehrsbedingt abbremsenden Wagen zu spät und krachte in dessen Heck. Während die drei Insassen des hinteren Autos schwere Verletzungen erlitten, blieb der Fahrer des anderen Wagens unverletzt.

Zur Erstversorgung der Verletzten landete der Rettungshubschrauber "Christoph 2" an der Unfallstelle. Die Verletzten kamen in umliegende Krankenhäuser. Die Autobahn war etwa eine Stunde voll gesperrt. Als Unfallursache wird Unachtsamkeit in Verbindung mit zu geringem Sicherheitsabstand angenommen. red

Lesen Sie auch: Im Stau aufgefahren: Fünf Verletzte auf A3

Fotos: Hubschrauber landet nach schwerem Unfall auf A5

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare