S-Bahnverkehr lahm gelegt

Verwirrter Mann springt in Frankfurt auf die Gleise

+
Der verwirrte Mann hatte bei seinem leichtsinnigen Ausflug auf die Gleise noch einmal Glück. 

Frankfurt - Ein sichtlich verwirrter 61-jähriger Mann aus Roßtal im mittelfränkischen Landkreis Fürth hat am Sonntagabend gegen 20.45 Uhr für Verspätungen im Frankfurter S-Bahnverkehr gesorgt.

An der S-Bahnstation Messe war der Mann in die Gleise gesprungen, wo er orientierungslos umherirrte. Nachdem alle Gleise für den Zugverkehr gesperrt waren, nahmen ihn Bundespolizisten in Gewahrsam und brachten ihn zur Wache in den Frankfurter Hauptbahnhof. Bis zur Aufhebung der Sperrungen kam es bei insgesamt elf Zügen zu Verspätungen. Erst nachdem sich der Zustand des Mannes wieder normalisiert hatte, durfte er seine Heimreise antreten. red

Das könnte Sie auch interessieren: Feuer im Regionalexpress - Unbekannte zünden Klositz an

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare