Aufmerksame Bürger erkannten sie wieder

Vermisstes Mädchen aus Oberursel wohlbehalten gefunden

+
Symbolfoto

Oberursel/Schmitten - Gute Nachrichten aus Oberursel: Das seit Donnerstag vermisste 13-jährige Kind aus Oberursel ist wieder da. Bürger entdeckten das erschöpfte Mädchen in Schmitten/Taunus. 

Wie die Polizei mitteilt, erkannten die Passanten das Kind und benachrichtigten die Polizei. Das Mädchen sei zwar erschöpft, aber ansonsten unverletzt gewesen. Dass die Polizei und die Feuerwehr nach ihr suchten, war ihr laut eigener Aussage nicht bewusst. Beim Verlassen des Elternhauses hatte sie einen Brief hinterlassen, in dem sie darum bat, nicht die Polizei zu verständigen. 

Grund für das Ausreißen der überforderten 13-Jährigen war die familiäre Situation nach der Trennung der Eltern. Fern von zuhause wollte sie in der Natur Ruhe und wieder zu sich selbst finden. 

Die Einsatzleitung bedankte sich derweil bei allen an der Suche beteiligten Mitglieder der freiwilligen Feuerwehren des Hochtaunus und der Berufsfeuerwehr Frankfurt, die mit speziell ausgebildeten Spürhunden an der Suche beteiligt waren.

Lesen Sie auch: Vermisster Frankfurter ist tot: 22-Jähriger trieb in der Nidda

So weit die Nase reicht: Rettungshunde helfen bei Vermisstensuche

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare