Im Zug gefunden

In Italien aufgetaucht: Vermisste Japanerin wieder da

 Frankfurt - Seit dem 27. April wurde die Japanerin Mizue S. vermisst. Jetzt tauchte sie wieder auf - und zwar in seinem Zug in Italien.

Mehr zum Thema:

Japanerin vermisst

Die Vermisste fiel am 4. Mai japanischen Touristen in einem Zug von Mailand nach Rom auf. Diese verständigten den in Frankfurt wohnhaften Schwiegersohn der Frau und begleiteten sie noch zum japanischen Konsulat in Rom. Dort wurde die 68-Jährige vom Schwiegersohn in Empfang genommen und zurück nach Frankfurt begleitet. red

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare