Polizei bittet um Mithilfe

Vermisst: Japanerin verschwindet aus Nordwestzentrum

Frankfurt - Die 68-jährige Japanerin Mizue S. verschwindet am Mittwoch spurlos aus dem Nordwestzentrum. Die Polizei sucht dringend nach der Frau: Sie ist nicht nur orientierungslos, sie leidet auch an Schizophrenie. 

Wie die Polizei heute mitteilte, hält sich die 68-Jährige derzeit zu Besuch in Deutschland auf. Zuletzt wurde sie von ihrer Tochter um 11.30 im Nordwestzentrum am Rewe-Markt gesehen. Dort wollte sie eine öffentliche Toilette aufsuchen. 

Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug Mizue Sekine einen dunkelgrünen Mantel, eine grau-weiße Hose und weiß-graue Sandalen. Zudem hatte sie eine grau-schwarze Handtasche bei sich. Sie hat kinnlange, gelockte, schwarz-grau melierte Haare und trägt eine Brille. Sie ist 1,65 Meter groß, sehr schlank und spricht nur japanisch. Hinweise nimmt die Polizei unter 069 75553111 entgegen. red

So weit die Nase reicht: Rettungshunde helfen bei Vermisstensuche

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Kommentare